Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Schwester eines Wunderkindes

von Soulkaze
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Hanamiya Makoto OC (Own Character)
15.03.2016
22.11.2016
43
30.127
2
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
16.06.2016 821
 
Ich bedanke mich bei meinen Revievern die da wären:
Kazumi Megami
Otaku1
SkarlettNight

Ich bin nicht so gut, wenn es um Basketball geht

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit einem nachdenklichem Gesichtsausdruck lag Melindas Hand an ihrem Kin und rieb es.
,,Mh´´, murmelte sie und runzelte ihre Stirn, setzte sich dann etwas gerader hin und teilte uns dann ihr Urteil mit, ,, Also, was ich von Euch gesehen habe, ist ziemlich vielversprechend.
Auch wenn ich mir gewünscht hätte, dass Du, Aki-chan, mitgespielt hättest. Deine blaue Backe ist noch lange kein Grund nicht mitzumachen´´, richtete Sie ihre Worte an mich und deutete im gleichen Moment auf meine, noch immer geschwollene blaue, Backe, die noch immer ziemlich schmerzte.

Einer der Basketbälle kam plötzlich auf zugeflogen, denn ich aber auffangen konnte.
Mit einem weiteren Ball bewaffnet stand Mikal vor mir, mit einem bereiten Grinsen.
,, Los, Aki-chan, ich will jetzt mal gegen dich spielen und sehen was Du so drauf hast´´, warf er den Ball, den er in seinen Händen hielt, hoch in die Luft und fing ihn auch wieder.
Genervt warf ich ihm den Ball wieder zurück zu ihm und maulte, ,, Hab keine Lust´´, worauf Mikal anfing wie ein kleines, verdammtes Kind zu schmollen!.

Ein Tippen an meiner Schulter ließ mich zu Mel schauen, die mich bitten ansah, ,, Bitte, Aki-chan, es kommt nicht so oft vor, dass Mikal Jemanden
um etwas bittet. Also tu ihm diesen Gefallen, ja?´´, genervt seufzte ich und ließ meine angehaltene Luft aus meinen Lungen entweichen, stand dann schließlich von der Bank auf.
,, Also, schön´´, leise knurrend ging ich an Mikla vorbei, der mir mit einem breiten grinsen hinterher trottete und sich dann vor mich Positionierte, nur darauf wartend das der Tipp off  gemacht wurde.

Hinter Mikal stelten sich noch zwei weitere aus seinem Team und zwar Tray und Roy.
Hinter mir stellten sich Kagami und Kuroko bereit.
Ein schneller Blick zu Riko sagte mir dass diese Idee auf ihren Mist gewachsen sein musste!.
, Naja, ändern kann ich es jetzt auch nicht mehr´, dachte ich, jetzt wieder, genervt und sah wieder zu Mikal, der mich breit angrinste, was bei mir jedoch nur zu einem zucken meiner Augenbraue führte.

Mel stellte sich zwischen und gab den Ball durch den Tipp off frei und warf ihn so weit wie sie konnte nach Oben.
Trotz meiner Größe war Mikal schneller als ich und sicherte sich als erster von uns beiden den Ball, warf ihn zu Roy und beide machten sich sofort auf den Weg zu unserem Korb.
Kagami sich ihm sofort in den Weg, doch, da zeigte sich jetzt seine Jahrelange Erfahrung, da er schon nach einigen wenigen Sekunden an ihn vorbei war und weiter Richtung Korb sprintete.
Ich rannte so schnell wie es ging zum Korb, doch ich kam zu spät.
Roy hatte schon den ersten Punkt für seine Gruppe geholt, was mich auf eine Art und Weiße deprimierte die ich nicht verstand.

Je weiter sich das Match hinzog, desto frustrierter wurde ich.
Ich wusste nicht warum.
Ich hatte mich mehr am Korb in Stellung gebracht, da ich recht schnell gemerkt hatte, das mir die Position des Center mehr zusprach als sie anderen Positionen, was Mikal aber nicht zu passen schien, da er seinen beiden Kameraden wohl aufgetragen haben mussten, mich aus der Reserve zu locken.

Als es aber dann 10:4 stand reichte es ihm wohl, da er lauthals zu mir rief, ,, AKI-CHAN!, was willst du eigentlich mit dieser Haltung bezwecken?.
Eigentlich wollte ich sehen wie du mit voller Kraft spielst, aber alles was ich sehe... ist... ein verdammter FEIGLING!?´´.
Unmerklich zuckte ich zusammen, da seine Worte mich schmerzhaft an mein altes Box Team erinnerte, welches mich nur wegen meiner ungeheuren Stärke haben wollte und nicht wegen mir, als Person.
Unbewusst begannen sich meine Hände zu Fäusten zu ballen und ich musste meine Zähne zusammenbeißen da ich es noch nie leiden konnte als Feigling bezeichnet zu werden, egal wie weh solch eine Unterstellung auch wehtun mochte...Ich war..kein..Feigling!.

,, Wehe du nennst mich noch einmal Feigling´´, meine ganze Haltung
nahm etwas beruhigt-bedrohliches ein und mit einem kleinen Lächeln, welches jedem wohl einen kalten Schauer über seinen Rücken gejagt hätte meinte ich zu ihm, ,, solltest du mich auch nur noch einmal als Feigling bezeichnen, Mi-kun, werde ich dich...Vernichten. Haben Wir beide uns da verstanden?´´, sein Nicken reichte mir als Antwort voll und ganz.

Nur langsam konnten wir aufholen, da brachten Tets-kuns Fähigkeiten nicht wirklich viel.
Als uns dann nur noch 3 Punkte für ein Gleichstand fehlten, stellte sich mir Mikal in den Weg, sein Team hatte im Moment Ballbesitz und dribbelte etwas zu Provokant, meiner Meinung nach, mit dem ball und hatte ein ziemlich nerviges Grinsen auf den Lippen, welches mich echt nur nervte.

Er wollte gerade an mir vorbei als.....


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------.

Haha, ja ich weiß, ich bin gemein an so ner Stelle aufzuhören.

@Kazumi Megami Hoffe es geht dir bald wieder besser <3

Soulkaze
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast