Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Sekai

MitmachgeschichteAbenteuer, Freundschaft / P12 / Gen
Royal Knights
13.03.2016
02.03.2018
7
9.502
2
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
30.03.2017 1.792
 
Ein rotäugiger Teenager blickte auf sein Handy, was die Farbe Dunkellila hatte.
Gespannt schaute der blonde Junge auf seine Nachrichten in Sekai.
Er hatte erst eben seinem Kumpel eine Nachricht geschrieben. Nun wartete er gespannt auf seine Antwort.  
Währenddessen erkannte man hinter der Nachrichtenfunktion seinen Avatar mit seinem Partnern. Über der metallischen Biene tauchten immer wieder Sprechblasen auf. Das Digimon wollte die Aufmerksamkeit von seinem Tamer haben.
Dann tauchte die Antwort von CyberLich im Nachrichtenfenster auf. 

Der blonde Teenager öffnete die Nachricht.

,,Wir gehen jetzt zum Finn Wald, können uns da treffen. Sonst um 16 Uhr im Biyomons Cafeteria.”

Der rotäugiger Tamer drückte auf das Antwortfeld und schrieb: ,,Dann treffen wir uns im Finn Wald.” Darauf tippte der Teenager auf Senden.
Nachdem die Antwort gesendet wurde, ging er aus dem Menü raus und berührte seinen Partner.

Nun tauchten drei Antwortmöglichkeiten auf.

,,1. Lass uns zum Finn Wald gehen.”
,,2. Der Drigger Wald wartet auf uns!”
,,3. Individuelle Frage.”

Der blonde Teenager wählte die erste Antwort, dann machte er sich mit seinem Rookie-Digimon auf in Richtung Finn Wald.



Derweil hatten einige Schüler anstatt Unterricht einen Sportwettbewerb. Da in Hannover drei Schulen überhaupt keinen Strom mehr hatten, mussten sich die Direktoren was einfallen lassen. Während eine Schule wandern ging, schaute die letzte Schule einen Film in einem großen Kinosaal an.

Aber wie es in jeder Schule so war, gab es Schüler, die keine Lust auf Sport hatten. Deswegen sind einige direkt Zuhause geblieben, während andere einfach nur eine Entschuldigung abgaben und nun auf der Tribüne saßen. Dabei feuerten sie ihre Kameraden an oder spielten Sekai auf ihren Smartphones.

,,Los Trina, Lauf ins Ziel”, brüllten viele Klassenkameraden von einer blonden Schülerin.
Gerade fand der Staffellauf statt und die Schülerin befand sich zur Zeit auf dem ersten Platz.
Mit den anfeuernden rufen von ihren Klassenkameraden wurde die Blondine immer schneller und rannte so in das Ziel hinein. 
Dort angekommen, streckte sie ihre Arme in die Luft, während sie sich zu der Tribüne hin gedreht hatte, wo ihre Kameraden sich befanden.
,,Geschafft!”, freute sich Trina, die sich dann auf den Boden hin setzte. Derweil erreichten auch ihre Gegner endlich das Ziel. Der brünette Schiedsrichter notierte die Zeiten aller Schüler währenddessen auf. Hinter den Zeiten, schrieb er die Punkte, die die Schüler für ihre Klasse erhalten hatten.


Etwas entfernt von dem Staffellauf Platz, befand sich der Pool von der Schule. Die teilnehmenden Schüler befanden sich auf ihren Startpositionen und machten Streckübungen.
,,Hey Marcel nun bring uns die letzten Punkte für den Sieg ein!” ,,Genau, Trina hat auch ihr bestes gegeben, wie wir anderen auch.” ,,Enttäusche uns nicht Marcel!” Feuerten Trinas Klassenkameraden einen blonden Teenager an, der sich Rechts in der Ecke befand. 
Der Schüler blickte mit seinen grauen Augen zu seinen Kameraden, dann streckte er seinen Daumen nach oben. ,,Na klar werde ich das schaffen!”
Nun lag alles an Marcel, ob seine Klasse gewinnt und damit den Hauptpreis in einen Freizeitpark bekommen. Oder den Zweiten Platz, wo sie irgendein langweiliges Museum besuchen würde.

Dann stellte sich ihr Schwimmlehrer an den Rand vom Pool: ,,So Schüler, seid ihr Bereit? Wenn irgendwer etwas hat, soll er jetzt bescheid sagen!”
Da niemand sich meldete, nahm er die Leuchtpistole in die rechte Hand.
,,Auf die Plätze!” Die Schüler stellten sich Sprungbereit auf das Podest.
,,Fertig!” Der Lehrer hielt die Pistole in Richtung Himmel.
,,LOS!” Die Pistole wurde abgefeuert, was das Signal war für die Schüler ins Wasser zu springen.

Nun hieß es schneller als die anderen zu schwimmen. Jeder gab sein bestes, doch wussten nur einige dass sie noch Kraft für den Endspurt brauchten. Denn einige übertrieben es sofort um schnell auf die andere Seite zu gelangen. Marcel, der sich gerade auf dem dritten Platz befand, erreichte die andere Seite des Pools und stieß sich sofort von der Wand wieder ab. Nun hieß es für den blonden Schüler alles geben. In den letzten Sekunden überholte der Blondschopf den Erstplatzierten und erreichte so als erstes das Ziel. Damit hatte der Grauäugige für seine Klasse den Ersten Platz geholt!



,,Das Digimon Rudel sind also die Boarmon”, überlegte sich eine hellbraunhaarige Teenagerin, die mit ihren grünbraunen Augen auf den Bildschirm ihres mittelblauen Handys schaute. Sie fixierte das große, rote Schweinedigimon, dessen Körper von Flammen bedeckt wurde, was ihnen guten Schutz bietet. 
Die Brünette tippte mit ihrem Handy auf das größte Schwein der Truppe. 

Sofort erschienen zwei Informationsboxen. 
Über dem Champion-Digimon stand ,,Angreifen?” und ,,Mehr Informationen”, während am Oberen Bildschirmrand die wichtigsten Informationen zu ihrem Gegner stand. 
Links war ein kleines Bild von dem Digimon, daneben war die grüne KP-Anzeige, darüber stand der Name des Digimon und sein Level. Unter der grünen Leiste befand sich das Level, in diesem Fall stand Champion dort. Rechts war das Logo für den Typus. Ein Zahnrad für den Typus Datei.

,,Der Anführer ist also auf Level 15… und seine Verbündete 13. Wenn ich jetzt den Anführer angreife, könnten mich die anderen auch angreifen.”
Die Brünette überlegte sich, wie sie nun vorgehen könnte. 
,,Ich bin Level 20, ich kann es gegen jeden von denen Aufnehmen”, meldete sich nun ihre Partnerin, die hinter ihr stand mit einer Sprechblase.
Ihr Partnerdigimon war ein kleiner Dinosaurier mit lilafarbenem Fell. Sie hatte kleine schwarze Flügel, was ihr eine Drachenähnliche Erscheinung verlieh. Auf ihrer Stirn hatte sie eine rote Platte gehabt. Das Rookie-Digimon hatte eine weiße Stelle am Bauch. Mit ihren gelben Augen schaute sie kurz zu einem roten Dinosaurier. Tyrannomon lebte sowieso im Drigger Wald, also nichts besonderes.

Mit einem grinsen im Gesicht drückte die Teenagerin auf ,,Angreifen?” bei dem Anführer.
Sofort wurden Drei Auswahlboxen eingeblendet.

,,1. Partner eigenständig Kämpfen lassen?”
,,2. Partner Steuern?”
,,3. Doch nicht kämpfen?”

Die Spielerin wählte die erste Möglichkeit, da diese am effektivsten war. Ihre Partnerin wusste besser, wie sie gegen den Anführer kämpfen konnte.
Während ihr Drachendigimon auf den Anführer zurannte, erschienen die vier Anfeuer Möglichkeiten, die man individuell schreiben konnte. Man konnte insgesamt sechs verschiedene Texte eingeben.

Die Brünette tippte, nachdem der Anführer und zwei seiner Mitstreiter ihre Partnerin anvisiert hatte, auf das erste Feld ,,Zeig es denen Dorumon!” Danach war die Anzeige leicht gräulich und lud sich neu auf zum einsetzen.
Positiv verstärkt feuerte das Rookie-Digimon eine schwere Metallkugel mit den Worten ,,Das werde ich! Metallkanone!” auf den Anführer ab, der auch getroffen wurde.

Das Champion-Digimon verlierte sofort einviertel seiner KP, was wohl an dem Levelunterschied lag.
Doch nun rannten seine beiden Verbündeten auf ihre Partnerin zu und rammten diese in Richtung Baum, gegen den sie auch stieß.
Sofort wurde im unteren Rand ihres Displays die KP-Anzeige ihres Digimons Angezeigt mit den gleichen Informationen, wie auch bei ihren Gegnern, nur angepasst auf das Rookie-Digimon.

Die beiden Angriffe hatten ihre Wirkung gezeigt, die Anzeige war auf die Hälfte gesunken und wurde Orang angezeigt.
,,Steh auf, du schaffst das!”, drückte nun die Teenagerin ihren nächsten Zuruf.
Dorumon stand auch auf, war aber etwas wackelig auf den Beinen. ,,Keine Sorge, ich werde nicht aufgeben Reaper!”

Nun erschien die gehoffte Meldung auf ihrem Handy. Mitten auf ihrem Bildschirm wurde die größere Textbox ,,Digitation ist Möglich!” eingeblendet.
Direkt drückte sie auf das Feld, dann wurde ihr Bildschirm weiß.

Vor ihr erschien ihre Partnerin, die sie anbrüllte, dann leuchtete diese blaulich auf und verwandelte sich in Daten, dabei fing sie sich an zu drehen.
,,Dorumon digitiert zuu Dorugamon!”, kam aus ihrem Lautsprecher. Das war die einzige Funktion, wo man die Stimme des Digimon-Partner hören konnte.
Als ihr Digimon sich aufgehört hatte zu drehen, waren die bläulichen Daten neu Aufgebaut und bekamen wieder Farbe. 

Ein großer, dunkelblauer Drachen befand sich nun in der Mitte des Displays.
Es sah so aus, als ob sie Fell hatte. Ihr weißer Hals hatte etwas dickeres Fell. Unterkörper, Beine, Schnauze und Schweifende waren auch weiß. Ihre Krallen waren währenddessen Rot, wie auch der Kristall auf ihrer Stirn.
Dann wurde ihr Bildschirm wieder weiß und sie befand sich darauf wieder mitten im Kampf.

,,Power-Metall!” Direkt feuerte das Champion-Digimon eine größere Metallkugel auf den Anführer, der nach hinten geschleudert wurde. Die KP-Leiste viel auf Null, weswegen das gegnerische Digimon verschwand und eine Kiste zurück ließ.
,,Super mach weiter so!”, tippte die Brünette ihre Anfeuerrufe.
,,Kanonenkugel!” Verstärkt durch die Anfeuerung ihrer Tamerin, flog das Drachendigimon in die Luft und feuerte kleine Metallkugeln auf die letzten beiden Gegner ab.

Eins wurde auch besiegt, ließ aber keine Kiste zurück. Der Letzte der Übrig blieb, hatte eine rote KP-Anzeige erhalten.
,,Beende es!” befahl die Brünette ihren letzten Befehl in diesen Kampf, da dass Champion-Digimon ihren Power-Metall einsetzte um den letzten Gegner zu besiegen. Aber Leider auch kein Glück, den Boarmon hinterließ auch keine Kiste.

Dorugamon landete neben ihrer ,,menschlichen” Partnerin und digitierte zurück.
,,Wir haben es geschafft”, erschien die Sprechblase von dem Rookie-Digimon, dabei freute sie sich.
Nun wurden wieder ein paar Antwortmöglichkeiten eingeblendet. Die Tamerin Reaper wählte die zweite Möglichkeit:,,2. Ja, das haben wir.”

Dann drückte die Brünette auf ihre Partnerin, wo sich einige Textfelder öffneten
,,1. Loben”
,,2.Füttern”
,,3. Reden”
,,4. Informationen anzeigen”
Die Teenagerin tippte auf das Vierte, worauf das Profil von Dorumon angezeigt wurde.

Links befand sich das Bild von dem Rookie-Digimon, rechts waren währenddessen die anderen Informationen wie Bedürfnisse, Level, Typus, Art, Attacken, Statuswerte und Digitationsliste, wo noch einige Fragezeichen waren.
,,Du bist ja ein Level gestiegen”, freute sich die Spielerin, da bei der Levelanzeige 21 stand.

________________________________________-
Halli Hallo
Ein dickes großes Sorry wegen der langen Wartezeit T_T Auch wenn ich immer wieder versucht habe an das Kapi zu schreiben, ging es einfach nicht voran T_T
Aber endlich habe ich es geschafft :D 

Jetzt gibt es aber noch eine große Neuerung, die alle eure Ocs betreffen, nämlich habe ich die nun in Gruppen eingeteilt. Bei der Verteilung habe ich auf den Wohnort geachtet, damit diese besser als Gruppe agieren können. Also bitte deswegen nochmal in die Website schauen, um zu sehen in welcher Gruppe euer Oc ist :)

So das letzte auf meiner Liste wäre eine Bitte, könnt ihr mir Bescheid geben, egal ob Mail oder Review, ob ihr noch dabei seid? Da es nun ja wirklich schon sehr lange her ist *Hust* Ein Jahr XD *Hust* gibt es vielleicht einige die nicht mehr daran Teilnehmen wollen. Deswegen wäre es sehr Nett mir eben kurz eine Rückmeldung deswegen zu geben :)

Es fehlen, wenn ich jetzt richtig gezählt habe drei Oc bzw fünf, da noch zwei Plätze für Hauptocs frei wären :) Diese werden dann ihren Auftritt im nächsten Kapitel haben und dann geht es endlich richtig los :D … Na gut der zweite Partner muss dann noch auf Champon gebracht werden XD

So zu guter Letzt bedanke ich mich für die netten Reviews und bei meinem kurzfristigen Beta ShirosStorys :)
Und ja, hoffentlich schaffe ich das nächste Kapitel eher XD
LG Wolf Rubin
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast