Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Chaotischer Valentinstag

von Rimiya
KurzgeschichteHumor, Freundschaft / P6 / Gen
Estelle Flynn Scifo Karol Capel Raven Repede Yuri Lowell
14.02.2016
14.02.2016
1
357
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
14.02.2016 357
 
Vor Jahren  geschrieben und eher sehr spontan. Erneut war es ein kleines Spielchen, wie bei meiner längeren Geschichte. Dachte ich lade es mal hoch, auch wenn es sehr kurz und einfach gehalten ist.  

Euch einen schönen Valentinstag.

__________________________________________________________________________



Yuri, Flynn und deren Freunde wollten zusammen einen schönen Valentinstag verbringen. Jedoch kam am Ende alles anders als gedacht.  Der Auslöser für das schlussendliche Chaos war Raven, der alte Perverse Mann.

Der im Laufe der Feier sämtliche Mädchen an flirtete. Was natürlich mit auf seinen hohen Alkoholkonsum zurückzuführen war. Yuri fand es ganz lustig, jedoch Flynn duldete solch ein Verhalten nicht.

Estelle, Rita und Judith versuchten zwar die Lage zu beruhigen, schließlich wäre es normal für Raven und man könnte doch darüber hinweg sehen, aber Flynn ließ einfach nicht locker.  So gab ein Wort das andere. Am Ende flogen das Buffet und die leckere Torte durch die Luft.

Karol schwer getroffen von der Torte, stolperte über Repede, dem tapferen Hund. Dieser schrie entsetzt auf und ließ den Blumenstrauß fallen, den er in seinem Mäulchen trug. Von diesem Schrei erschüttert ließen die Streitenden voneinander ab und begutachteten das angestellte Chaos.

Der Raum war völlig verwüstet. Die Vorhänge in Flammen, Tische und Stühle zertrümmert und  Karol in der Torte ertränkt. Estelle, Rita und Judith waren über und über mit Salat bekleckert. Raven saß betrunken in einer Ecke des Raumes mit einer Flasche in der Hand und einer Hähnchenkeule im Mund. Der arme Repede blickte traurig auf den zertrampelten Blumenstrauß vor seinen Pfötchen.

Nach einer kurzen Zeit der Stille fingen Yuri und Flynn an sich gegenseitig Vorwürfe zu machen.  Da ergriff Raven, der mittlerweile sich schwankend zu den Streitenden begeben hatte, lallend das Wort: „An einem Tage wie diesen, sollten wir nicht streiten, schließlich ist es ein Tag für die Liebe.“.  Karol der sich aus der Torte heraus gekämpft hatte fing an zu lachen und nacheinander stimmten die anderen mit ein.

Nur Flynn, man kennt ihn ja, betrachtete den Raum und das angestellte Chaos. Dies müsste schließlich bereinigen werden. Wovor sich am Ende besonders Yuri drücken würde. Flynn fing an zulächeln…

Ende gut alles gut?
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast