Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die drei !!!- Spuk beim Zeltausflug

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
04.01.2016
15.06.2016
5
3.607
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
04.01.2016 501
 
Hallo ihr, ich dachte ich müsste die spärliche Anzahl an die drei!!! Ffs ein wenig ausbessern :)
Viel Spaß und bitte einfach alles was euch beim lesen durch den Kopf geht review-en ;)
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kim schlürfte genüsslich an einem Kakoa-spezial und ließ sich die kleinen Schokostreusel genießerisch auf der Zunge zergehen.
`Was für ein perfekter Samstag... Naja, wenn Michi jetzt endlich auch mal kommen  würde, wäre er wahrscheinlich noch ein wenig perfekter...` Sie öffnete ein Auge und spähte aus dem Fenster.
Vor dem Lieblings Cafe Lomo der drei !!! lief der übliche Trubel wie jedes Wochende.
Die Menschen liefen plaudernd, lachend oder telefonierend die Straßen, entlang, um vor dem Schließen der Läden noch ein paar Sachen zu besorgen oder einfach ein wenig in der Sonne zu bummeln.
`Samstage sind schon etwas schönes...` während Kim verträumt an ihrem Kakao nippte und in den sonnigen maitag hinausschaute, betrat unbemerkt noch ein Gast das Cafe Lomo.
Michi:
Ich schloss mein Mountainbike schnell an einem der Vielen Laternenpfähle ab und schaute kurz nach lings und rechts, bevor ich die Straße überquerte und das kleine Cafe auf der anderenn Straßenseite ansteuerte.
Was würde Kim wohl sagen, wenn ich sie mit meinem Plan, dieses Wochende mit mir Zelten zu gehen- Picknik und Spaziergang inklusive- überraschte?
Ich schmunzelte und nahm meinen Fahrradhelm ab, während ich mich durch die Passanten schlängelte.
Zugegeben, ich war schon relativ spät dran, aber was konnte ich für diese Autofahrer die egal welches Tempo angegeben wird durchgehend 30 fahren und einem den Weg versperren...
Okay, vielleicht war meine Abkürzung durchs Feld nicht unbedingt die beste gewesen. Ich schluckte, als ich an das wutverzehrte Gesicht des Bauerns dachte, dessen Korn ich beim Fahren platt gemacht hatte.
Zum Glück konnte man mistgabeln nicht gut werfen...
Ich schüttelte den Kopf und spähte durch die Fenster, um kim irgendwo auf den Sofas oder Sitzkissen ausfindig zu machen.
Kim:
„ Hey, nicht erschrecken“ Ich fuhr zusammen, als mir jemand von hinten die Hand auf die Schulter legte.
„ Musst du mich immer so erschrecken“ Ich lachte und wandte den Blick zu dem Jungen mit der braunen Strubbelfrisur, der mich schief angrinste.
„ Entschuldige, dass ich ein bisschen spät bin. Abkürzung...“ Er legte zerknirscht einen `Strauß` Ähren vor mir auf den Tisch. Ich lachte und sah ihn dann glücklich an.
„ Die sind wunderschön“ Er lachte auch und setzte sich dann neben mich auf einen der bequemen Sitzkissen.
Er winkte einer Bedienung und bestellte.
„ zwei Kakao Spezial bitte...“ Er lächelte mir verschmitzt zu „ Und zwei Schokomuffins bitte.“
„ Michi, das ist doch nicht nötig, du hast doch selbst nicht viel Taschengeld...“ Ich biss mir auf die Unterlippe, das letzte was ich wollte, war ihn irgendwie zu belasten.
„ Ich weiß doch was für eine Schoko-Fanatikerin du bist... außerdem verdiene ich bei meinem Vater im Laden recht gut“ Ich hob grade zu einer Erwiederung an, als er mich einfach auf den Mund küsste. Ich zerschmolz wie die Schokolade in meinem Kakao und konnte selbst von den zwei Muffins, die uns gebracht worden nicht abgelenkt werden.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast