Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Twenty words that...

KurzgeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
29.02.2016
25.07.2020
3
1.310
1
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
29.02.2016 487
 
Da ich für diverse Portfolios in der Schule immer wieder die 20- Words Challange gemacht habe, dachte ich mir, dass ich auch einmal eine persönliche machen und diese dann auch einmal hier hochladen könnte. Weil ich aber auch die anderen
Ausgaben dieser Challenge sehr spannend finde, werden in einigen Abständen alle 20- Words Challenges, zu denen es Forenbeiträge gibt, zu dieser Geschichte hinzukommen.

Das erste Kapitel wird von (m)einer gescheiterten Beziehung handeln, die nie wirklich begonnen hat, aber auch nie wirklich geendet hat. Nicht, dass ich noch mit der Person irgendwie was am Laufen hätte, aber so wirklich einen Schlussstrich haben wir nie gezogen und ich denke, dass uns das beide sehr belastet. Darum hier mein Versuch damit abzuschließen.


Hier der Link, zu der Challenge für dieses Kapitel:
http://forum.fanfiktion.de/t/10301/1

Nun viel Spaß mit dem ersten Kapitel.





Twenty words that began forever

„Was war das heute eigentlich, wie du meintest uns da hineinzuziehen?“

- „Keine Ahnung ich war wütend verzweifelt und ziemlich gedankenlos.“


Nineteen words that made us laugh

„Ich hab dein Grübchen angefasst!“
- „Toll.“
„Das hat sich komisch angefühlt.“
- „Es ist nur ein Grübchen, was erwartest du?“


Eighteen words that nearly ended it all

„Ich weiß jetzt nicht ob man dir vertrauen kann, und das ist echt ziemlich persönlich, tut mir leid.“


Seventeen words that betrayed me

„Ich weiß einfach nicht was ich fühle, denke oder empfinden soll. Es ist einfach ein totales Chaos.“


Sixteen words that meant the world to me

„Willst du mich kennenlernen?“
- „So wie ich dich die letzten paar Tage kennengelernt hab? Denke schon.“


Fifteen words that engulfed me in my wake

„Und je mehr man jemandem vertraut, umso mehr tut es weh wenn er es missbraucht.“


Fourteen words that woke me up

„Ich weiß ja nichtmal was es ist also kann ichs  ihm auch nicht sagen.“


Thirteen words that created the bridge

„Es ist einfach so, dass ich dir jetzt viel zu nahe gekommen bin.“


Twelve words that broke my heart

„Ich habe Angst, dass ich dich verletze und das will ich nicht.“


Eleven words that sealed our fates

„Ich hab einfach Angst, dass ich nur eine Lücke füllen will.“


Ten words that cured our boredom

„Hasst du dich selbst immer noch so?“
- „Nein, nicht mehr.“


Nine words that drove me mad

„Ich denke wir sollten das Ganze einfach
langsam angehen.“



Eight words that scared the wits out of me

„Es hat sich nichts verändert aber irgendwas fehlt.“


Seven words that made me fall back in love with you

„So schnell wirst du mich nicht  los.“


Six words that seduced me

„Ich hoffe, dass der Rest bleibt.“


Five words that overjoyed me

„Ich hab dich genauso lieb.“


Four words that took us to the skies

„Alles klar bei dir?“


Three words that I hated

„Ich auch nicht.“


Two words that saved us from falling

„Mit mir?“


One word that started it all

„Jetzt?“

Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast