Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Scorpion-Heart against Brain

von Kate92FS
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
24.12.2015
23.08.2016
19
9.847
1
Alle Kapitel
10 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
08.01.2016 468
 
Kapitel 8

Drei Tage nach diesem Fall hat Paige ihre letzte Nachuntersuchung im Krankenhaus, wo sie erfährt wann sie offiziell wieder arbeiten darf.
„Tschau, und viel Glück Paige“ verabschiedete Toby sich.
„Von mir auch“ kam es von Happys Schreibtisch. „Ja, bis nachher… ihr kommt doch noch mal oder?“ erkundigte sich Sylvester. „Ja klar aber wir müssen dann auch“ sagte Paige und zog Walter mit sich. „Wieso hast du es so eilig der Termin ist erst in 30 min und wir brauchen gerade mal 10,3 min dort hin?“ wollte Walter wissen als sie im Auto saßen. Paige küsste ihn zart und sagte dann, dass sie erst nach Hause wolle um Wechselsachen zu holen weil sie es nicht mag wenn ihre Sachen nach Krankenhaus riechen würden. Und lächelte ihn an. „Okay dann mal los“ sagte Walter und trat aufs Gaspedal. Innerhalb von nichtmal 5 min waren sie bei Paiges Wohnung angekommen, vor der Tür fanden sie Blumen, rote Rosen.
„Walter?“ „Nein Paige, ich hätte dir Rosen gegeben wenn ich sie dir hätte schenken wollen. Außerdem hast du mich vom Aufstehen an doch eh nicht aus den Augen gelassen“ verteidigte Walter sich, obwohl er bei seinem letzten Satz lachen musste. „Ja das stimmt wohl aber von wem dann?“
„Drew“ sagte Walter geschockt. „Ist der… nein der wollte für immer nach Portland“ „Nein Paige er ist da“ sagte Walter und zog Paige hinter seinen Rücken. „Hier schließ auf“ gab er ihr den Schlüssel nach hinten.
„Dieser Nerd hat den NEUEN Schlüssel zu deiner Wohnung?“ fragte Drew wieder aufgebracht. „Geh Drew geh zurück nach Portland!“ mit diesen Worten betrat Paige ihre Wohnung und zeigte Walter das er kommen solle.
„Und wenn ich raus will und du bist nicht weg ruf ich die Polizei!“ fügte sie an und Walter schloss die Tür. Anschließend umarmte er Paige und sagte ihr, dass er sie über alles liebte. „Ich liebe dich auch Walt“ Als sie sich lösten suchte Paige ihre Sachen zusammen, und Walter bat Sylvester über die Überwachungskameras zu schauen ob Drew weg sei. Und er war tatsächlich gegangen nachdem er sich etwa eine Minute vor der Tür abreagiert hatte. Also fuhren die Beiden ins Krankenhaus. Nach kurzer Wartezeit wurde Paige auch schon aufgerufen. „Guten Morgen Miss Dineen“ begrüßte sie der Arzt. „Guten Morgen Dr. Miller“ grüßte sie zurück. „Wie ich sehe haben sie wieder ihren Freund dabei, guten Tag auch ihnen.“ „Guten Tag“ antwortete Walter trocken und setzte sich. Er beobachtete die Untersuchung aufmerksam, auch wenn es ihm nicht gefiel das ein Anderer SEINE Paige anfasste. „In zwei Wochen sollten sie wieder arbeiten können.“ „Danke, das freut mich auf wiedersehen.“
„Hoffentlich nicht wieder unter solchen Umständen“ sagte der Arzt als Walter und Paige den Raum verließen. „Hoffentlich fasst der dich nie wieder an“ „Walter?“ fragte Paige leicht irritiert. „Hab ich das laut gesagt?!“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast