Knight Rider: Who am I?

von KARR
GeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P16
Michael Knight
01.03.2016
11.04.2016
13
30139
1
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
*rein getappelt kommt* Eh ja.... hallo an alle ^-^ Ich bin neu hier im Knight Rider Fandom und wollte mich jetzt auch mal an einer eigenen Geschichte versuchen. (Bitte seid nicht zu streng mit mir... T_T xD) Ich bin seit einer Weile großer Knight Rider Fan :D von den alten sowie von den neuen Serien (die leider schon nach einer Staffel zu Ende wahr... *snief* *heul*)

Hilfe bekomme ich dabei von Aventador und Ranja :3 <3 Die Story selbst spielt zeitlich eine Weile nach Ranjas Story "Knight Rider - Life is a Highway", aber eher losgelöst davon. ^^

So jetzt geht's mal los hier xD viel Spaß!

------------------------------------------------------

Prolog - Wieder mal einer dieser Tage...

"KITT! Wo bleibst du, verdammt nochmal?!" Eilig hechtete Mike aus der Schusslinie hinter eine große Holzkiste, von der mehrere Dutzend in der riesigen Lagerhalle standen, um sich in Sicherheit zu bringen.

Noch vor wenigen Augenblicken hatte er gedacht, er hätte die gesuchte Person festgenagelt, aber stattdessen war er Jason Lockhard - so der Name des gesuchten Verbrechers - voll in die Falle getappt. Aber irgendwie hatte er es schon geahnt. Es wäre ja sonst auch zu einfach gewesen...

"Ich bin bereits zu Ihnen unterwegs, Michael", erklang die ruhige Stimme der KI aus Mikes Headset und nur wenige Sekunden später raste der schwarze Mustang in die große Lagerhalle. Schlitternd kam er direkt neben Mike zum Stehen und öffnete die Beifahrertüre, während es seinen Fahrer vor den Schüssen abschirmte.

"Warum hat das so lange gedauert?!", motzte der Ex-Soldat gleich drauf los und geistig verdrehte KITT genervt die Augen. Wenn er denn welche gehabt hätte...

"Entschuldigen Sie, Michael, aber ich musste das Gebäude umfahren. Wäre ich durch die Wand gefahren, hätte ich mit hoher Wahrscheinlichkeit jemanden verletzen können." Weitere Schüsse prallten an KITTs Nano-Beschichtung ab.

"Kannst du uns erstmal hier raus schaffen, bevor wir diese Diskussion fortsetzen??", blaffte Mike das Auto an, welches einen Kavalierstart hinlegte und mit hoher Geschwindigkeit das Gebäude verließ.
"Sie haben mich etwas gefragt", kam die bissige Antwort der KI, und Mike runzelte kurz die Stirn. Was war denn mit KITT kaputt?

"Mike, was ist passiert?", erklang Sarahs besorgte Stimme durch die Lautsprecher und ihr Gesicht erschien auf KITT‘s Innenseite der Frontscheibe.

"Michael hat sich nicht an den Plan gehalten und deswegen ist die Mission gescheitert." Ungläubig starrte Mike KITT an.

"Ich musste improvisieren, okay?!", kam die verzweifelte Rechtfertigung. Doch der Ex-Soldat wusste genau, dass KITT recht hatte. Aber musste man es dann so rein gedrückt bekommen?

"Das hätten Sie nicht müssen, wenn Sie sich von Anfang an an den Plan gehalten hätten." Mike wollte ein weiteres Mal zum Widerwort ansetzen, doch Sarah kam ihm zuvor.

"KITT hat recht, Mike." Ihr eindringlicher Blick lag auf dem Monitor, über den sie mit Mike und KITT kommunizierte.

"Ich habe dir die Handlungsfreiheit überlassen. Das heißt aber nicht automatisch, dass du alle Pläne beliebig über den Haufen werfen kannst!" KITT hörte deutlich die Wut in Sarahs Stimme und zog es in diesem Moment vor, sich zurück zu halten.

"Ach, und was definierst du dann unter Handlungsfreiheit?" Die KI entschloss sich nun doch dazu, sich einzuschalten und versuchte, den Streit zu schlichten.

"Handlungsfreiheit bedeutet-"

"KLAPPE KITT!", kam es synchron von Mike und Sarah. Dann eben nicht...

"Weißt du, was ich mich frage?", fuhr Mike fort und erwiderte Sarahs wütenden Blick. "Warum wirfst du mit Behauptungen  und Aussagen um dich, wenn du dich hinterher nicht daran hältst?!"

"Das stimmt doch gar nicht!", protestierte die neue Chefin der FLAG empört. Was bildete sich Mike überhaupt ein??

"Ähm Leute...", schaltete sich nun Billy zögerlich dazwischen und unterband so den Streit für einen Moment. "...ich habe mich in das Überwachungssystem vom Gelände um die Lagerhalle einhacken können. Das solltet ihr euch mal ansehen." Er verlegte das Video auf den Hauptschirm und so konnte auch Mike alles mitverfolgen. Auf dem Video sah man die Person, die Mike eigentlich hätte fassen sollen, in ein Auto steigen und vom Gelände verschwinden.

"Und was sollen wir hier sehen, außer dass sich der Typ verpisst hat?", kam der bissige Kommentar von Mike und Billy machte eine beschwichtigende Geste.

"Ich habe das Kennzeichen des Autos überprüft. Es stammt von einem Autoverleih."

"Und weiter?" Sarah sah ebenfalls auf den Bildschirm und überlegte einen Moment.

"Und das Auto wurde dort von einem Steve Nimson gemietet." Da die anderen es immer noch nicht verstanden hatten, löste KITT das Ganze auf.

" Jason Lockhard war nur der Deckname der gesuchten Person. Steve Nimson ist sein richtiger Name. Jetzt können wir ihn über die Datenbank der Polizei ausfindig machen."

"Wie bescheuert muss man sein und sich mit seinem richtigen Namen irgendwo ein Auto mieten?" Kopfschüttelnd gab Zoey den genannten Namen in die Datenbank ein und wurde auch sofort fündig. "Steve Nimson, 32 Jahre alt. Gesucht wegen Mordes, Bestechung von Beamten, Diebstahl und noch einigen weiteren Anklagepunkten." Zoey legte ein Bild des Gesuchten auf den Hauptschirm. "Wir waren die ganze Zeit auf der falschen Fährte."

"Aber jetzt sind wir auf der richtigen", entgegnete Sarah und richtete ihren Blick zu Zoey. "Versucht ihn ausfindig zu machen." Ihr Blick richtete sich wieder auf den Hauptschirm zu Mike. "Und du bewegst dich sofort hier her." Mit diesen Worten stolzierte sie ins Büro davon. Mike beendete daraufhin die Videokonferenz und fuhr in Richtung des alten Flugplatzes, wo die Foundation ihren Hauptsitz hatte.

----------

Kurze Zeit später rollte der schwarze Mustang an seinen Platz und kam zum Stillstand.

"Michael, unser Gespräch ist immer noch nicht beendet." Genervt seufzend massierte sich Mike die Nasenwurzel.

"Vergiss das Gespräch einfach, ok?" Er wollte aus dem Mustang aussteigen, doch KITT verschloss die Fahrertür.

"Nein Michael. Sie sollten Ihr Handeln nochmal überdenken."

"KITT jetzt mach die Tür auf und lass mich aussteigen!" Wenn auch widerwillig kam die KI dem Befehl nach und ließ Mike aussteigen, der die Tür daraufhin mehr als geräuschvoll zuhämmerte.

"Ich darf doch bitten...", entgegnete KITT genervt, als Mike angepisst von dannen stapfte. Zoey und Billy warfen sich kurz einen Blick zu und konzentrierten sich wieder auf die Arbeit. Das war wohl wieder mal einer dieser Tage...

---------------------------------

So das war der Prolog ^^ Ich hoffe es war soweit okay xD würde mich sehr über ein paar Rückmeldungen freuen :D Konstruktive Kritik ist gerne gesehen <3
Review schreiben