Aomine no Basuke - Empress Eye

GeschichteRomanze, Freundschaft / P12
Akashi Seijūro Aomine Daiki Momoi Satsuki OC (Own Character)
23.03.2016
01.09.2020
68
97.555
27
Alle Kapitel
28 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
23.03.2016 811
 
Steckbrief des Hauptcharakters:

Name: Shizuku Akashi
Alter: 16 Jahre
Geburtstag: 20. Dezember (Schütze)
Aussehen: lange magentafarbene Haare, dunkelrosa Augen. Ihre Haare trägt sie offen, außer beim Sport. Da trägt sie einen Pferdeschwanz.
Größe: 1,65 m Gewicht: /
Persönlichkeit: Sie ist eine offenherzige Person, doch behält sie ihre Geheimnisse gerne für sich selbst. Sie versucht mit allen Mitteln, ihre Aufgabe zu erfüllen. Sie ist intelligent und spielt gut Shogi.
Hobbys: Reiten (Pferd Haruma), Shogi spielen, macht gerne Wettkämpfe mit der Familie
Schule: Tōō Gakuen, 1. Jahr
Club: Managerin des Tōō Basketballclubs


Prolog:

„Akashi-san“, spricht ein hellblauhaariger Junge ein Mädchen mit magentafarbenen Haaren an, die an ihrem Platz sitzt und schreibt. Sie hebt ihren Kopf und lächelt dem Jungen zu. „Ah Kuroko-kun. Was gibt’s?“ „Schaust du uns heute wieder beim Training zu?“, möchte Kuroko Testuya von Akashi Shizuku wissen. „Ja, ich schreibe nur noch schnell den Bericht in das Klassenbuch. Das ist immerhin meine Aufgabe als Klassensprecherin“, antwortet sie. Tetsuya nickt. „OK, ich warte.“ So schreibt Shizuku den Bericht fertig und die 2 Schüler im 3. Jahr der Teikō Mittelschule verlassen gemeinsam das Klassenzimmer.

Als sie die Turnhalle erreichen, bleibt Kuroko stehen. „Ich gehe mich umziehen.“ Shizuku nickt und sieht ihm noch nach, bis er aus ihrem Blickwinkel verschwindet. Dann betritt sie die Turnhalle. Sie sucht sich einen Platz aus, an dem sie ungestört ist und ohne dass man sie bemerkt, den Jungs beim Training zusehen kann.

Sie beginnt zu strahlen, als sie Tetsuya bemerkt, der die Turnhalle betritt und gleich von Aomine Daiki begrüßt wird. Lächelnd bringt Daiki Tetsuyas Haare durcheinander und zieht ihn gleich mit sich. Doch Momoi Satsuki, die Managerin des Clubs, hält die beiden auf, indem sie sich an Tetsuya drückt.

Shizuku hat schon genug Zeit mit Kuroko verbracht, um zu wissen, dass Satsuki in Tetsuya verliebt ist. Immerhin kommt sie in jeder freien Minute in die Klasse der beiden, um Tetsuya zu besuchen.

Daiki drückt Satsuki von Tetsuya weg und macht ihr klar, dass sie jetzt trainieren müssen. Widerwillig entfernt sich Satsuki von ihnen und die 2 Jungs gesellen sich zu 4 weiteren Spielern. „Kurokochii. Aominechii“, brüllt der blonde Junge der 4, als er Tetsuya und Daiki bemerkt. Seufzend schiebt der grünhaarige Junge seine Brille mit der getapten linken Hand zurecht. Nebenbei hält er einen Paketbandroller in der anderen Hand. Das ist wohl heute sein Lucky Item. Währenddessen stopft sich der größte Junge von allen mit Chips voll.

Plötzlich schaut der Junge mit der Nummer 4 auf dem Trainingstrikot zur Seite, genau in Shizukus Richtung. Lächelnd erwidert sie seinen Blick. Auch in seinem Gesicht zeigt sich ein Lächeln. Doch keine Sekunde später verschwindet es wieder und er schenkt seine Aufmerksamkeit wieder seinem Team.

Sie liebt es, den Jungs beim Taining zuzusehen. Tetsuya hat sich, mit der Hilfe von Daiki und Seijūrō, so weit nach oben gearbeitet. Nun befindet er sich mit Daiki, Seijūrō, Shintarō, Ryōta und Atsushi in der Stammmannschaft. Shizuku kann ihre Augen nicht mehr von ihnen lassen, wenn sie miteinander Basketball spielen. Das ist so fesselnd.



Doch an einem Tag verändert es sich rasant. Die Kiseki no Sedai wird immer stärker und gewinnt jedes Spiel. Jeder von ihnen verliert den Spaß an Basketball. Seijūrō hat sich komplett verändert und Daikis Freundlichkeit wurde durch eine kalte Aura ersetzt. Nur Tetsuya bleibt der alte, doch man sieht ihm an, wie ihm die Veränderung der Kiseki no Sedai mitnimmt.

Auch bei Shizuku hat sich etwas verändert, doch im Gegensatz zu der Kiseki no Sedai wurde ihre Persönlichkeit nicht davon beeinflusst. Diese Veränderung hat sie mehr oder weniger ihrem Bruder zu verdanken.



Nun findet das Finale der Champion League der Mittelschulen statt und Shizuku beobachtet das Spiel von der Zuschauertribüne aus. Plötzlich wird Tetsuya am Kopf verletzt und Satsuki begleitet ihn zur Krankenstation. Kurze Zeit später beginnt die Halbzeitpause und Seijūrō begibt sich auch zur Krankenstation. Er macht sich wohl Sorgen um Tetsuya.

Sie leidet etwas mit Tetsuya. Er ist noch der einzige der 6 Jungs, der dieses Spiel ernst nimmt und jetzt ist er verletzt, aber nicht nur körperlich sondern auch seelisch.

Seijūrō kommt zurück und das Spiel geht weiter. Der 2. Teil des Matches findet also ohne Tetsuya statt. Ist wohl auch besser so. Er soll sich auskurieren und Shizuku will ihm den Anblick dieses Spiels nicht antun. Teikōs Gegner bewegen sich nicht mehr und nicht mal mehr die Kiseki no Sedai spielt noch ernst und schenkt ihrem Gegner am Schluss auch noch einen Punkt.

Genau in diesem Moment kommt Tetsuya zurück. Als er das Spektakel sieht, bricht er in Tränen aus. Shizukus Herz wurde bei dem Anblick ein Stich versetzt und sie merkt, wie Tränen über ihre Wangen laufen. Sie verkraftet die Veränderung ihrer beiden geliebten Personen nicht mehr. Dann wischt sie mit dem Handrücken die Tränen weg. Shizuku hat einen Entschluss gefasst. „Ich werde die beiden irgendwie wieder zur Vernunft bringen.“
Review schreiben