Neues Leben

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P18
Isuzu Fujiwara Yuki Sakurai Zess (Luka Crosszeria)
11.01.2016
07.02.2017
7
4.503
 
Alle Kapitel
15 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
11.01.2016 630
 
Neues Leben


Hallo mein Name ist Yuki Sakurai. Ich bin 16 Jahre alt und gehe in die High-School. Neben bei Arbeite ich als Kellner in einer Bar um das Waisenhaus in dem ich wohne zu unterstützen. Ich bin ein ganz normaler Schüler bis auf…


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------


„Seht mal da kommt das Waisenkind…Kannst dir nicht mal ordentliche Sachen kaufen…Der ist sowas von Hässlich… Na willst du ne Tüte Mitleid“ fingen meine Mitschüler an zu sagen als ich den Klassenraum betrat. Ich hasse die Schule aber muss einen Ordentlichen Abschluss schaffen um gutes Geld verdienen zu können. Obwohl mich diese ganzen Beleidigungen belasten, muss ich es schaffen. Ich kann es nicht so lassen wie es ist, das Waisenhaus hat mich aufgenommen, als meine Eltern bei einem Autounfall starben. Ich wurde aus den Gedanken gerissen als die Schulglocke läutete und die Lehrerin den Raum betrat.


Heute war ein besonderer Tag da ein Mädchen „Yuna“ aus dem Waisenhaus ihren aller ersten Schultag hatte. Also habe ich mich dazu bereit erklärt sie von ihrer Schule abzuholen. Zum Glück hatten wir heute ein Paar stunden Ausfall und ich war rechtzeitig bei ihr um sie abzuholen.


„BLÖDES WAISENKIND“ hörte ich von dem Schulhof der Grundschule und ging nachschauen wer da gerade mit den Freunden im Quartett gesungen hat. Da sah ich Yuna auf mich zulaufen mit Tränen in den Augen. Sie weinte fürchterlich und das schon an ihrem ersten Schultag. Yuna kuschelte sich gleich an mich und ich versuchte sie zu beruhigen, als ein kleines Kind und einer meiner Mitschüler um die Ecke kamen. °Na super° dachte ich mir und schon legten die beiden los mit diesen beleidingenden Sprüchen. Ich hielt Yuna die Ohren zu damit sie das nicht ertragen muss und wir verließen zusammen den Schulhof. Auf dem Weg nach Hause sprach sie kein Wort und ihr Blick war extrem Traurig. Also nahm ich mir vor sie Aufzumuntern. „Yuna möchtest du ein Eis haben?“ fragte ich sie und wie ich es erwartet habe strahlten ihre Augen. „Ja…Ich möchte ein Schokoeis haben.“ Kam von ihr wie aus einer Pistole geschossen. Sie lächelte und das war das was ich sehen wollte also hielten wir kurz beim Bäcker an und ich kaufte ihr ein Eis. Kurz bevor wie beim Waisenhaus ankamen, sah ich eine kleine Gruppe meiner Mittschüler und ich wusste was sie wollten. „Yuna hör mir bitte jetzt genau zu, das ist sehr wichtig.“ Sagte ich und sie sah mich erst mit einem verwirrten Blick an. Was sich aber relativ schnell änderte und sie verstand das es sehr wichtig war. „Ich möchte das du hinten rum zum Waisenhaus gehst und das schnell. Ok?“ „Ja aber warum?“ fragte sie mich und sah mich mit großen Augen an. „Das ist ein Geheimnis… Aber bitte tu was ich sage und lauf.“ Sagte ich entschlossen und sah ihr noch eine Zeit lang nach. Nachdem sie um die Ecke verschwunden war ging ich auf direktem Weg zum Waisenhaus. Also direkt an der Gruppe vorbei und wie erwartet hielten sie mich an. „Na wenn das nicht unser süßes Waisenkind ist na wo sin Mami und Papi? Hmm?... Sind sie tot??... HAHAHA..“ Sie fingen mal wieder an zu erzählen und lachten. Mich macht das innerlich rasend vor Wut wegen dem wenigen Respekt und Traurig wegen der Wahrheit an und in diesen Sätzen. Ich wollte weiter gehen als eine Faust geflogen kam. Die konnte ich zwar abwehren, aber sie waren in der Überzahl weshalb sie solange auf mich einschlugen bis ich zusammen brach. Als ich auf dem Boden lag merkte ich noch so einige Tritte und dann kam die schwärze und nahm mich gefangen…


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Heiho sorry das ich diese Geschichte rausgenommen habe aber meine Schwester hat sich in meinem Namen hier eingeloggt und ausversehen auf den falschen Knopf gedrückt.


LG eure Liz


Review schreiben