Dark Kylie

GeschichteMystery, Fantasy / P16
Burnett James Della Tsang Kylie Galen Lucas Parker
06.02.2016
17.04.2017
11
12510
1
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Also Hallo erst mal! Ich bin neu hier und das ist meine aller erste Geschichte! Bei mir im Camp sind viele schon über 18 und das Camp ist eigentlich nur für Lichte Übernatürliche. Meine Hauptcharaktere stehen oben, dazu kommen auch Burnett, Holiday, Miranda, Jenny, Perrry, Steve, Fredericka und Clara.  Ich hoffe euch gefällt sie. Wie viele Kapitel erscheinen, weiß ich noch nicht genau. Ich habe auch keine genauen Zeiten, wann ich immer das nächst folgende Kapitel hochladen werde.
Noch dazu wollte ich erwähnen, dass Kylie in meiner Geschichte nie "Besuch" von Geistern bekommen wird  oder mit ihnen reden wird. Sie hat die Gabe zwar, aber ihre Hauptgabe ist bei mir Vampir. Ooookay, genug gelabert :) ich fang jetzt mal an!


Kylie Galen saß mit ihren Freunden beim Mittagessen im Speisesaal des Shadow Falls Camps. Sie war froh, dass das Camp für sie nun ein richtiges Zuhause geworden ist.  Lucas Parker, ihr fester Freund legte ihr unter dem Tisch seine Hand auf ihr Knie und drückte es leicht. Sofort verbreitete sich ein warmes Kribbeln über ihrem ganzen Körper aus. Sie grinste und gab ihm einen Kuss. ,,Oh mann! Könnt ihr euch nicht in irgendeiner Hütte küssen? Das ist fast so schlimm, wie wenn Miranda die ganze Zeit von Perry ununterbrochen labert. Einige von uns würden hier gerne Essen." Della, Kylies allerbeste Freundin verdrehte die Augen, doch sie lachte. Della spielte sich gerne auf, aber trotzdem war sie die beste Freundin, die man überhaupt haben konnte. ,, Man Della. Jetzt lass die beiden doch mal! Iss....oder trink dein Blut aus und dann lass uns gehen. Wir müssen trainieren!", mit leuchtenden Augen gab Steve Della blitzschnell einen Kuss auf den Mund und eilte dann hinaus. Also eigentlich waren die beiden ja ein Paar, aber Della war eben manchmal einfach zu stur und  vorallem lässt sie sich nicht gerne in der Öffentlichkeit von Steve küssen.  Kylie wollte gerade etwas zu ihrer Freundin sagen, doch da hörte sie, wie jemand ihren Namen rief. ,,Kylie?" Jennys helle Stimme hallte durch den Saal. ,,Ja was ist denn?" ,,Du sollst in Holidays Büro kommen. Jetzt sofort. Burnett sagt, dass es dringend ist!" ,,Was will er denn von mir? Und außerdem kann es ja nicht so wichtig sein, dass ich sofort kommen muss oder?!" ,,Ich weiß es nicht. Aber vorhin haben sich ganz viele Wachen von der FRU im Camp verteilt und 4 von ihnen haben........M...M....Mario und zwei seiner Leute ins Büro begleitet!" Jenny stotterte. Was auch verständlich war! Mario hatte sie alle schon so oft angegriffen. Kylie wunderte es, das Burnett ihn überhaupt auf das Gelände gelassen hat. Langsam stand sie auf und ging zu Jenny. ,,Okay, ich komme. Bleib du nur hier, so schlimm wird es schon nicht. Und du hast doch selbst gesagt, dass hier total viele Wachen sind. Ich bin auch vorsichtig." Sie drüchte Jenny noch kurz am Arm und ging dann im Laufschritt zu Burnetts Büro.

Als Kylie vor der Tür stand hatte sie etwas Angst. Mario hatte sie schon 2 mal fast getötet und er hatte ihr schon so viel Leid zu gefügt, indem er ihre Freunde verletzt hatte oder als er vor ihren Augen ihre Mum umbrachte. Das war vor ungefähr zwei Monaten gewesen und Kylie hatte es bis jetzt nicht richtig verdaut. Zögernd klopfte sie an der Tür und ging hinein.  Vor ihr am Schreibtisch saß Holiday. Davor stand Burnett und im ganzen Raum waren Leute von der FRU verteilt, denn genau links neben Kylie stand Mario Gomez und zwei seiner Leute. Mario und seine gesamte Gang waren Dunkel und sehr, sehr mächtig. Seine dunkle und raue Stimme verursachte bei ihr Gänsehaut am ganzen Körper. ,,Hallo Kylie, meine Tochter der Dunkelheit." Hä? Was labert der bitte schon wieder?! Ich seine Tochter der Dunkelheit? Brrr. Sie sah ihm direkt in die Augen und wich automatisch ein paar Schritte zurück. Marios Augen warten knallrot! Sie wusste zwar , dass alle dunklen Übernatürlichen rote Augen hatten, aber seine waren so rot, dass ihr ein eiskalter Schauer über den Rücken lief.  Holiday und Burnett standen nun hinter ihr, doch sie wurden von Marios Begleitern festgehalten und zurück gezogen. ,,Wieso können wir uns nicht bewegen? Burnett, was ist da los?" Die Wachen der FRU standen wie versteinert auf ihren Plätzen. ,,Ich weiß es nicht! Mario was machst du da? Du sagtest nur, dass du sie sehen willst! Wehe du krümmst ihr auch nur ein Haar!" Burnett war am ausrasten, doch er konnte sich nicht aus dem Griff des Begleiters befreien. ,,Oh Burnett. Hast du wirklich geglaubt, dass ich nur mit ihr reden will? Da hast du dich aber gewaltig geirrt. Du weißt wohl nicht, WIE mächtig ich eigentlich bin! Haltet sie fest! Und jetzt, könnt ihr die Show genießen!" Mario grinste, aber plötzlich schoss er blitzschnell auf Kylie zu, packte sie an den Schultern und rammte ihr seine spitzen Vampirzähne in den Hals. ,,Neeeeeeeeiiiiiiiin!!" schrien Burnett und Holiday gleichzeitig. Doch was sie nicht wussten war, dass Mario Kylie nicht töten wollte, er verteilte nur sein böses Blut in ihrem. Ja genau, er machte sie mit seiner Macht zu einer Dunklen Übernatürlichen. In Wahrheit wusste er natürlich, dass er die Macht in ihr nur noch verstärkte, denn was sonst niemand wusste war, dass Kylie Galen eine riesen große Lüge im Camp über sie verteilt hat und nicht diejenige war, die sie eigentlich ist! Mario wollte nur eines: Er wollte die Wahrheit ans Licht kommen lassen und Kylie zurück in seine Gewalt bringen.


Sooo das wars erst mal mit dem ersten Kapitel. Ich weiß, dass es eine relativ schnelle Wendung ist, aber ich habe für die nächsten Kapitel mehr Ideen als für den Anfang. Ich hoffe es hat euch trotzdem schon gefallen :)
Würde mich über ein paar Reviews freuen! Hab schon die nächsten zwei Kapitel auf Lager.
Bis dann, eure clarysunnyshine
Review schreiben