Follow me Down

von Lasair
SongficRomanze, Freundschaft / P18
Jasper Frost Prinzessin Eleanor Henstridge
30.12.2015
30.12.2015
1
1168
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Follow me down
Since I met you I've been crazy
Since I've been with you I've been lost
You make everything see hazy
Love comes with such a cost


Er verwirrte mich. Wirklich. Er war groß, muskulös, gut aussehend und er nahm sich das was er wollte. Im Moment wollte er Auffallend oft mich. Sollte mir recht sein. Das lenkte mich ab von all diesem Mist hier.
Gut, Drogen waren auch okay, aber sicher nicht so gesund wie Sex. Ich durfte ihn nur nicht merken lassen wie sehr er mich verwirrte. Ich musste die Oberhand behalten. Dringend. Ich konnte es mir eigentlich nicht bieten lassen das er sich dauerhaft das nahm was er wollte. Aber Gott.. er war so heiß. Also wirklich, er war echt heiß. Diese Wangenknochen und dieses Gesicht.. naaah..

Nights avoiding things unholy
Your hand slips across my skin
I go down on you so slowly
Don't confess none of your sins


Bei ihm fühlte ich mich komplett ausgeliefert und trotzdem sicher. Es wäre seltsam, würde ich mich bei meinem Bodyguard nicht sicher fühlen. Gott ich war schon wieder so Gedankenversunken. Ich sollte damit aufhören. Vor allem mit dem schwärmen. Ich wusste nicht mal wer er war, aber seine Haut auf meiner… Ich bekam Gänsehaut und zuckte leicht zusammen als er die Tür aufstieß und mich mit seinen grauen Augen musterte. Dieser Blick allein ließ mich feucht werden. God damn!
Als ich aufstand stieß er mich unsanft zurück aufs Bett. „Oh, Jasper Frost aus Vegas, ziemlich forsch heute. Was ist los? Hat dich die Queen geärgert? Ist dir eine Laus über die Leber gelaufen oder der Englische Tee nicht bekommen?“, grinste ich und griff in sein Haar. Seine rauen Hände fuhren über meine Kehle, hinauf zu meinem Gesicht. Er presste seine Lippen unsanft auf meine. Er stand auf, löste seine Krawatte und begann sich auszuziehen.

Follow me down to the river
Drink while the water is clean
Follow me down to the river tonight
I'll be down here on my knees


“Hin knien!”, forderte er forsch und mit stählerner Miene. Ich liebte diese Spielchen und biss mir auf die Lippe, ehe ich mich vor ihm sinken ließ. Ich legte meine Hände auf seine Oberschenkel, als er in mein Haar griff. Ich genoss das sanfte ziehen und den Nachdruck in seinen Bewegungen. Warum machte das so Spaß? Mit einem leichten grinsen nahm ich ihn in mir auf und begann direkt ihn um den Verstand zu bringen, so lang, bis er mich an den Haaren nach oben zog, mich unsanft küsste und mir mein Kleid über den Kopf zog. Es faszinierte mit welcher härte er mich behandelte, aber gleichzeitig waren seine Berührungen sanft. Er wusste was er wollte und das gefiel mir.

When you're young you always take what you can get
Even bicycles and sprinklers get you wet
Now I know that there's a different way to die
My body breathes
Heart still beats
But I am not alive


Als er mich zurück aufs Bett drängt strich ich über seinen Bauch hinab zu seiner Erektion. Unsanft zog er mein Höschen hinab und mich im selben Moment zur Bettkante. Er ließ sich vor mir auf den Boden sinken, umschloss meine Brüste mit seinen Händen und begann meine Mitte zu küssen. Ein wohliger Schauer lief mir über den Rücken und ich stöhnte leise auf. Ich genoss es wie er mit seiner Zunge spielte. Er wusste genau was er tat. Das machte mich an.
Meine Hände suchten halt und fanden ihn in seinen Haaren. Mein Atem ging stoßweise. Unkontrolliert. Kurz bevor mich mein Orgasmus ereilte löste er sich von mir, biss sich langsam nach oben. Ich genoss das ziehen keuchend und kicherte kurz als er mich kurz anhob, um mich weiter ins Bett zu heben. Er begann an meinen Nippeln zu knabbern und an der empfindlichen Haut meiner Brust zu saugen. „Keine Knutschflecken!“, knurrte ich leise und zog fest an seinen Haaren. Brachte mir nichts ein, außer einen Klaps. Guuuut.. war auch okay. Ich begann über seinen Rücken zu kratzen und ihm meinen Unterleib entgegen zu recken. Am liebsten hätte ich ihn etwas angetrieben, aber dann würde er mich so lang Reizen, bis ich keine Lust mehr hatte und ihm drohte zu schreien. Noch ehe ich richtig zu Ende gedacht hatte, drang er in mich ein und ich biss mich in seiner Schulter fest. Er öffnete seine Augen und sah mich durchdringend an. Senkte seinen Kopf und biss in meine Lippe. Ich stöhnte auf. Oh süßer Schmerz..
Sein Tempo war so quälend langsam. Das machte es noch intensiver. Es schien nichts weiter zu geben als uns. Ich verstärkte den Druck meiner Nägel auf seiner nackten Haut und er wirbelte uns herum. Ich stützte mich kurz an ihm ab. Er hielt meine Hüfte und gab das Tempo vor. Die Reitstunden als Teenie machten sich bezahlt. Wenigstens für was waren sie gut. Ich grinste in mich hinein und legte eine Hand auf seinem Bauch ab, strich mit der anderen über meinen Körper und massierte meine Brüste. Sein leises stöhnen spornte mich nur noch mehr an. Seine Hände krallten sich ins Laken und zogen mich dann an ihn. Mit einer Hand drückte er meinen Hintern immer wieder nach unten, die andere krallte er in mein Haar und zwang mich ihn anzusehen. Dann küsste er mich, leidenschaftlich. Seine Zunge tastete sich über meine Lippen und fand dann meine. Mein Kopf war wie aus geschalten, ich dachte an nichts mehr, da war nur noch pure Leidenschaft. Kniternde Erotik. Seine Hände waren plötzlich überall. Schneller als ich schauen konnte lag ich wieder unter ihm. Er zog mir die Hände über den Kopf und hielt mich fest, während er mich schier um den Verstand brachte. Mein stöhnen wurde lauter und ich explodierte förmlich in einem Orgasmus wie ihn nur ein Jasper Frost zustande brachte. Er folgte mir kurz darauf und ließ sich neben mir sinken.

Follow me down to the river, man
I'll be down here on my knees


Als ich mich wieder beruhigt hatte setzte ich mich auf und zog die Bong unter meinem Bett hervor, steckte sie an und hielt sie ihm hin. „Du auch?“, fragte ich grinsend und erntete nur einen bösen Blick. „Sorry.“, grinste ich und nahm einen tiefen Zug. „Jetzt raus aus meinem Bett! Stell dir vor die Queen sieht das!“, frotzelte ich und schubste ihn leicht.

Young love as sweet as can be…

 
-----------------------------------------------------
Immer gut was von euch zu hören! :)