Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Schwester eines Wunderkindes

von Soulkaze
GeschichteAllgemein / P12
Hanamiya Makoto OC (Own Character)
15.03.2016
22.11.2016
43
30.127
2
Alle Kapitel
20 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
27.04.2016 1.072
 
weiter geht's

Vor einer Mittleschool blieb Muran-san dann schließlich stehen, es war die Hakiro Mittleschool auf der auch ich schon gegangen bin.
Er führte mich hinter die Schule, zur Laufbahn wo ich dann etwas sah, was ich nicht für möglich gehalten hätte und meinen Ärger noch einen erneuten Schub gab.

Kimura-Baka stand dort, umringt von einer kleinen Gruppe von ausgepowerten und am Boden liegenden Schülern.
,, Muran-kun? und CAPTAIN!?´´, kam es ziemlich verwundert von einer Unterstufenschülerin mit kurzen rötlichen Haaren und grünen Augen.
Von ihrem Verwunderten Ausruf drehte sich Kimura-Baka zu uns herum, funkelte erst Muran-san sauer an nur um mich dann mit einem ziemlich arroganten Blick anzusehen der in mir nur den Wunsch weckte ihm in sein selbstgefälliges Gesicht zu schlagen und ihm dieses Grinsen aus seinem Gesicht zu wischen.

,, Ach Hallo, Aki-´´, ,, Für dich immer noch Kise-senpai!´´, fuhr ich ihm ziemlich scharf ins Wort, was ihn lediglich seine Stirn runzeln ließ.


                               ETWAS SPÄTER

Kimura-Baka und ich standen jetzt nebeneinander auf der Laufbahn und machten und bereit um Gegeneinander anzutreten, er hatte immer noch sein arrogantes Grinsen im Gesicht, was ich aber so weite es ging zu ignorieren versuchte, was aber nicht ganz klappte da er nun auch noch anfing, als Wir beide uns in die Starpositionen setzten ( oder wie es auch heißt) und beim Startsignal losliefen, erst sah es so aus als ob Kimura gewinnen würde doch das ließ ich nicht auf mir sitzen und holte auf den letzten Metern ordentlich auf, bemerkte aber nicht das Wir inzwischen Zuschauer dazu bekommen hatten.

Doch dann kurz vorm Ziel tat Kimura so als ob er straucheln würde und Ruderte mit seinem Armen so stark das er sogar mich mit denen traf und mir nebenbei sogar noch n Bein stellte so dass ich stürzte und auf der harten Asphaltbahn aufschlug und mir nebenbei noch mein Knie/Bein und meinen gesamten Arm aufschürfte.

,, Hng, Ssssssch**ße!´´, fluchte ich dann auch sogleich los, als ich mich aufgesetzt und mir die Bescherung angesehen hatte.
,, haha, anscheinend bist Du wohl etwas Tollpatschig Seeenpaaaiii´´, flötete mir Kimura ( Makoto-like) zu und begann sich über mich Schlapp zu lachen, was mir gar nicht passte und ich auch geradewegs sauer wurde.

Doch im gleichen Moment, als mein Blick über das Seirin Team zu Muran-san wanderte, verpuffte meine ganze Wut als sei sie nie da gewesen und meine Schultern sackten ein ganzes Stück nach unten und ich in mich zusammen.

Den Schmerz in meinem Bein und meinem Arm ignorieren stellte ich mich vor Kimura in meiner vollen Größe hin, er musste schon ziemlich schlucken als er meine Größe sah.
Die Stille die daraufhin herrschte war beinahe nicht auszuhalten, bis ich zum Sprechen ansetzte, ,, Kimura´´, ich hatte zwar meine Stimme nicht ein bisschen angehoben doch Kimura zuckte beim Klang meiner dermaßen zusammen als hätte ich ihn geschlagen.
,, Dies ist eine Warnung von mir, deiner Vorgesetzten, ändere deinen Umgang mit deinen Teamkollegen oder ich werde wiederkommen müssen. Und glaub mir DU willst dann garantiert nicht dass ich wiederkommen muss´´, selbst bei dieser Warnung war kein Ton n meiner Stimme und nachdem ich ihm eine Hand auf seine Schulter gelegt und kurz auf diese geklopft hatte, wandte ich mich von ihm ab und ging am Seirin Team vorbei sowie an Muran-san, der mir jedoch nur Entgeistert hinterher sah.

,, HEY!!, CAPTAIN!´´, erklang es dann aber doch hinter mir von seiner Stimme, in der sich wohl eine menge Wut befinde musste, so wie er schrie.
Ich blieb stehen und wartete bis er genau vor mir stand, abwartend sah ich ihn mit einer Hochgezogenen Augenbraue an, ,, Also, das war es?, er kommt mit einer Verwarnung davon?´´, begann er sich aufzuregen, über meine Art mit Kimura umzugehen.
,, Mur..´´, wollte ich schon ansetzten, doch er unterbrach mich, dabei wurde sein Tonfall um einiges Wütender und er immer lauter mit jeder Silbe, ,, So ist das als?, er kommt einer Verwarnung davon während WIR VON DIR WEGEN EINER SOLCHEN AKTION EINE AUF DIE RÜBE BEKOMMEN HÄTTEN!?´´, sein Vorwurfsvoller Tonfall schmerzte mir ungemein in meiner Brust, jedoch durfte ich mir nichts anmerken lassen da ich nicht mehr für Sie Verantwortlich war.

Das ich Muran-san geholfen hatte war eher meine letzte Geste an mein alte Mittleschool gewesen.
,, Muran´´, setzte ich erneut an, nachdem ich mir sicher war dass er mich nicht so schnell noch einmal Unterbrechen würde und meinte, im Versuch es ihm begreiflich zu machen, ,,Du musst Verstehen, das ich ihm diese Warnung gegeben und ihm nicht gleich eines über die Rübe gegeben habe, als Ansporn sich zu Ändern.
Denn er ist noch immer ein Welpe´´, jetzt hatte ich ihn Verwirrt.

Ihn in seiner Verwirrung alleine lassend ging ich an ihm vorbei und war nicht mal drei Schritte weit gegangen als er mit kalter Stimme meinte, und das was er meinte, ließ meine Schmerzen noch schlimmer werden, ,, Ich verstehe sehr wohl.
Du hast genug von Uns und willst Uns nicht mehr helfen und dabei dachte dass du immer noch die gleiche bist wie vor einigen Jahren.
ICH.HASSE.DICH!´´, die letzten Worte meinte er wohl ernst da in seinem Unterton ein zischender Ton mitschwang.

Nach seinen Worten fühlte ich mich auf einmal so schlapp und kraftlos wie nie zuvor.
Nicht einmal als ich gegen den besten aus meinem Verein Verloren hatte, nein bei meiner ersten Niederlage hatte ich nur in mir einen Ergeiz gespürt
der dafür gesorgt hatte das ich mich immer größeren Gegnern gestellt hatte.
Und dennoch...

Das war mit nichts zu Vergleichen.


Jetzt erst fiel mir wieder ein dass das Seirin Team ja auch hier war.
Mit einem Monotonen Gesichtsausdruck drehte ich mich zu den hinter mir stehenden Team um und meinte, ,, Was macht ihr denn hier habt ihr kein Training oder so?´´.
,, naja mit deinem plötzlichen Abgang hast  du uns schon Neugierig gemacht und da sind Wir dir gefolgt´´, meinte Kiyoshi und wollte mir eine Hand auf meine Schulter legen.

Ich wich jedoch nur mit einem genervten Blick seiner Hand aus.
Meine ganze Art war einfach nur meine Fassade, um nicht verletzt zu werden, was auch bisher ganz gut geklappt hatte, aber ich wusste irgendwann würde meine Fassade so stark Bröckeln und Brechen und Zusammenstürzen dass ich dagegen nichts machen würde können.

Doch bis dahin würde ich meine Selbstschutzfassade schützen.

Soulkaze
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast