13+1+2

GeschichteRomanze, Familie / P16
Asahina Azusa Asahina Kaname Asahina Masaomi Asahina Tsubaki Asahina Wataru OC (Own Character)
14.12.2015
14.12.2015
2
2.089
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
14.12.2015 825
 
Vorwort:    Diese Geschichte entsteht in Zusammenarbeit mit Coco-Akuma https://www.fanfiktion.de/u/Coco-Akuma
Ich hoffe sie gefällt euch, wenn sie euch gefällt, könnt ihr ja mal ein paar Reviews da lassen~^^
Viel Spaß beim Lesen    -eure Lilou<3





Im Flugzeug nach Japan


Name: Lilou und Coco Wemyss... Naja nicht mehr lange. Demnächst werden wir einen anderen Nachnamen bekommen, denn wir wurden gerade adoptiert. Warum wir adoptiert wurden? ... Wir sind vor kurzem Waisenkinder geworden. Wir kommen ursprünglich aus Schottland und sind bis vor einer Weile auf ein Internat gegangen um einen erweiterten Abschluss zu machen. Bis... Das passiert ist.
Wir sind gerade auf dem Weg nach Japan. Denn wir wurden dort von einer Familie adoptiert, die mit unseren Eltern befreundet war. Achja wir sind grade 18 Jahre alt geworden. Warum wir dann eine Familie brauchen? Baum. Die Asahina-Familie wollte uns unbedingt adoptieren. Sie sind der Meinung wir brauchen Hilfe, weil unsere Eltern gestorben sind.

Coco's Sichtweise
Das schwarzhaarige Mädchen neben mir starrt geradeaus auf den Sitz vor sich. Ihre weißen Haarspitzen haben im Flugzeug einen starken Gelbstich. Sie scheint meinen Blick zu bemerken, denn sie dreht ihr rundes Gesicht zu mir. Sie ist ziemlich bleich.
,,Hast du Flugangst, Lilou?'' frage ich.
,,Eigentlich nicht, nur wenn es Gewittert, wieso?'' antwortet sie und ihre großen blauen Augen werden noch größer.
,,Du siehst noch bleicher aus als sonst..''
,,Unsere Eltern sind gerade gestorben. Wie soll ich sonst aussehen?!'' In ihrer Stimme hört man einen genervten Unterton.
,,Ich weiß nicht... Ich bin etwas aufgeregt. Ich weiß nicht wie die neue Familie sein wird. Wenn Mama und Papa- ...'' Ich verstumme kurz und seufze, ,,- Mrs Miwa Asahina kannten, dann muss sie wohl viel in der Welt rumkommen. Das heißt... womöglich sind sie und... wie hieß ihr Mann?''
,,Rintarou''
,,Genau... und er selten zu Hause und immer auf Dienstreisen.''
,,Hm. Kann sein.'' meint sie und streichelt ihren Plüschpanda. Er ist ziemlich groß und Lilou trägt ihn so ziemlich immer mit sich rum.
,,Was meinst du, Jongsin?'' frage ich ihren Panda. Er heißt Jongsin, was Koreanisch für Geist oder Spirit ist. Warum? Weil er mit Lilou und mir reden kann, und wir mit ihm.
,,Wir werden sehen... Erstmal müssen wir wieder landen.'' antwortet er daraufhin. Er hat scheinbar Angst.
,,Flugangst?'' grinse ich Jongsin an. ,,Ein... Bisschen.'' bekomme ich als Antwort. Ich muss etwas kichern und schaue auf meinen Schoß. Wie es wohl bei unserer neuen Familie sein wird?

Lilou's Sichtweise
Warum hat Jongsin eigentlich Flugangst? Ist er mal durch die Gegend geworfen worden, als unsere Nanny mich dazu gezwungen hat ihn in meinem Zimmer zu lassen? Ich hab' ihn jetzt schon eine lange lange laaaaange Zeit bei mir. So ziemlich seit meiner Geburt. Damals war er noch größer als ich. Er ist das einzige was ich von meinen leiblichen Eltern habe. Ich frage mich auch, wie unsere neue Familie sein wird.
,,Haben sie nicht Kinder? Eine Tochter und irgendwelche Söhne?'' meine ich zu Coco. Ihre blondgefärbte Strähne fällt in ihr Gesicht während der Rest ihrer braunen Haare in einem Zopf nach hinten gebunden ist. ,,Ich kann mich grad so an den Familiennamen erinnern. Denkst du ich merk mir sowas? Ich weiß nur was von Kindern...'' antwortet meine Schwester. Sie hat recht. Ihr Namens- und Familiengedächtnis ist schrecklich. ,,Meinten sie nichtmal was von Sohn und Spielemacher...? Hm... Aber wusstest du, dass die Büsche in den Super Mario Spielen eingefärbte Wolken sind?''  Aber sie kennt immer irgendwelche nutzlosen Fakten. ,,Nein... Woher auch?'' antworte ich trocken. ,,Naja... jetzt weißt du's.'' ein erzwungenes Lächeln zeichnet sich auf ihren Lippen ab. ,,Aber ich werde es mir nicht merken, Coco.'' Ihr Lächeln fällt. ,,Mama hat sich immer über diese random Fakten gefreut...'' murmelt sie. ,,...und wir uns über Mama.'' füge ich hinzu.

DING DONG ...Please fasten your seatbelts, because we're about to land in Tokyo... DING DONG

,,Oh mein Gott...'' höre ich Coco neben mir und Jongsin auf meinem Schoß. Wir schnallen uns an und ich merke, dass Coco unruhig wird. ,,Es wird schon alles gut gehen. Wir landen aber erstmal.'' sage ich und setze mir meine Schlafmaske auf. Ich will die Landung nicht sehen. Die Familie wird schon okay sein, es sind ja auch nur Menschen.

Coco's Sichtweise
Ja, natürlich wird bei der Landung alles gut gehen. Aber ich habe Angst vor der neuen Familie. Ich war nie gut darin mit neuen Menschen auszukommen. Besonders weil ich mir ihre Gesichter und Namen einfach nicht merken kann, was schon viel zu oft zu peinlichen Situationen geführt hat. Ich atme tief ein und versuche meine Panik zu unterdrücken als das Flugzeug beginnt zu landen.
Review schreiben