Du warst mein Mädchen

von kweenron
GedichtRomanze, Schmerz/Trost / P6
24.01.2016
24.01.2016
1
256
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Du warst mein Mädchen,
weil es mir egal war was andere sagten.
Du warst mein Mädchen,
weil ich dachte, du würdest mich lieben.
Du warst mein Mädchen,
weil ich dachte, ich wäre auch deines.

Ich hatte dich geliebt,
weil du nun mal so bist
wie du bist.
Ich hatte dich geliebt,
weil du wusstest
wie ich mich fühlte
Ich hatte dich geliebt,
weil ich dachte
du würdest mich nicht verletzen.

Wir waren zusammen,
weil uns andere egal waren.
Wir waren zusammen,
weil wir der Mittelpunkt waren.
Wir waren zusammen,
weil wir uns frei fühlten.

Du warst mein Mädchen,
weil ich dachte, ich wäre auch deines.

Ich habe gehofft, dass nur ich zweifle.
Ich habe gehofft, dass die Zweifel nichtig wären.
Ich habe gehofft, dass du sie beseitigst.

Ich dachte, wir könnten ehrlich zueinander sein.
Ich dachte, wir könnten Zweifel beseitigen.
Ich dachte, du könntest mein Halt sein.

Doch das konnten wir nie,
nicht,
wenn ich nur ein Versuchsobjekt für dich war.
Ein Gegenstand um auszutesten,
ob du mit einem Mädchen an deiner Seite leben kannst.
Das konntest du offensichtlich nicht.
Vertrauen genommen,
weggeworfen;
Herz gebrochen.

Wer glaubst du eigentlich wer du bist?
Woher nimmst du dir das Recht?
Ich bin doch kein Objekt.

Ich dachte, du wärst die Richtige
Und ich dachte du wärst die Einzige.
Review schreiben