Nussknacker, Weihnachtsengel und Vorsätze fürs neue Jahr

GeschichteRomanze / P18
Andy Flynn Sharon Raydor
17.01.2016
27.01.2016
8
5279
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Eine Woche später erzählte er seinem Freund Provenza davon, dass er nun soweit sei, den Captain nach einem offiziellen Date zu fragen. „Okay“ antwortete Provenza nur knapp.
Andy war irritiert. "Okay? Das ist alles? Okay es ist dir egal, okay aber dir ist klar, du riskierst die gesamte Balance unserer Abteilung, okay es wurde auch Zeit? Was soll okay heißen?“ Mit so einer Reaktion hatte Flynn nicht gerechnet.
„Alles der genannten. Und okay, ich bin froh, dass du nicht darüber nachgedacht hast. Während du im Krankenhausund der Leichenhalle warst, haben wir einen Dreifachmord gelöst, also... entschuldige, wenn ich dich ignoriere.“ Buzz unterbrach ihre kleine Unterhaltung.

Als sich die Klärung des Falles dem Ende entgegen neigte, versuchte Flynn mit Sharon zu reden. Ein Versuch war schon gescheitert, da Provenza ihm zuraunte, dass sie mitten in einer dicken fetten Sache stecken würden. Beim zweiten Versuch war nur noch Buzz im Elektronikraum. Allerdings kam ihm diesmal Rusty in die Quere.

Außer Sharon, Rusty, Andrea Hobbs und ihm war keine Menschenseele mehr da. Andy schaute auf die Uhr, es war schon spät. Aber er wollte Sharon unbedingt Fragen, ob sie mit ihm ausgehen wollte. Nachdem Andrea das Büro des Captains verlassen hatte dauerte es auch nicht mehr lang, bis Sharon kam. Diese wollte noch mal kurz bei Andrea schauen, ob alles ok war.
Flynn übergab ihr die Unterlagen, die sie vor einigen Stunden angefordert hatte. Und dann nahm er all seinen Mut zusammen.
„Hör mal, weißt du, da es sich hier beruhigt hat, was sagst du zu Dinner morgen? Im Serve. Es ist neu, es ist in der Nähe, und die Leute sagen... nun, die Leute sagen, es ist einer der romantischsten Orte in Los Angeles.“
„Romantisch“ fragte Sharon noch mal nach, nur um sicher zu gehen, dass Andy das wirklich gesagt hatte.
„ Naja, so wird es beschrieben“ antwortete Flynn, der noch überlegte, was er noch sagen könnte. Aber da hatte Sharon ihm schon die Antwort gegeben, die er hören wollte „oh…, ich verstehe. Gern!“
Das war alles was er hören wollte. Dennoch war er überrascht, dass Sharon so schnell , scheinbar ohne großartig überlegen zu müssen, zugestimmt hatte. Diese war, mit einem breiten Lächeln im Gesicht, auf dem Weg zu Andrea Hobbs.

Als Flynn zuhause war fiel ihm auf, dass er überhaupt keine Uhrzeit genannt hatte. „Wie blöd kann man sich anstellen Flynn“ murmelte er in seinen nicht vorhandenen Bart, schlug sich mit seiner Hand vor die Stirn und setzte sich auf sein Sofa. Er griff sein Handy und schrieb Sharon einen SMS. „Entschuldige, ich habe völlig vergessen dir zu sagen, dass ich den Tisch im Serve um acht reserviert habe. Ich hoffe, dass das ok für dich ist. Liebe Grüße A.“
Sharon saß mit einem Glas Wiein auf ihrem Sofa, als ihr Handy vibrierte. Rusty war nach dem Essen gleich in seinem Zimmer verschwunden um Hausaufgaben zu machen.
Schmunzelnd las sie was Andy geschrieben hatte. Ihr war noch gar nicht aufgefallen, dass Andy Flynn keine Uhrzeit für das Date genannt hatte.
„8 Uhr ist fein“ tippte sie und löschte es auch gleich wieder. Sollte sie ihm schreiben, wie sehr sie sich auf das Essen mit ihm freute? Wieder tippte sie „8 Uhr ist fein“ ein. Allerdings fügte sie diesmal noch hinzu „Ich freue mich auf morgen! Liebe Grüße S.“ Und bevor sie es sich wieder anders überlegte, drückte sie auf senden.

Andy hatte sein Handy nicht aus der Hand gelegt nachdem er seine SMS an Sharon gesendet hatte. Das vibrieren riss ihn aus den Gedanken, wie denn der morgige Abend verlaufen könnte. Sein Herz begann etwas schneller zu schlagen als er las, dass sie sich freute.
„Gut, dann bin ich um halb acht bei dir. Ich freue mich auch! Liebe Grüße A.“ schrieb er und überlegte kurz, ob seine Vorfreude noch etwas ausschmücken sollte. Aber er drückte auf senden, zu viel der Worte könnte dem ganzen schaden.
Review schreiben