Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

WAR freunde

Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft / P18 / MaleSlash
Flippy
18.03.2016
16.04.2016
10
5.381
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
18.03.2016 507
 
Flippy's sicht

Ich konnte dieses trauma einfach nicht verkraften. Es war jetzt schon 2 jahre her das ich im krieg war. Ich bin jetzt 15. Wenn ich könnte hätte ich die zeit zurück gedreht und alles verhindert. Ohne mich, wären sie nicht gestorben!

Ich saß in der klasse und machte mir gedanken über das was vor 2 jahren passierte. Wie immer, waren meine nachbar plätze leer. Es lag aber nur daran das ich eine 2. Persönlichkeit hatte. Ich hab mich daran schon gewöhnt.

In der klasse lief alles wie fast immer ab. Shifty und lifty versuchten was zu stählen, splendid hindert sie daran, manche warfen was rum, mole bekam fast alles an den kopf weil er nicht wusste wo es her kam und naja ich saß einfach nur da und dachte an denn krieg.

Die tür ging auf und der lehrer kam rein. Alle setzten sich hin und waren still. Unser lehrer war nett und freundlich, konnte aber auch streng sein. Eigentlich mochte ich unseren lehrer. Er erinnerte mich immer an meinen käpten in der arme. Und mit diesem gedanken wurde ich schlagartig wieder traurig. Aber geweint hatte ich nicht. Im krieg dürfte ich auch schon fast keine gefühle zeigen.

"Meine lieben schüler. Ab morgen bekommen wir 3 neue schüler. Bitte behandelt sie mit respekt. Sie haben ein schlimmes trauma erlitten." Sagte unser lehrer. Ein schlimmes traumer. Bestimmt nicht so schlimm wie meines. Vielleicht nur von den eltern geschlagen, aber bestimmt nicht als kind im krieg als 13 jähriger und seine freunde umgebracht.

"Also beginnen wir mit dem unterricht. Öffnet das buch bitte auf seite 156. Heute machen wir mit dem thema mittelalter weiter." Sagte der lehrer. Kch schlug die seite auf. Ich bekam nichts vom unterricht mit und döste schon nach wenigen minuten ein.

Timeskip

"Flippy? Flippy wach auf!" Sagte eine stimme und ich machte die augen auf. Ich sah hoch und sah nutty vor mir. "Na endlich. Schule ist rum." Sagte er. Ich erschrack schon fast und setzte mich auf. So lange hab ich geschlafen. Das kann nur bedeuten das heute........"verdammt!" Sagte ich. Packte schnell meine sache und rannte aus der schule. 'Nein das kann nicht sein! Mein kalender sagt was anderes!' Dachte ich.

Ich ging so schnell es ging nach hause und bemerkte nicht wie 3 teenager an mir vorbei gingen. Ich hatte nicht auf sie geachtet. Hätte ich es getan wäre ich sofort stehen geblieben. Aber zum wesentlichen. Ich war bei mir angekommen, öffnete die tür und rannte in mein zimmer. Ich guckte in mein kalender und bemerkte das ich aufs falsche datum geguckt hatte. Heute war der 14.5. Der tag an dem meine freunde starben.

Ich brach vor dem kalender zusammen. All dieser schmerz und diese erinnerungen kommen zurück. 'Nein. Heute.....sind sie gestorben und ich vetgesse es. E-es tut mir leid mouse und sneaky!' Dachte ich. Ich guckte in den himmel. 'Ich hoffe euch geht es da oben gut!'
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast