Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

I'm a Wolf and you're a Beauty

von Mary-Law
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
31.12.2015
18.10.2016
91
175.220
105
Alle Kapitel
856 Reviews
Dieses Kapitel
12 Reviews
 
25.08.2016 1.672
 
Baekhyuns POV

''Nochmal danke das du mir das mit dem Anruf neulich nicht übel genommen hast. Mir war das selbst verdammt peinlich,'' meinte ich schüchtern und vergrub mein Gesicht etwas hinter der Menükarte des Cafés, in dem wir saßen. ''Hey, kein Ding. Es war zwar etwas seltsam, aber wer hat noch nicht besoffen wo angerufen und irgendeine scheiße von sich gegeben?'' lachte Chanyeol und ich war ihm wirklich mehr als nur dankbar, dass er es so locker aufnahm. Ich dachte wirklich schon, das mit dem Anruf alle meine Chancen bei ihm komplett verspielt sind.

''Sehun meinte auch, das es ziemlich bei euch abgegangen wäre. Sag mal, mischt einer von euch irgendwas in den Alk rein oder nehmt ihr irgendwelches Zeug dabei? Denn das hätte ich dann auch gerne,'' fragte er und ich lachte. ''Wir nehmen nichts ein oder mischen was drunter. Ich glaube es liegt einfach daran, das wir sowieso alle schon ziemlich bekloppt sind und das wird durch den Alkohol noch verstärkt,'' erwiderte ich und dann kam auch schon eine junge Kellnerin um unsere Bestellungen aufzunehmen. Mir fiel auf wie sie die ganze Zeit über mit Chanyeol flirtete und der Idiot schien auch noch darauf anzuspringen, denn als sie zum nächsten Tisch ging, glotzte er ihr einfach auf den Arsch. Innerlich kochte ich vor Wut und musste mich wirklich zusammenreißen um nicht auszurasten.

''Sag mal Chanyeol.... Was hältst du eigentlich von Sehuns und Luhans Beziehung? Und sei ehrlich.'' Er sah mich überrascht an und zuckte mit den Schultern. ''Was soll ich davon halten? Klar, seltsam ist es schon das die beiden zusammen sind, gerade da Sehun ihn früher so fertig gemacht hat, aber wenn sie sich lieben ist doch alles okay. Ich wäre der Letzte der ihr Glück zerstören würde,'' erwiderte er. ''Naja, aber es sind beides Jungs. Viele können sowas gar nicht ab.'' ''Liebe ist Liebe. Sehun ist, nur weil er jetzt mit Luhan zusammen ist, nicht automatisch ein schlechter Mensch und umgekehrt ebenso. Es ist doch völlig egal ob man das andere Geschlecht oder das gleiche liebt, Hauptsache man ist Glücklich.'' Ich nickte daraufhin und sah nachdenklich auf den Tisch.

''Wieso fragst du überhaupt? Hast du was gegen ihre Beziehung?'' fragte er und ich schüttelte mit dem Kopf. ''Quatsch, ich freue mich für die beiden, mich hat nur eben interessiert wie du zu diesem ganzen Thema stehst. Also, das Schwul sein und so...'' erwiderte ich und spürte seinen Blick auf mir. ''Baekhyun... Nur weil ich nichts gegen Schwule habe, heißt es nicht das ich es bin,'' sagte er und ich schluckte schwer. Wieso musste ich nur mit dem Thema anfangen? Jetzt wird er mir bestimmt sagen, dass er nicht mehr als nur eine gute Freundschaft will und ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob ich das will. Zwar bin ich gerne in seiner Nähe, auch wenn es nur Freundschaftlich ist, aber ihm dabei zu zusehen wie er mit Frauen flirtet oder bei mir von ihnen schwärmt, macht mich krank. Vor allem da ich keine bin und so nie eine Chance bei ihm haben werde, egal wie sehr ich mich auch bemühe.

''Ich weiß...'' stieß ich schließlich seufzend hervor und dann kam auch schon unsere Bestellung. Da ich nicht wusste, über was ich jetzt noch mit ihm reden sollte, trank ich still meinen Kakao. Auch er schien wohl kein Thema zu finden, weshalb wir schweigend voreinander saßen und jeder hing seinen eigenen Gedanken nach. Erst als diese Kellnerin wieder zu uns kam, waren wir zurück in der Realität und ich funkelte sie wütend an.

''Hey... Ich ähm, will wirklich nicht stören... aber ich wollte mal fragen ob du vielleicht Lust hast, mal mit mir auszugehen. Vielleicht ins Kino oder einfach einen Kaffee trinken...?'' fragte sie schüchtern und ich war mir nicht sicher ob ich lieber kotzen oder sie anschreien soll. Doch zu meinem großen Übel, schien Chanyeol begeistert von dieser Idee. ''Klar, gibst du mir deine Nummer? Dann können wir in Ruhe nochmal darüber reden,'' sagte er und sie nickte lächelnd. Sie schrieb ihre Nummer auf ein Stück Papier und gab es ihm. ''Sandara... Ein schöner Name.'' Leicht kicherte sie darauf und ich rollte mit den Augen. ''Du kannst mich aber auch gerne Dara nennen, wie meine Freunde. Und wie heißt du?'' ''Chanyeol.'' Die beiden unterhielten sich noch eine Weile und langsam wurde es mir echt zu bunt.

Ich nahm mein Portmonee heraus, legte ein paar Scheine auf den Tisch und stand auf. ''Was ist los? Wo willst du hin?'' fragte Chanyeol verwirrt. ''Weg. Flirtet ruhig weiter,'' antwortete ich patzig und verließ daraufhin das Café.

Hatte er sie eigentlich noch alle? Er weiß ganz genau, dass ich Gefühle für ihn habe und dann macht er sich irgendeine Alte vor meinen Augen klar. Auch wenn er nichts für mich empfindet, kann er doch wenigstens etwas Rücksicht nehmen, oder ist das zu viel verlangt?

''Baekhyun! Warte mal!'' rief Chanyeol hinter mir, doch ich dachte nicht daran. Ich hatte jetzt wirklich keine Lust mehr mit ihm zu reden. Ich will einfach nur noch nach Hause und mich dafür verfluchen geglaubt zu haben, das er tatsächlich Gefühle für mich entwickeln könnte.

''Hey warte, lass uns reden,'' sagte er und joggte vor mich. Genervt bleib ich stehen, verschränkte die Arme vor der Brust und sah an ihm vorbei. ''Was willst du? Es gibt nichts zu reden. Geh zurück zu deiner neuen Freundin und lass mich in Ruhe.'' ''Baekhyun es tut mir Leid, aber ich wollte auch nicht unhöflich sein und sie abblitzen lassen. Sie war so schüchtern und ich wollte nicht das sie sich dann gar nicht mehr traut Typen anzusprechen, wenn ich sie einfach so abblitzen lasse, nachdem sie so viel Mut aufgebracht hat,'' meinte er und ich rollte mit den Augen. ''Zu ihr kannst du so nett sein, aber mich kannst du verletzten? Ich weiß ja nicht ob du es wusstest Park Chanyeol, aber ich habe Gefühle für dich und es schmerzt verdammt nochmal zu sehen, wie du mit irgendwelchen dummen Weibern flirtest. Sag mir doch einfach das du kein Interesse hast, ich ne widerliche Schwuchtel für dich bin und gut ist. Das ist besser al-'' Mit geweiteten Augen sah ich ihn an und konnte nicht glauben, dass er das gerade wirklich machte. Er... Er küsste mich...

''Ich habe Interesse an dir Byun Baekhyun. Und seit diesem Anruf nicht nur Freundschaftliche...'' sagte er und ich sah ihn verwirrt an. Meinte er das gerade ernst? Er hatte Gefühle... für m-mich? Und das seit diesem peinlichen Anruf?

''Warte, wie...? Wieso seit dem Anruf?'' ''Du kannst mich jetzt gerne als versautes Schwein sehen, aber um ehrlich zu sein hat mir das gefallen wie du... naja meinen Namen gestöhnt hast und als ich darüber nachgedacht habe wie es wohl wäre, wenn du durch wirkliche Berührungen von mir solche laute gibst, bin ich etwas geil geworden und habe, nachdem ich auf dich abgewichst habe, über uns nachgedacht. Es ist nicht wirklich hetero solche Gedanken zu haben und ich kann dir auch nicht versichern das ich komplett schwul bin oder wirklich Liebe für dich empfinde, aber irgendwas fühle ich für dich. Allein das ich dich bei Kyungsoos Party so ab geschlabbert habe, sagt mir doch, das da mehr als Freundschaft drin sein muss. Deshalb... Würde ich es gerne mit uns probieren, vorausgesetzt, du bist jetzt nicht total angewidert von mir.''

Überrascht sah ich ihn an und konnte diese ganzen Worte nicht wirklich verarbeiten. Chanyeol steht also auf mich? Zumindest irgendwie? Und würde gerne... würde gerne...

Ich fiel ich ihm um den Hals und konnte mein Glück kaum fassen. Er hatte also wirkliche Gefühle für mich? Für mich, Baekhyun? War das gerade ein Traum oder die pure Realität? Denn wenn ich jetzt aufwache und sich gar nichts zwischen mir und ihm getan hat, dann weine ich. Allerdings schien es wahr zu sein, denn zu deutlich spürte ich seine Körperwärme und seine starken Arme um meinen Körper.

''Warte mal. Ist... Ist es dann auch offiziell? Sind wir offiziell ein... ein Paar?'' fragte ich leise und er lächelte mich breit an. Dieses Lächeln ließ, wie schon so oft, meine Knie weich werden und ich war froh, dass er mich immer noch festhielt, denn sonst wäre ich auf den harten Bürgersteig gefallen. ''Das heißt es. Es sei denn, du schämst dich dafür mich überall als deinen Freund vorzustellen,'' lachte er. ''Sollte ich mich denn schämen?'' fragte ich. Er grinste mich an und zog mich zu einem erneuten Kuss näher zu sich. Mein Bauch begann wild zu kribbeln und ich konnte es wirklich nicht glauben. So lange habe ich darauf gewartet und nun waren Chanyeol und ich endlich ein Paar. Ich kann nur hoffen, dass es bei uns beiden nicht auch so kompliziert wird, wie bei Lu und Sehun.


______________________________________________________


Ich hoffe euch hat das kleine Special gefallen und es ist mir halbwegs gelungen die beiden gut zusammen zu bringen :3 Das wird auch voraussichtlich das einzige Chanbaek Special sein, da es ja Hauptsächlich um Hunhan in der Geschichte geht und ich es ehrlich gesagt auch gar nicht so einfach fand über Chanbaek zu schreiben :) Nehmt mir das bitte nicht übel, die beiden werden auf jeden Fall noch einige Momente in den Hauptkapiteln haben :D

Danke an Namjucy, lucymew, Alice L, Sehunsgirl09, yuutsuna, Lu-Luhan, Vanille-Chan, Ampelmunchkin, Loveyougirl, Taoris & TaeTae7 für die Reviews und auch Danke für die Favoriten Einträge ♥ -Annyeong :3
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast