Kings & Queens

von Mellymaus
GeschichteDrama, Romanze / P12 Slash
Dauphin Francis OC (Own Character)
15.01.2016
11.08.2016
15
23894
2
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hallo meine Lieben! Das hier ist meine zweite Fanfiction. Zwar habe ich meine erste noch nicht beendet, doch als ich vor ein paar Wochen eine wahnsinns Idee hatte, musste ich sie einfach aufschreiben. Es geht um Francis und Jeanne, die Frau von Antoine. Weil ich schon länger finde, dass Francis endlich auch mal etwas Glück verdient, habe ich in dieser Story einiges verändert und zwar ab der Folge, in der Jeanne an den französischen Hof kommt. Auch die echte Geschichte habe ich dadurch ein wenig verändert, bei mir wird Francis nicht sterben ;).
Ich hoffe meine Fanfiction gefällt euch und ihr findet die Idee gut.
Viel Spaß beim Lesen,
eure Mellymaus



Prolog

Begleitet vom Zwitschern  der Vögel schritt ich zwischen Rosenbüschen und bunten Blumenwiesen hindurch. Endlich kam die Sonne wieder durch und ich wollte sie bei einem Spaziergang durch den Garten genießen. Viel schöner wäre es natürlich noch gewesen, wenn Antoine dabei gewesen wäre, doch er war nicht zuhause. Geschäftlich war er mal wieder unterwegs. In letzter Zeit war er kaum noch bei mir. Ich hatte schon Angst er würde die Geburt seines ersten Kindes verpassen und es sollte schließlich bald soweit sein. Aber Antoine wollte ja lieber an den französischen Hof fahren um dort irgendetwas zu verhandeln als Zeit mit seiner hochschwangeren Frau zu verbringen.
Ich seufzte. Eigentlich hab es keine Hoffnung, dass das sich in Zukunft bessern wird, aber irgendwie schaffte ich es doch nicht total hoffnungslos zu sein. Und eigentlich war ich ja voller Hoffnung. Da ich ein Kind in mir trug wurde von jedem erwartet, dass es auch der Thronfolger war, den ich in wenigen Wochen zur Welt bringen sollte. Ich hoffte das natürlich ebenso, denn mein Leben würde sofort viel entspannter werden, wenn Navarra bereits einen Thronfolger hatte. Sollte ich eine Tochter gebären würde es wohl wieder ein knappes Jahr dauern, bis eventuell dann eine Sicherung des Throns geboren war.
Und ein weiteres Mal stellte ich fest, wie unglaublich schwer wir Frauen es doch in dieser Welt hatten.
Als ich meine Runde beendete und wieder in das kalte Innere des Schlosses zurückkehrten kam mir bereits ein Bote entgegen.
"Mylady, dieser Brief ist soeben aus Frankreich eingetroffen.", meinte er höflich, verneigte sich und hielt mir den Brief entgegen. Ich bedankte mich und nahm ihn ihm aus der Hand. Post für mich? Aus Frankreich? Das konnte doch nur Antoine sein! Sofort zauberte sich mir ein Lächeln auf die Lippen. Wollte er, dass ich zu ihm kam? Oder schrieb er dass er zu mir zurückkehrte? Mein Herz klopfte als ich mit zitternden Händen das Siegel zerbrach und das Papier auseinanderfaltete. Doch schon als ich die ersten Worte las ließ ich meine Hände enttäuscht sinken. Er war nicht von Antoine. Eine gewisse Kenna, Hofdame der Königin von Schottland, lud mich zu einer Feier ein, die am französischen Hof stattfand...
Als ich die Worte "französischen" und "Hof" las weiteten sich meine Augen wieder. Antoine war auch dort. Er würde auch auf dieser Feier sein.
Die Frage warum er mich dann nicht eingeladen hatte ignorierte ich und erfand irgendeine Ausrede dafür, die ohnehin nicht stimmte.
"Sophie", meinte ich und drehte mich zu meiner Zofe um.
"Pack meine Koffer, wir reisen an den französischen Hof!"
Review schreiben