Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Sekai

MitmachgeschichteAbenteuer, Freundschaft / P12 / Gen
Royal Knights
13.03.2016
02.03.2018
7
9.502
2
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
03.02.2018 974
 
Vor einem Kiosk stand ein schwarzhaariger Teenager. Er lehnte sich auf den Standtisch und mit seinen hellgrünen Augen blickte er von seinem schwarzen Handy zu seiner Cola hin und her. Er wartete darauf das ein bestimmter Laden in Digi Town sich öffnete. In diesem Laden ,,Nachtschimmer” wurden Abends Items zu Sonderpreisen verkauft. Jedoch wusste man nie wie viele es gab und welche es waren. Also war sein Sortiment jeden Tag zufällig.
Hinter seinem Avatar saß fast regungslos ein weißer Hund mit pinken Schweif und Ohren.

Sein Partner Labramon war schon immer der Ruhige gewesen, der lieber alles beobachtet. ,,Man, wieso muss der Laden immer so spät aufmachen?” Seufzen nahm der Schwarzhaarige einen Schluck seines Getränkes, dann fixierte er seine Handyuhr. Noch zwei Minuten bis der Laden aufmachte. Kurz wischte er über den Bildschirm um einmal um sich zu schauen. Langsam versammelten sich die anderen Tamer auch vor dem Laden. Wer zuerst den Laden antippte und die Ware auserwählte, der bekam sie auch. Ein Wettlauf mit der Zeit für die günstigen Angebote!



Ein blonder Teenager saß auf einer Parkbank, während sein Spielstand auf Sekai lud. Kurz blickte er auf und beobachtet mit seinen goldenen Augen die Menschen, die an ihm vorbei gingen. Sie schienen ihn gar nicht wahrzunehmen und schlenderten ihren Weg weiter. Wahrscheinlich wollten sie schnell nach Hause. Es war ja auch schon Spät.
Dann tauchte auch schon Rinmon auf dem Bildschirm seines schwarzes Handys auf.

,,Willkommen in Sekai, Schneejäger. Wir haben Sie vermisst. In einer Minute kann man im Laden ,,Nachtschimmer” Items zum Sonderangebot kaufen. Aber auch ein kleines Rookie-Digimon befindet sich dort. Anscheinend sucht es jemand. Es lohnt sich also dort vorbei zu schauen. Viel Spaß beim Spielen", sprach das digitale Wesen in ihrer Sprechblase, dann wurde der Bildschirm auch schon Schwarz.



Auf einer offenen Weide grasten zwei Pferde seelenruhig, während ihre Besitzer eine kleine Pause auf der Wiese machten. Sie saßen auf dem trockenen Gras und aßen ihr mitgebrachtes Brot. Vor ihnen lagen zwei Handys auf denen je ein Digimon auf den Bildschirmen sich bewegte.
Eine graue Katze im Bildschirm beobachtete Fische in einem kleinen Teich vor sich. Im Bildschirm vom hellblauen Handy aß derweil ein Dinosaurier mit einem Horn, das einen leichten Lilaton hatte. Das Rookie-Digimon saß ruhig auf einer Bank.
,,Es wird langsam Spät, wir sollten zurück reiten, Evilyn”, unterbrach ein Azurblauhaariger die Stille,dabei blickte er mit seinen blutroten Augen in den Himmel, der sich langsam Orange färbte.

,,Abraxius, vielleicht hast du recht.” Die Brünette nahm ihr hellblaues Handy, auf den ein Sticker ihres Pferdes geklebt war. Kurz schaute sie auf die Handyuhr, dann stand sie auch schon auf. Mit ihren roten Augen fixierte sie ihr schwarzes Pferd, das seinen Kopf hob.
,,Wie viel Uhr haben wir den?” Fragend richtete sich auch Abraxius auf.
,,Ähm… Keine Ahnung”, fing Evilyn an zu lachen.



Am Banter See ließ eine Rotweißhaarige ihre Flugdrohne fliegen. Mit ihrem Tablet steuerte sie ihr kleines Fluggerät über den See, während ihre 360 Grad Kamera alles aufnahm.
Aufeinmal blieb ihre Flugdrohne in der Luft stehen und drehte sich im Kreis, obwohl die Bernsteinäugige das Steuerkreuz nach rechts drückte.
,,Nicht schon wieder... “
Die Tennagerin dachte kurz nach, dann legte sie ihr Tablet an die Seite und nahm ihr silbermetallic Handy raus. Sie fixierte mit ihren bernstein Augen die Sekai App.
,,Ob das wirklich wegen dem Spiel Sekai passiert? All diese Störungen müssen ja von irgendwo her kommen. Normalerweise funktioniert die Steuerung von meiner Drohne einwandfrei, aber...”



In einem kleinen Cafe saßen Trina und Marcel. Nachdem sie ihren Schulwettbewerb gewonnen und endlich Schluss hatten, haben sich die Beiden entschieden ihr Lieblingscafeteria zu besuchen.
Die beiden Blondschöpfe hatten ihre beiden Smartphones auf den Tisch liegen, wo die App Sekai gerade lief. Ihre beiden Digimonpartner, Biyomon und Gazimon, trafen sich bei Marcel digitales Zuhause und spielten miteinander.

,,Die Störungen werden ja immer schlimmer”, sagte der Blondschopf, der zu Kassieren blickte, die gerade alles Handschriftlich machen musste. Die Kasse hatte vor einer Stunde ihren Geist aufgegeben. Zum Glück war es nur die Kasse, wenn es der Kaffeeautomat gewesen wäre, hätte die Cafeteria sicherlich viele Verluste gemacht.
,,Da hast du Leider recht. Ist aber seltsam dass niemand etwas gefunden hat. Sie suchen und suchen und nichts kommt dabei raus.” Die Blondine nahm einen Schluck ihres Latte Macchiato.

,,Wer oder was die Störungen auslöst, macht seine Arbeit sehr gut. Deine kleine Cousine müsste ja auch bald kommen.. Mhmm. Ich habe eine Nachricht bekommen?”, fragend nahm Marcel sein schwarzes Handy in die Hand und wählte die neue Mail in seinem Postfach aus.
,,Seltsam, ich habe auch eine bekommen… Von Sekai-Support?”, verwirrt wählte Trina auch die Nachricht.

,,Guten Tag Liebe/r Tamer/rin,

Herzlichen Glückwunsch, ihr wurdet Ausgewählt an einem besonderen Experiment Teilzunehmen. Ihr und ein paar andere Spieler bekommt einen zweiten Digimon Partner, der zu einer besonderen Digimon Gruppierung dazu gehört. Deshalb bitten wir euch, euch gut um das Ei und um das Digimon, was daraus schlüpft, zu kümmern.

Wir wünschen euch noch viel Spaß beim spielen.

Euer Sekai-Support”

Die beiden Teenager fixierten die Nachricht und laßen jedes Wort einzeln durch. Ein besonderes Experiment? Und sie gehören zu den Auserwählten? Ohne eine Ankündigung? Was ging da vor sich?
Als der Grauäugige seine Mail als erstes schloss, blickte er Aufgeregt auf sein zweites Ei. Das Ei war Blau mit schwarzen Streifen und etwas größer als Normal.

_____________________________________________-
Halli Hallo
So endlich konnte ich das Kapitel beenden, habe nämlich noch auf einen Steckbrief gewartet :)
Jetzt habe ich alle Beisammen und die Royal Knight wurden verteilt. Auf der Internetseite steht also welcher Ritter an wen vergeben ist :) Somit kann die Story endlich richtig Anfangen... Wobei die Eier erstmal schlüpfen müssen XD
Im nächsten Kapitel beginnt also die große Verteilung :D
Wollt ihr von allen die Reaktion sehen, wie sie ihre zweiten Partner erhalten?
Ich bedanke mich bei meinen Betaleser HunterGodspeed.
LG Wolf Rubin
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast