Ein alter Feind

GeschichteAbenteuer / P12
OC (Own Character) Valentine Morgenstern
18.03.2016
09.04.2016
5
4452
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hi

Dies ist meine erste FF zu die Chroniken der Unterwelt. In meiner FF ist Valentine Morgenstern auf der Seite von Clary und Jace. Falls diese FF anderen ähnelt, ist dies unbeabsichtigt.
Ich wünsche euch viel Spaß beim ersten Kapitel. ^^

Beste Grüße Alphawolf7






Kapitel 1

Jace Wayland, Clarissa (Clary) Fray, Alec Lightwood und Isabelle Lightwood laufen durch die Katakomben. Sie hatten durch einen Informant die Nachricht erhalten, dass sich in einer Kirche außerhalb der Stadt einige Dämonen herumtreiben. Sie waren sofort aufgebrochen und hatten die meisten Dämonen getötet, doch dann entwischten ein paar der Dämonen in die Gewölbe der Kirche. Die Vier Schattenjäger fanden eine Treppen nach unten und entdeckten die Katakomben. Nun laufen sie zusammen dort unten herum und suchen die letzten Dämonen, um sie zu töten. Die Steinwände sind nur roh behauen, es ist kühl, feucht und es richt moderig. Ein paar Wände sind schon zerfallen und manchmal laufen auch dicke fette Ratten herum. Clary zittert vor Kälte am ganzen Leib. Alec zieht seine Jacke aus und überreicht ihr sie "Hier zieh sie an." sagt er und schaut sie an. "Aber dann ist dir doch ganz kalt." erwidert Clary kopfschüttelnd. "Keine Sorge, ich habe noch eine schwarze Jacke an, also kannst du sie ruhig anziehen." meint Alec und grinst. Clary nimmt die Jacke dankend an und zieht sie sich über, sie spürt sofort wie die Wärme in ihre Arme wieder kommt. Plötzlich kommt ein Dämon wie aus dem nichts aus der Dunkelheit hervor gesprungen und reist Jace zu Boden. Isabelle und Alec stechen den Dämon in den Rücken und er zerfällt zu Staub. Clary hilft ihrem Bruder hoch, Jace klopft sich den Dreck vom Dämon von seiner Kleidung. "Danke." sagt er und geht dann weiter. "Wissen wir eigentlich wie viele Dämonen hier unten sind?" fragt Isabelle nach einer Weile. Alec zuckt mit den Schultern "Keine Ahnung. Wir müssen sie einfach nur erledigen." Clarys Handy klingelt. Sie holt es raus "Was ist Mum?", "Wir sind immer noch in der Kirche, ein paar der Dämonen sind in den Katakomben. Wir sind jetzt ebenfalls in den Katakomben, damit wir die letzten ebenfalls erledigen können.", "Keine Sorge wir passen auf uns auf.", "Nein du musst nicht her kommen, wir schaffen das schon. Mum wir…". "Mum?" Clary klappt ihr Handy zu und seufzt verärgert. "Was ist los?" fragt Jace und schaut seine Schwester fragend an. "Mum und Dad kommen und helfen bei der Jagd." antwortet Clary kopfschüttelnd. Jace seufzt "Wieso müssen sie sich denn schon wieder einmischen." "Es sind deine Eltern, Jace. Sie wollen euch beschützen. Wenigstens habt ihr noch Eltern." erwidert Isabelle und schaut traurig zu Boden. "Na schön. Dann warten wir." sagt Alec und lehnt sich gegen die Wand. Plötzlich hören sie ein leises Scharren. Jace, Clary, Isabelle und Alec ziehen sofort ihre Klingen. Jace legt einen Finger auf seine Lippen und gibt das Zeichen, dass sie ihm folgen sollen. Sie gehen um die Ecke. Jace drängt seine Freunde sofort zurück um die Ecke und schaut dann ganz vorsichtig um die Ecke. Jace zählt mindestens zwanzig Dämonen die zusammen in einem Kreis stehen. "Was ist denn?" flüstert Isabelle. Clary geht ein kleines Stück nach vorn und sieht ebenfalls die Dämonen, die in einem Kreis stehen. Bei diesem Anblick bekommt sie eine Gänsehaut. "Was machen die da?" flüstert Clary. "Ich habe keine Ahnung." flüstert Jace zurück. Die Dämonen murmeln irgendetwas vor sich hin, als sie plötzlich hell aufleuchten und zu Staub zerfallen. "W-Was zum…" Clary kommt mit ihrem Satz nicht zu Ende. Der Staub sammelt sich in der Mitte und aus dem Staub bildet sich eine Gestalt. Die Gestalt hebt die Arme und der Staub fällt von ihm ab. Vor ihnen steht ein hochgewachsener Mann mit langen schwarzen Haaren. Er hat blaue Augen und trägt schwarze Kleidung. Dazu einen langen schwarzen Mantel und schwarze Stiefel. Links und rechts an seiner Talje sind zwei lang gebogene Seraphklingen. Am Rücken hat er noch eine lang gebogene Seraphklinge. Wahrscheinlich hat er noch ganz viele andere Waffen in seinem Mantel versteckt. "Der Typ ist bis an die Zähne bewaffnet." flüstert Jace. Der Mann schaut genau in die Richtung von Jace und grinst. Jace Augen weiten sich. Der Mann kommt genau in ihre Richtung. Er geht auf den Mann zu und greift in an. Clary und die beiden Lightwood Geschwister greifen ebenfalls an. Der Mann zieht seine beiden Waffen und geht zum Gegenangriff über. Die Seraphklingen prallen auf einander und kleine Funken fliegen. Der Mann hat die vier Schattenjäger binnen in Minuten geschlagen. Keuchend liegen die vier am Boden und kleine Wunden zieren ihre Arme und ihre Gesichter. Der Mann dreht sich um und will gehen, doch Jace hält ihn auf. "Wer sind sie?" fragt Jace. Der Mann dreht seinen Kopf in Jace Richtung "Mein Name ist Odagiri." antwortet der Mann und geht davon.

Nach ein paar Minuten kommen Clarys und Jaces Eltern Jocelyn Fray und Valentine Morgenstern angelaufen. Die beiden haben ihre Seraphklingen gezogen, doch als sie die vier sehen, lassen sie ihre Waffen sinken. Jocelyn und Valentine gehen sofort zu Jace und Clary. "Clary was ist passiert?" fragt ihre Mutter besorgt. "Die Dämonen, die in die Katakomben verschwunden sind, waren hier. Doch dann sind sie zu Staub zerfallen und ein komischer Typ ist daraus entstanden. Sein Name ist Odagiri." erklärt Clary. Valentine schaut erschrocken zu Clary "Bist du dir sicher, dass sein Name Odagiri ist?" fragt er nochmal nach. Clary nickt. Jace schaut seinen Vater an "Kennst du ihn?"
---------------------------------------------------------------------------------

Das erste Kapitel ist zwar ein bisschen kurz, aber ich hoffe es hat euch trotzdem gefallen. :)
Ich würde mich sehr über Reviews freuen, natürlich sind Tipps auch herzlich willkommen. ^^
Review schreiben