Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Über den Wolken

von Sakihana
KurzgeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16
Akihiko Usami Misaki Takahashi
05.02.2016
18.06.2017
11
28.592
3
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
20.02.2016 1.545
 
" Akihiko keine Sorge... solange du bei mir bist, bin ich glücklich ! Solange du da bist, können weder die Entscheidungen meiner Eltern noch sonst wer mich betrüben! Deshalb lass mich einfach nie allein....ok?" schmunzelte sie.

Schmerz . Schmerz war das erste was Misaki wahrnehmen konnte als er aufwachte. Es waren viele.
Sie zogen sich von seinen Zehenspitzen hinauf durch seinen Oberkörper in seinen Kopf . Jeder Atemzug war erfüllt von ihnen . Misaki wollte seine Augen zuerst nicht öffnen , zu viel Angst hatte er vor dem, was ihn nun erwarten könnte. Was war passiert?  War er noch im Flugzeug?  Und was ist mit Usagi?
Um ihn herum war es still , er hörte kein einziges Geräusch außer seinem eigenem Atem . Zögerlich schlug er für eine Sekunde die Augen auf, allerdings schien im die Sonne direkt ins Gesicht und er kniff sie wieder zusammen.
" Misaki ? " auf einmal nahm er eine sanfte Stimme neben sich wahr.
//Usagi?!// sofort öffnete er seine Augen und da sah er ihn, mit besorgtem Gesicht zu ihm rüberblicken .
" Wie geht es dir , Misaki? " sprach dieser . " Es ist ok , was ist passiert?" antwortete Misaki schwach. " Es tut mir so leid ,es gab Trubulenzen, da wir durch einen Sturm geflogen sind , du bist durchs halbe Flugzeug geschleudert worden , ich habe versucht dir zu helfen allerdings konnte ich mich selbst kaum halten.
Du bist bewusstlos geworden, und als es endlich wieder ruhiger wurde , hattest du überall Verletzungen"
Usagi schaute weg" Misaki es tut mir leid, ich trage die Schuld an deinen Verletzungen , weil ich dich gezwungen habe mitzukommen. Als du dort so lagst, dachte ich du würdest vielleicht nicht mehr aufwachen "
Usagis Stimme war kaum mehr als ein Flüstern. " Baka , wie kommst du nur darauf, dass es deine Schuld seien könnte ! Du kannst doch nicht gegen die Natur ankommen"redete der jüngere beruhigend.
" Mhm...wir hatten ziemliches Glück, das wir schon in der Nähe der Landebahn waren , allerdings war dies das nächste Problem denn es handelt sich dabei um eine private Landebahn, in der Nähe eines Anwesens meiner Familie eigentlich wollte ich dort mit dir hin, aber dort haben wir keinen Arzt , aus diesem Grund sind wir jetzt in einer der Nachbar Residenzen von Freunden , sie haben glücklicherweise einen Hausarzt , er hat dich dann auch versorgt." Usagi schien nicht weiter auf das Thema eingehen zu wollen.
" Achso , dann sollte ich mich wohl bei Freunden bedanken , aber wo sind wir eigentlich ? "
" In Großbritannien" Usagi kam Misaki langsam näher und küsste ihn auf die Wange " Ich denke ich sollte dem Arzt bescheid geben , dass du aufgewacht bist, ich bin gleich wieder da."
Mit diesem Satz entfernte er sich auch schon wieder und ließ den rot angelaufenen Misaki allein zurück.
Dieser betrachtete das Zimmer nun genauer,dass Zimmer war gut möbliert und es gab ein großes Fenster, durch das die Sonne strahlte. // Die Besitzer müssen auch verdammt viel Geld haben , obwohl das hier wahrscheinlich nur das Gästezimmer ist , stehen hier nur Designermöbel // seufzte Misaki er versucht dich hinzusetzen ,allerdings gelang ihm das nicht wirklich ,da er seinen Körper durch die Schmerzen kaum bewegen konnte. Gerade als er es geschafft hatte sich auf die Ellenbogen zu stemmen , wurde die Tür rasch geöffnet , sodass Misaki vor Schreck wieder auf den Rücken fiel.
Er ächzte, er guckte zur Tür , wo er Usagi erwartete ,jedoch stand da nicht Usagi , sondern eine junge braunhaarige streng-blickende Frau.
// Ah das ist bestimmt einer der Freunde von denen Usagi gesprochen hatte//dachte Misaki.
" Sie sind Usagi's Freundin ? Ich danke ihnen vielmals, dass- "
" Freunde ich und Akihiko? Ts das ich nicht lache " unterbrach sie ihn grob .
" Ähm...achso ok trotzdem danke sehr...." stammelte Misaki // Sie nennt ihm bei VORNAMEN?!// schoss ihm durch den Kopf.
" Ach nichts zu danken ich kann doch einen Verletzten nicht abweisen , schließlich bin ich keine Mörderin" erklärte sie hochnäsig und wollte noch etwas hinzufügen allerdings kam sie nicht so weit, da die Tür erneut aufgerissen und nun Usagi gefolgt von einem Mann im weißem Kittel , den Misaki als Arzt identifizierte reinkam .
Auch der Autor schien ein wenig überrascht über den Besuch des jüngeren " Yumika ... was machst du hier?"
" Ich wohne hier " parierte sie sofort .//Yumika ....er benutzt auch ihren Vornamen... in welcher Beziehung, stehen die beiden wohl zueinander? // dachte Misaki nachdenklich. Yumika guckte Usagi böse an, dieser ließ sich allerdings nicht davon beeindrucken.
" Yumika - sama , Usami- sama ich muss sie bitten sich nicht hier im Krankenzimmer zu streiten der Patient braucht noch Ruhe ! " mahnte der Arzt streng . " Ok ok Ren , ich werde gehen , aber sobald der Freund dieses Monsters wieder gesund ist ,sollen sie gehen." sagte sie und stolzierte aus dem Raum.
Usagis Blick verdüsterte sich. // Was hat er nur ?// fragte sich Misaki." Ich muss mich für das benehmen von Yumika-sama entschuldigen, Takahashi-sama , Usami-sama. Normalerweise ist sie ein wenig verständnisvoller."
Ren verbeugte sich höflich vor ihnen . " Takahashi - sama sie hatten mehrere gebrochene Rippen , eine Gehirnerschütterung und ein verstauchtes Bein, sie brauchen auf jeden Fall noch viel Ruhe, auch wenn sie das Gefühl haben, das sie wieder aufstehen und laufen können , sollten sie das mit Vorsicht genießen und sich nicht überanstrengen" fügte er hinzu " Dort drüben stehen Krücken " er zeigte in die Ecke neben dem Fenster, sobald sie wieder laufen können , sollten sie diese benutzen."Misaki nickte ,daraufhin verabschiedete sich Ren und verließ das Zimmer. " Misaki , du solltest dich jetzt ausruhen , ich werde desweilen , noch ein paar Dinge erledigen ok?" sagte Usagi.
" Ok ... was denn für Dinge ?" fragte der jüngere verwundert.
" Nicht so wichtig ." antwortete der andere rasch und ging ohne ein weiteres Wort zu sagen aus dem Raum.
//Er gibt mir nicht mal einen Kuss?// dachte Misaki enttäuscht. //Irgendwas beschäftigt ihn ... ob es was mit Yumika-san zu tun hat?// . Ohne eine Antwort auf seine Fragen zu erhalten, lag er da im Bett und grübelte.

In den nächsten Tagen ging es Misaki zunehmend besser , während Ren-san seinen Zustand täglich überprüfte, gelang es ihm sogar mit den Krücken ein wenig zu laufen. Yumika-san hatte er seit dem Vorfall mit Usagi im Krankenzimmer nicht mehr gesehen. Aber auch Usagi bekam er selten zu Gesicht und selbst wenn wirkte er sehr nachdenklich und in sich gekehrt.
Immer wenn Misaki ihn darauf ansprach wich er allerdings aus. Betrübt darüber ging er , mit Hilfe der Krücken,in der Residenz umher , sie war unglaublich groß und er hatte es noch immer nicht geschafft sie komplett zu besichtigen.Deshalb hatte er sich für heute vorgenommen auch noch den letzten Teil , abgesehen von Yumika-sans Gemächern , zu erkunden.Nach einer gefühlten Ewigkeit und viel rumgehhumpel ,gelangte er in einem ihm neuem Gang er hob sich von den anderen Gängen ab überall hingen Bilder,es schienen Familienbilder zu sein , sie waren gemalt worden , sahen aber trotzdem lebensecht aus.
Begeistert ließ er seinen Blick über die vielen Gemälde schweifen . Dabei viel ihm ein Bild besonders auf ,die Personen dort kamen ihm bekannt vor.Es handelte sich um zwei Mädchen , beide lächelnd , die eine hatte schulterlanges Braunes Haar,es musste sich dort unverkennbar um Yumika-san handeln , doch das andere Mädchen zog Misakis Aufmerksamkeit noch mehr auf sich, sie andere lange weißblonde Haare und blaue Augen .
//Das Mädchen von dem Gemälde aus dem Flugzeug!// schoss es Misaki durch den Kopf // Aber...wieso? Warum hatte Usagi ein Bild von ihr dort hängen? Wer ist sie?//
"Beschäftigt sie etwas Takahashi-sama ?"fragte plötzlich eine Stimme hinter ihm , Misaki erschreckte sich und wich ein Stück zurück.
Es war Ren-san , der ihn fragend anlächelte"J...Ja ich habe mich gefragt wer dieses blonde Mädchen , auf diesem Gemälde , seien könnte" stammelte Misaki unsicher. " Bei dem Mädchen handelt es sich um, Yuriko-sama, die ältere Schwester von Yumika-sama ." erklärte Ren-san . Ein undeutbarer Ausdruck lag in seinen Augen.
"Yumika-sans Schwester? " fragte Misaki geschockt." Ja ,es wundert mich ,dass sie nicht von ihr wissen , eigentlich hatte ich erwartet Usami-sama hätte ihnen von ihr erzählt" sagt er . " Wieso sollte Usagi mir etwas über sie erzählen ?" fragte Misaki verwirrt. Ren-san wandte den Blick von ihm ab und schwieg kurz.
" Ich denke ich bin nicht befugt in darüber Informationen zu geben " sprach er leise. Misaki wollte nicht weiter Ren-san diesbezüglich bedrängen . Deshalb fragte er schnell was anderes." Achso , wenn das so ist , würde ich Yuriko-san gerne kennenlernen ,sie lebt doch auch wahrscheinlich hier im Anwesen. Wie kommt es das ich ihr noch nie begegnet bin."
Wieder schwieg Ren-san eine Weile."Tut mir leid Takahashi-sama auch dies ist leider nicht möglich." antwortete er leise.
"Wieso?" Nun schaute ihm der Hausarzt wieder an und sah ihm direkt in die Augen
"Weil sie Tod ist."



Hallihallo :)
Erstmal vielen Dank an Miharu die sich die Mühe gemacht hat einen Review dazulassen :3
Tut mir Leid das es so lange gedauert hat, aber ich hatte mit einem bösartigem Computervirus zu kämpfen :(
Ich gucke das das nächste Kapitel schneller hochgeladen wird !
LG
Sakihana
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast