Im Bann des Meisters

GeschichteDrama, Tragödie / P12 Slash
Dr. John / Jack Seward Graf Dracula Mina Murray / Harker OC (Own Character) Professor Abraham Van Helsing R. M. Renfield
05.03.2016
28.04.2016
7
18.062
1
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
05.03.2016 431
 
Wer kennt nicht die Geschichte des legendären Grafen „Dracula“? Zumindest gehört hat den Namen wohl jeder schon einmal. Das ist auch kein Wunder, denn durch Bram Stoker erlangte die literarische Figur, welche ja auf einem echtem blutrünstigen Grafen beruht, weltweit Berühmtheit. Und wenngleich viele Menschen zumindest einen Teil der Geschichte und deren Figuren kennen, so kennen doch nur wenige den Namen des Mannes, der Dracula über Monate/Jahre hinweg, als Stütze diente: „Renfield“

Das ist auch kein Wunder, da dieser Mann weder im Buch noch in den Filmen oder anderen Umsetzungen des Werkes eine große Rolle spielt. Doch genau dieser Fakt hat mich zum Nachdenken angeregt. Wer genau ist eigentlich Renfield? Wo kommt er her? Was hat er in seinem Leben durchgestanden und was macht ihn so besonders, dass ausgerechnet der düstere Graf Dracula sich seines Geistes bedient?

Dafür habe ich mich  nicht nur von dem Buch (1. Auflage), sondern auch von dem Musical „Dracula“ inspirieren lassen, welches zu einem meiner Lieblingsmusicals geworden ist. Die Aufnahme in Graz, in der "Renfield" von dem fantastischen Musicaldarsteller "Eric Minsk" verkörpert wird, hat es mir wirklich angetan. Abgesehen davon bin ich ein Verehrer dieses Künstlers.

In dieser Geschichte wird es kurzum also um den Handlanger Draculas gehen. Ich möchte nicht bei seiner Geburt beginnen, da mir dieser Weg zu lang erscheint. Ich beginne wenige Tage vor der ersten Kontaktaufnahme mit Dracula, werde jedoch seine Lebensgeschichte innerhalb dieser Zeit nach und nach ebenso aufklären, wie das Mysterium um den Wert des Mannes.

Dafür möchte ich im Internet nach Informationen suchen und als Grundlage sowohl das Musical „Dracula“ als auch das Buch selbst nutzen. Nicht zuletzt befasse ich mich in meiner Geschichte dann eben auch mit dem sogenannten „Renfield-Syndrom“ und schaue inwiefern man da etwas entwickeln kann.

Da über die Lebensgeschichte von Renfield kaum etwas bekannt ist, werde ich einige neue Personen hinzufügen und neue Bindungen knöpfen. Zudem wurden ein zwei Details auch angepasst, welche nicht mit den üblichen Informationen übereinstimmen.
Abgesehen davon spielt meine Variante der Geschichte um 1960/70. (Dennoch in London, GB)

Als letztes möchte ich noch einmal betonen, dass die Figur des "Renfields", so wie sie hier von mir verfasst wird, auf den Grundlagen von "Bram Stokers" Roman "Dracula" beruht und deswegen keine frei erfundene ist. Alle Rechte (auch die der anderen Figuren, ausgenommen meiner selbst hinzugefügten) sind dem jeweiligen Urheber vorbehalten.

Das betrifft:
Renfield
Dracula
Mina
Van Helsing
Jack Seward
...


Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim lesen!

(P.S. Ich freue mich stets über Reviews und Mails.)
Review schreiben