Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Schwester eines Wunderkindes

von Soulkaze
GeschichteAllgemein / P12
Hanamiya Makoto OC (Own Character)
15.03.2016
22.11.2016
43
30.127
2
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
31.05.2016 722
 
Ich bedanke mich bei meinen Revievern die da wären:
Kazumi Megami
Otaku1
SkarlettNight


Schwer atmend lag ich mit allen Vieren von mich gestreckt vor Omoy auf dem Boden des Basketballplatzes und starrte ihn sauer an.
Er hatte es sich auf dem Basketball vor mir gemütlich gemacht und sah mich mit schief gelegtem Kopf nachdenklich an.

,, Mayata´´, rieb er sich seinen Kopf, hielt mir dann seine Hand hin.
Erst war ich versucht seine dargebotene Hand einfach wegzuschlagen, nahm sie nach einigem Überlegen, doch an und ließ mich auf meine Füße hochziehen.
,, Also, Kise-san´´, wollte Omoy schon beginnen doch ich unterbrach ihn, ,, Akira, nenn mich Akira´´, ,, Dann mich Mikal. Also Akira, was ist der Grund für deinen unbegründeten Hass dem Basketball gegenüber?´´, wollte er wissen.
( Info: Kapi 14)


Nachdem ich fertig war, seufzte Mikal leise und meinte dann, ,, Oh, Junge, ich glaube dein Bruder hat überhaupt keine Ahnung, was er mit seinem Talent bei dir angerichtet hat´´.
,, Naja´´, nuschelte ich leise, er sah mich von der Seite an, hatte dann einen wissenden Ausdruck in seinen Augen glitzern.
,, Ah, ich sehe schon, die Mannschaft, in der du reingesteckt worden bist, hat es geschafft, einen kleinen Teil deiner mauer einzureißen´´, ein kleines Lächeln umspielte seine Lippen und er begann leicht zu Lachen.

,, Riiiiiing´´, ertönte es plötzlich aus Mikals Hosentasche, mit einem kleinen Missmutigen Gesichtsausdruck holte er sein Handy aus seiner Hosentasche und hielt es sich dann an sein Ohr.
,, Hai?, ach, hallo Sandro.... was?, nein nein, alles gut bei mir.
Ernsthaft?, morgen schon?. Und wo? in der  Seirin High?, mmmhh, ja ich weiß wo die liegt.
Ok. Bis morgen, by´´, mit einem kleinen Grinsen sah er mich von der Seite her an, was ich jedoch mit einer hochgezogenen Augenbraue kommentierte.
,, Und Wer war das?´´, ,, ach, nur mein Trainer, der meinte dass Wir morgen an deiner Schule beim Basketballtraining Zuschauen und denen den einen oder anderen Tipp geben sollen´´.

,, Und ich soll dich morgen dort hin bringen oder wie?, na super´´, ließ ich missmutig meinen Kopf hängen.

Jeshu sah uns mit einem kleinen Grinsen im Gesicht an, als wir beide ins Zimmer wieder reinkamen, so als ob er ahnen würde dass ich und Mikal uns beide Angefreundet haben würden.

,, Aki, du solltest vielleicht lieber mal bei deinem Bruder anrufen und Bescheid sagen dass du hier bei mir im Krankenhaus bist´´, schlug mir Jeshu vor.
,, Warum, dem interessiert es doch n Dreck wo ich bin. Wenn er sich soooolche Sorgen um mich machen würde, dann hätte er doch schon längst bei mir angerufen´´, verschränkte ich traurig meine Arme und sah aus dem Fenster, wo sich die  Sonne schon langsam zur Erde neigen begann.

,, pick pick´´, machte Jeshu und pickte mir in meine Seite, bei jedem Pick zuckte ich weiter zur Seite und versuchte ein auflachen zu unterdrücken, da ich extrems Kitzelig war, vor allem in der Seite.
Schnell sprang ich auf und ging mit einem gemurmelten, ,, bin gleich wieder da´´, vor die Tür.
Ich wählte eine Nummer an und hielt mir dann mein Handy an mein Ohr und wartete darauf das sich derjenige dem diese Nummer gehörte meldete.
,, Hai?´´, ,, Hallo tets-kun, hier ist Akira´´.
,, Akira-san, wo bist du?´´
,, Bei Jehu-kun im Krankenhaus, aber das ist eigentlich der Grund meines Anrufs. Ich habe eben etwas Mittbekommen, was und bzw. euch morgen betrifft´´
,, Und was?´´
,, Du weißt doch Wer die Momentanen Japanischen Champions sind oder?´´
,, Hai?´´
,, Nunja, genau dieses Team wird morgen bei euch Zuschauen und euch den einen oder anderen Tipp geben´´
,, Ok, ich hoffe das du dir im Klaren darüber bist dass dich Riko morgen Quälen wird oder?´´
,, *seufz* ja das bin ich. Bis Morgen, tets-kun´´
,, Bis morgen, Akira-san´´.


Mit einem Zufriedenen Lächeln ging ich zurück ins Zimmer und setzte mich auf die Bettkante.

,, War eigentlich schon Doktor Hikayan bei dir um mit dir wegen der Prothese zu reden?´´, runzelte ich jetzt meine Stirn, wodurch sich tiefe Furchen in meine Stirn gruben.
,, Nein, ich hoffe aber das er morgen noch mal Vorbeikommt. Aber Ihr beiden solltet jetzt euch auch mal auf den Rückweg machen , nicht das ihr beiden noch Ärger bekommt´´, begann er mich und Mikal aus seinem Zimmer zu scheuchen.






Im Moment sind meine Kapis nur so kurz, ich versuch Sie in nächster Zeit wieder etwas länger zu machen.

Soulkaze
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast