Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Pirates of the Caribbean: The Realm of the Sun

von Miss-i
GeschichteAbenteuer, Drama / P16 / Gen
Angelica Barbossa Captain Jack Sparrow OC (Own Character)
15.03.2016
10.10.2020
14
16.744
8
Alle Kapitel
18 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
15.03.2016 878
 
Teil 2 meiner FdK-FF <3 Ich hoffe, dass der zweite Teil genauso gut ankommt wie der erste^^ Ich wünsche euch viel Spaß und ja, man sollte Teil 1 gelesen haben. Man kann es natürlich auch so versuchen, nur ist das vielleicht etwas seltsam… XD
Zu Teil 1 -> Fluch der Karibik: Der Gezeitentempel
Wie immer, für Leute, die des Französischen nicht mächtig sind, gibt es Übersetzungen unter dem Kapitel und für den Song eben hier :D
Zur (groben) Übersetzung
Zum Song -> Louane - Avenir
Lg,
-Missi
_______

Langsam schritt das Mädchen durch die Gassen von Paris, ganz entspannt setzte sie einen Fuß vor den anderen, es glich schon fast einem Tänzeln. Ihr langes, bräunliches Haar glänzte im Licht des Mondes. Ihre dunklen Augen glitzerten wie ein Spiegel des Sternenhimmels über ihr. Die Kette an ihrem Hals leuchtete in einem leichten Blutrot, während ein leichtes Lied über ihre Lippen ging:


Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh     
Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yehi

Partie loin derrière sans trop de raisons
Tu m'as laissé hier la fin de la saison
Je n'veux plus savoir
On s'est éloignés
Tu n'vas plus m'avoir et tout est terminé



Man hatte sie zurück gelassen und nun suchte sie nach dem Mann, der dies zu verantworten hatte. Er hatte gedacht, sie wäre tot gewesen. Doch weit gefehlt! Sie hatte alles verstanden, alles gehört. Ihre spanische Freundin hatte sie mitnehmen wollen, doch er hatte sie davon abgehalten. Es war so unfair, er wäre sicher auch beleidigt, wenn man ihn zurücklassen würde.


Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yehi

J'espère que tu vas souffrir
Et que tu vas mal dormir
Pendant ce temps j'vais écrire
Pour demain l'avenir (pour demain l'avenir)
Pour demain l'avenir (pour demain l'avenir)



Captain Jack Sparrow hieß er. Sie blieb stehen, holte die kleine Puppe, die ihn zeigte, aus der Tasche ihres Mantels. Sie betrachtete sie und hielt eine kleine Nadel direkt über seine Brust. Leicht strich sie mit der Spitze über den Stoff und betrachtete ihr Handeln aufmerksam. Dann grinste sie und ihr entfuhr ein kleines, böses Kichern. Sie würde ihn schon noch quälen, aber nicht jetzt. Sie musste ihn erst finden.


Partie pour un soir
Juste lui parler
Au fond d'un couloir
Tu voulais aller
L'hypocrisie d'un soir
Les verres sont cassés
Envolés les espoirs et nos coeurs défoncés

Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yehi



Sie setzte sich wieder in Bewegung. Bald würde die Nacht vorbei sein und sie könnte sich nicht mehr in den Schatten verstecken. Man würde sie erkennen. Wieso mussten die beiden mit ihren Ringen auch nach Paris? Die Welt war so groß, aber sie mussten natürlich in ihre Heimatstadt reisen und sie somit in ihre Vergangenheit treiben.


J'espère que tu vas souffrir
Et que tu vas mal dormir
Pendant ce temps j'vais écrire
Pour demain l'avenir (pour demain l'avenir)
Pour demain l'avenir (pour demain l'avenir)

Partie seule dans la rue
Je cherche mon chemin
Je n'le trouve plus
Il me paraît bien loin
Je t'ai oublié, tu n'me fais plus rien
Et je pars voyager en pensant à demain



Soleil drückte sich mit dem Rücken flach an eine Wand, tief in die tiefschwarzen Schatten hinein. Eine Gruppe Soldaten kam vorbei. Soleil blickte ihnen finster hinterher und erst, als sie die Gruppe weder sehen noch hören konnte, atmete sie wieder aus. Sie verhielt sich wie eine Schwerverbrecherin, obwohl sie nie etwas Falsches oder Verbotenes getan hatte. Und trotzdem suchte praktisch ganz Frankreich nach ihr.


Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yehi

Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Waoh, Waoh, Waohoh
Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yeh, Yehi



Sie setzte ihren Weg fort, erreichte Notre Dame und musste lächeln. Irgendwie hatte sie Paris vermisst. Paris und seine Schönheit. Und noch etwas hatte sie vermisst. Oder besser: vermisste es immer noch. Ein Brite. Ihr Brite. Brice.


J'espère que tu vas souffrir
Et que tu vas mal dormir
Pendant ce temps j'vais écrire
Pour demain l'avenir (pour demain l'avenir)
Pour demain l'avenir (pour demain l'avenir)

Partie loin derrière sans trop de raisons
Tu m'as laissé hier la fin de la saison.



Soleil seufzte. Sie war für ihn gestorben. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wahrscheinlich hatte er schon die Frau ausgesucht, mit der er den Rest seines Lebens verbringen wollte und es schmerzte sie. Denn so ungern sie es auch zugab: sie wollte diese Frau sein. Die Person, mit der der Cembalo spielte, die Person, mit der er lachen und weinen konnte, die Person, der er und die ihm das Leben retten würde, wenn es sein muss. Doch sie würde diese Person niemals sein können.
Soleil vernahm ein Räuspern zu ihrer Rechten und wandte den Kopf. Erwartungsvolle und gleichzeitig ungeduldige Augen sahen sie an. Sie nickte. Sie hatte eine Mission zu Ende zu bringen.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast