100 Fragen an Keith Clay alias Spectra Phantom und Gus Grav

Chat/Interview/QuizHumor / P16 Slash
Gus Grav Spectra Phantom / Keith Clay
13.12.2015
13.12.2015
1
6.213
3
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
13.12.2015 6.213
 
Erstmal herzlich Willkommen zu meiner ersten Bakugan-FF!

Da ich mich schon länger nicht mehr mit diesem mir lieb gewonnen Fandom beschäftigt habe(Schande über mich) und ich die 3. und 4. Staffel noch nicht gesehen hab, basiert diese FF auf dem Ende von New Vestroia und vielleicht ein bisschen von Mechtanium Surge, wovon ich mir allerdings nur die Handlung bezüglich der beiden durchgelesen habe.

Jetzt aber viel Spaß mit dem Fragebogen!





Aus sehr suspekten Gründen wurden die beiden Brawler Keith Clay alias Spectra Phantom und Gus Grav, der eigentlich lieber Gus Clay heißen würde, zu einem Interview mit sehr suspekten Fragen gebeten. Diesem stimmten sie auch zu, da sie sich nichts Schlimmes dabei dachten und eher Fragen rund um Bakugan erwarteten. Stattdessen bekamen sie diese Fragen:



1.     Wie heißt ihr?

Keith: Spectra Phantom.
Gus: Er heißt eigentlich Keith Clay und ich bin Gus Grav *seufzt*
Es ist schwer zu erklären…
Keith: Kann man so sagen. Kommen wir darauf später zurück.

2.     Wie alt seid ihr?

Gus: Ich bin inzwischen 20…oh Mann.
Keith: Na und? Ich bin schon 21 *schaut zu ihm rüber*
Gus: Ich weiß…aber ich fühl mich irgendwie alt.
Keith: *rollt mit den Augen*

3. Was ist dein Geschlecht?

Keith: Beide männlich, weiter.

4. Beschreibe deinen Charakter.
Gus: Hm…muss ich das wirklich tun?
Keith: wir können das auch überspringen denk ich.

5. Wie ist der Charakter des anderen?

Keith: Da bitte, das ist schon besser!
Guv: Finde ich auch *lächelt zustimmend*
Keith: Gus ist sehr loyal mir gegenüber und ein bisschen stur was gewisse Dinge angeht, aber man kann sich immer auf ihn verlassen…also ich zumindest.
Gus: Mei-…ähm Keith, wirkt vielleicht entschlossen und zielstrebig, aber eigentlich ändert er seine Meinung je nach Situation.
Keith: Hm…wirklich so schlimm?
Gus: Mir macht das nichts aus, aber das hab ich einfach so beobachtet *beruhigt ihn*
Keith: Okay *lächelt leicht*
Gus: Ansonsten hat er eine gute Ausstrahlung und kann Menschen von sich überzeugen. Außerdem hat er da diese zweite Persönlichkeit, mit der er inzwischen nur noch kämpft. Als ich ihn kennen gelernt hab, war er hauptsächlich ziemlich…brutal, aber auch irgendwie faszinierend.
Keith: Gut, dann wäre das auch geklärt.
     
6. Wann habt ihr euch kennen gelernt? Wo?

Gus: Vor etwa drei oder vier Jahren auf Vestal.
Keith: Wir haben gegeneinander gekämpft und Gus hat verloren, woraufhin er mir dann aus mir damals unerklärlichen Gründen gefolgt ist…
Gus: Jetzt tu nicht so, als wäre das nur schlecht für dich gewesen *hebt eine Augenbraue*
Keith: Tu ich nicht *grinst*
Gus: *wird leicht rot*

7. Was war euer erster Eindruck vom anderen?

Gus: Zuerst dachte ich, dass er eingebildetes Arschloch ist, der alles tut um zu gewinnen…
Keith: Das hat zu dem Zeitpunkt auch irgendwie gestimmt.
Gus: Schon…aber du hast auch deine guten Seiten und inzwischen ist das ja auch nicht mehr so.
Keith: Ja…war eben eine Phase.
Gus: Kann man so nennen *seufzt*

8. Was magst du am anderen?

Keith: Ich finde es toll, dass er mir so treu ergeben ist und immer bei mir war, egal was auch passiert ist. Ich meine, immerhin haben wir zusammen ziemlich viel durchgemacht und der Verrat an den Vexos war auch nicht gerade ein Klacks. Dass er trotzdem bei mir geblieben ist und es im Gefängnis ausgehalten hat, bedeutet mir viel *lächelt vor sich hin*
Gus: *versucht das zu ignorieren und räuspert sich* Also ich mag es, dass er alles tut, um seine Ziele zu erreichen, aber auch dass er sich um Mira so gut kümmert. Eigentlich ist er kein schlechter Kerl *lächelt nun auch*

9. Was magst du am anderen nicht?

Gus: Nun gut, dass ich es an ihm mag, dass er immer stur seinen Plan durchziehen will, stimmt schon, aber dass mir das manchmal auch auf die Nerven geht, stimmt auch. Manchmal übertreibt er es damit und auch mit seiner Gewaltbereitschaft.
Keith: Aber ich hab mich gebessert *zuckt mit den Schultern*
Gus: Das stimmt.
Keith: Also Gus kann ziemlich…überfürsorglich sein. Als wir geflohen sind, hat er immer gekocht und so weiter, was mir zugesagt hat, aber manchmal war es schon seltsam. Ich durfte mich nicht auf den Boden setzen und so weiter…außerdem kann er sehr eigensinnig und stur sein.
Gus: Pffft *schmeißt eine Strähne über die Schulter und schmollt leicht*

10. Glaubst du, dass ihr beide gut zusammen passt?

Keith: Ich finde, wir ergänzen uns ganz gut. Ich fand es immer gut, dass ich jemanden bei mir hab, der einfach bei mir mitzieht und keine Fragen stellt.
Gus: Du fandest es am Anfang nervig, dass ich dir gefolgt bin…
Keith: Ja, da kannten wir uns auch noch nicht so gut und ich wusste nicht, was du alles bereit warst, für mich zu tun *pattet Gus*
Gus: *verschränkt die Arme vor der Brust*

11. Wie rufst du den anderen?

Keith: Gus.
Gus: Meister Spectra…also früher. Inzwischen mag er das nicht mehr.
Keith: Ich mochte es eigentlich nie sonderlich…
Gus: Warum hast du dann nichts gesagt?
Keith: Ich weiß nicht genau…vielleicht hatte ich mich einfach schon so daran gewöhnt, dass es mich irgendwann nicht mehr gestört hat?

12. Wie willst du, dass der andere dich nennt?

Keith: „Keith“ ist in Ordnung und auf jeden Fall besser als irgendwas mit „Meister“.
Gus: Ja…also ich bin eigentlich ganz zufrieden so *lächelt leicht*
Keith: „Meister Spectra“…das hab ich schon lange nicht mehr gehört.
Gus: ich dachte, du magst das nicht?
Keith: Von dir nicht, aber ich ziehe es immer noch vor Spectra Phantom genannt zu werden.
Gus: Warum eigentlich?
Keith: Ich finde, mein alter Name passt nicht zu meinem Kampfstil… privat ist das wieder eine andere Sache *zwinkert*
Gus: Okay? *findet das ein wenig seltsam, geht aber nicht weiter darauf ein*

13. Mit welchem Tier würdest du den anderen vergleichen?

Keith: Hm….du hast blaue Haare… *nimmt eine Strähne davon in die Hand und betrachtet sie genauer*
Gus: Wag es ja nicht! *weiß worauf er hinaus will*
Keith: Okay, dann nicht *lacht*
Gus: Also er ist wie ein Chamäleon…verkleidet sich einerseits gerne und andererseits passt er sich auch in seinem Verhalten an, um das zu bekommen was er will.
Keith: …Blaumeise *lacht*
Gus: *grummelt*

14. Wenn du dem anderen etwas schenken müsstest, was würde es sein?

Gus: Ähm…das ist immer schwierig, weil er eigentlich alles hat, was er will.
Keith: Wir haben uns sowieso noch nie richtig was geschenkt, weil unsere Beziehung am Anfang schwierig war, dann waren wir sowas wie Verbündete und jetzt…ja.
Gus: Sagen wir, die Entwicklung der Dinge hat es uns irgendwie verwehrt, sowas zu tun. *schaut kurz zu Keith*

15. Was würdest du gerne geschenkt bekommen?

Gus: Ich hab eigentlich alles, was ich brauch *nuschel*
Keith: Oh, ich wüsste da schon was~
Gus: *haut ihm eine runter*

16. Worüber kannst du dich beklagen?

Keith: Geschlagen zu werden *meint das eher scherzhaft*
Gus: Dass der da sich manchmal wie ein eingeschnapptes Kind benimmt und einen Sturkopf hat, auch wenn er weiß, dass etwas nicht gut für ihn ist. Er weiß einfach nicht, wann Schluss ist! …und hat ein zu großes Ego.
Keith: Jetzt gibst du es mir aber *ist ein bisschen verdutzt*
Gus: Dir schadet das manchmal nicht *zieht die Augenbrauen hoch*
Keith: Hm…

17. Was sind deine Angewohnheiten?

Gus: Mich darum kümmern, dass er keine Dummheiten anstellt und dafür sorgen, dass unsere Unterkunft aufgeräumt bleibt, sowie ihn dazu verdonnern, den Müll ab und zu mal rauszuschaffen.
Keith: Also ich sitz meistens an neuen Plänen, oder bin draußen, um Leute herauszufordern.

18. Was sind die Angewohnheiten des anderen?

Gus: Er geht spät ins Bett und kommt morgens meistens nicht raus, weswegen ich ihn wecken und mit Frühstück locken muss.
Keith: Gus bemuttert mich manchmal…obwohl ich nicht wirklich weiß, wie mich meine Mutter behandelt hätte *wirkt ein niedergeschlagen*
Gus: *legt ihm eine Hand auf die Schulter*

19. Welche Angewohnheit des anderen magst du nicht?

Keith: Wenn er auf eigene Faust loszieht und ich ihn wieder einsammeln muss…
Gus: Sooo oft ist das auch wieder nicht passiert…
Keith: Zum Glück *lacht leicht* Aber es muss auch nicht öfter sein.
Gus: Also ich mag es nicht, wenn er nicht weiß, wann Schluss ist.
Keith: In welchem Punkt?
Gus: Such es dir aus *schaut ihn eindringlich an*
Keith: Okaaay *weiß nicht genau, was er davon halten soll*

20. Bei welchen deinen Angewohnheiten wird der andere wütend?

Keith: Wenn ich den Müll nicht rausbringe und zu spät nach Hause komme ^^v
Gus: Wenn ich ihm sage, er soll aufräumen und aus dem Bad kommen.
Keith: So lange brauch ich auch wieder nicht *tut das ab*
Gus: …geht so.
Keith: Die Haare brauchen eben manchmal Zeit *deutet auf die Spikes*
Gus: Was soll ich dann erst sagen?
Keith: Du musst sie aber nicht blondieren und hochstylen.
Gus: Ich will mich jetzt nicht mit dir wegen Haarstyling streiten, also gehen wir zur nächsten Frage über…bitte.

21. Wie weit geht eure Beziehung?

Gus: Von Vestal bis zu Erde, quer durch die Intrigen der Vexos und Prinz Hydrons Haar-Tick.
Keith: Versuchst du gerade lustig zu sein? *prustet*
Gus: Hat doch prima funktioniert *grinst*

22. Wo hattet ihr euer erstes Date?

Gus: Ich wünschte, wir hätten sowas wie Dates.
Keith: Und was war mit dem Dinner?
Gus: Ja, das war EIN Mal *schaut ihn beleidigt an*
Keith: Dafür hat es dir gefallen…und es war teuer.
Gus: Als ob du dir um Geld Sorgen machen müsstest *seufzt*
Keith: Okay, ich bin eben nicht so der Typ dafür.
Gus: Ja, du kämpfst lieber *schüttelt den Kopf*
Keith: Du doch auch *stupst ihn an*
Gus: Okay, schon irgendwie *muss nun doch lachen*

23. Wie war damals die Atmosphäre?

Keith: Eigentlich ganz romantisch…
Gus: …wenn man mal davon absieht, dass wir beide nicht wussten, was wir abgesehen von essen tun sollten.
Keith: Es ist eben doch für zwei Männer schwerer in der Öffentlichkeit ihre Beziehung zu zeigen, als für ein ‚normales‘ Paar.
Gus: Ja…
Keith: Gus mag es auch nicht so, wenn wir uns als Paar zeigen.
Gus: So würde ich das nicht sagen…mir ist es eher unangenehm und ich mache mir um deine Karriere Sorgen.

24. Wie weit seid ihr damals gegangen?

Gus: Nicht aus Vestal raus.
Keith: *schüttelt den Kopf*
Gus: Was?
Keith: Irgendwie süß, wie du versuchst der Frage aus dem Weg zu gehen *nimmt wieder eine Haarsträhne und küsst sie diesmal*
Gus: *wird rot und grummelt irgendwas vor sich hin*

25. Was sind die bevorzugten Plätze für eure Dates?

Keith: Zuhause und auf dem Schlachtfeld *grinst diabolisch*
Gus: Wie gesagt, das ist nicht so unser Ding *drückt Keiths zu seiner Siegerpose Pose ausgestreckte Hand runter*

26. Es ist des anderen Geburtstag. Was wirst du tun?

Keith: Ihn damit überraschen, dass ich zur Abwechslung mal den Haushalt mache *zeigt beide Daumen nach oben*
Gus: Ja, das tut er…
Keith: Frühstück im Bett darf auch nicht fehlen~ *kommt Gus näher*
Gus: *wird rot drückt Keiths Kopf ein bisschen weg*

27. Wer hat den ersten Schritt gemacht?

Gus: So als ersten Schritt kann man das nicht wirklich bezeichnen, aber immerhin bin ich ihm damals nachgegangen.
Keith: Ja, er hat mich echt nicht in Ruhe gelassen, bis ich zugestimmt habe, dass er mit mir reisen darf und mich bei meinen Plänen unterstützen kann.
Gus: Es stimmt zwar, dass er mich beeindruckt hat, aber ich bin ihm nicht mit solchen Hintergedanken nachgefolgt.
Keith: Wirklich nicht~?
Gus: Nein, das hat sich dann irgendwie erst so entwickelt… *ist wieder rot im Gesicht*

28. Wie sehr magst du den anderen?

Keith: Bevor Gus der Frage wieder aus dem Weg gehen will: Ich bin froh, dass er bei mir ist und dass er immer bei mir war, auch in den schwersten Zeiten.
Gus: Er ist ziemlich schwierig, aber ich bin trotzdem immer noch bei ihm. Ist das genug der Antwort?
Keith: Denke schon *lächelt zufrieden*

29. Also liebst du ihn?

Gus: *wird rot, nickt aber*
Keith: Natürlich tu ich das. *legt seine Hand an Gus‘ Taille und zieht ihn näher zu sich*

30. Welches Wort vom anderen macht dich schwach?

Keith: Meister~ *haucht das Wort und lacht dann*
Gus: Sehr lustig. *schaut ihn grimmig an*
Keith: Genau wie dein Witz über die Weite unsere Beziehung *grinst*

31. Du hast den Verdacht, dass der andere dich betrügt! Was würdest du tun?

Keith: Ich denke nicht, dass Gus mich jemals betrügen wird, aber wenn, dann würde ich ihm folgen und meinen Verdacht bestätigen, bevor ich was anderes mache. Danach würde ich den anderen beseitigen. Sache geklärt.
Gus: Ich vergesse manchmal, wie gefährlich du eigentlich bist *schaut ihn aber unbeeindruckt an*
Keith: Ich steh dazu *zuckt mit den Schultern*
Gus: Also ich würde ihn zur Rede stellen und wenn er es zugeben und bereuen würde, wäre ich sauer auf ihn. Wenn er es nicht bereut, dann würde ich ihn rausschmeißen…aber ich denke nicht, dass es jemals so weit kommt.
Keith: Du glaubst, ich könnte fremdgehen? *zieht die Augenbrauen hoch*
Gus: Ich kenne dich…und es ist nicht auszuschließen.
Keith: *seufzt und belässt es dabei*

32. Kannst du dem anderen einen Seitensprung vergeben?

Gus: Wie gesagt, es kommt darauf an, ob er es bereut…und mit wem es war.
Keith: Aha?
Gus: Ja, keine Ahnung…
Keith: Bei wem würdest du mir denn zum Beispiel nicht vergeben?
Gus: Mira zum Beispiel.
Keith: …das ist meine Schwester.
Gus: Ich weiß und ich weiß auch wie sie dich ansieht und dass du alles für sie tun würdest.
Keith: Aber das geht doch nicht so weit!
Gus: Ich hoffe es >_>

33. Der andere kommt eine Stunde zu spät zu eurem Date. Was tust du?

Gus: Wird nicht passieren, da wir nicht wirklich ausgehen, aber wenn, dann wüsste ich wenigstens, weswegen er zu spät kommt.
Keith: Du wärst auf jeden Fall sauer und ich dürfte mir was anhören zuhause ^_^v
Gus: Worauf du dich verlassen kannst.
Keith: Gus würde nie zu spät kommen…denke ich.
Gus: Würde ich nicht.

34. Was magst du am Körper des anderen am meisten?

Keith: Ich fand seien Haare irgendwie schon immer schön~ *speilt wieder mit ihnen*
Gus: Du bist manchmal echt wie ein Kind… *lächelt leicht*
Keith: Außerdem finde ich seine Augen hübsch.
Gus: *wird nun rot* Warum das? Es sind nur Augen…
Keith: Ja, aber sie sind grün und das ist selten *lächelt*
Gus: Okay…
Keith: Und was magst du an mir~?
Gus: So ziemlich alles…ich versteh immer noch nicht, warum du dein Gesicht ausgerechnet hinter dieser Maske verstecken musst!
Keith: Es ist eben praktisch, um nicht erkannt zu werden *zuckt mit den Schultern*
Gus: Aber sie verdeckt dein Gesicht!
Keith: Ja, das ist doch der Zweck der Sache *ist verwirrt*
Gus: Ich finde dein Gesicht aber sehr anziehend, okay? *verschränkt die Arme vor der Brust und dreht sich weg*
Keith: Du siehst es doch oft genug *seufzt*

35. Was ist das attraktivste, das der andere tun kann?

Gus: Seine Maske abnehmen…
Keith: Du magst sie wirklich nicht, oder?
Gus: Nope…
Keith: Also ich finde es toll, wenn Gus seine Haare über die Schulter schmeißt und wenn er dabei auch noch wütend ist, ist das echt sexy~
Gus: Du stehst also darauf, wenn ich sauer bin? *ist skeptisch*
Keith: Also wenn du es nicht auf mich bist, dann schon…außerdem mag ich dein Temperament~
Gus: Hmpf *errötet*

36. Wenn ihr zwei zusammen seid, wann wirst du da nervös?

Keith: Also ich werde nicht wirklich nervös, aber ich finde es schön, wenn wir abends auf den Sofa sitzen und kuscheln.
Gus: …wenn er mich ohne Vorwarnung angrabscht.
Keith: Wann mach ich denn das~? *weiß die Antwort ganz genau*
Gus: *lässt sich nicht auf das Spielchen ein, wird beim Gedanken an diese Situationen aber wieder rot*

37. Kannst du den anderen anlügen? Bist du gut beim Lügen?

Gus: Ich sehe mich nicht wirklich oft zum Lügen gezwungen.
Keith: Stimmt, er tut das so gut wie nie.
Gus: Du dafür schon…
Keith: Ja, aber dich lüge ich nicht an.
Gus: Ich weiß, weil ich es durchschauen kann, weil ich dich kenne.
Keith: Das kann ich nicht abstreiten *gib sich geschlagen*

38. Was macht dich besonders glücklich?

Keith: Wenn etwas so läuft, wie ich es will.
Gus: Wenn er ab und zu mal im Haushalt hilft und rechtzeitig nach Hause kommt.

39. Habt ihr euch jemals gestritten?

Gus: Oh ja, das haben wir.
Keith: Mehrmals.

40. Was für einen Streit hattet ihr?

Keith: Zum Beispiel als ich meine Maske abgenommen und mich Mira und den anderen gezeigt hab…es war einfach Zeit, mit der Wahrheit rauszurücken.
Gus: Ich fand das zu dem Zeitpunkt nicht so toll…
Keith: Und dann noch so Kleinigkeiten wie schon vorher genannt.
Gus: *grummelt* „Kleinigkeiten“…

41. Wie habt ihr euch wieder vertragen?

Gus: Zwangsläufig schon.
Keith: Du klingst nicht begeistert…
Gus: Na ich meine ja nur, wenn wir uns nicht wieder verstanden hätten, dann wären wir jetzt nicht gemeinsam hier, oder?
Keith: Wo du recht hast…

42. Wenn ihr wiedergeboren werdet, wollt ihr dann wieder Geliebte sein?

Keith: Also auf Vestal glaubt man nicht wirklich an so einen Kram, aber wenn es hypothetisch möglich wäre, dann natürlich schon.
Gus: Du kannst nicht einfach „ja“ sagen, oder?
Keith: Kommt drauf an, bei was~
Gus: Ich geb es auf…

43. Wann fühlst du dich geliebt?

Gus: Inzwischen eigentlich so gut wie immer.
Keith: Kann ich nur bestätigen. Früher hab ich das aber auch irgendwie schon, weil Gus sich immer um mich gekümmert hat.
Gus: Seit wir zusammen sind und seit Keith sich gebessert hat, kann ich mich nicht über so viel beschweren *lächelt leicht*

44. Wann fühlst du dich ungeliebt?

Keith: So einen Moment hatte ich um ehrlich zu sein bisher noch nicht *schaut fragend zu Gus*
Gus: Also nicht direkt ungeliebt, aber wenn er spät nachts erst nach Hause kommt, finde ich das nicht so toll…

45. Wie drückst du deine Liebe aus?

Gus: Indem ich mich um mein großes kleines Kind kümmere? *lächelt*
Keith: *schmollt nun seinerseits und verschränkt die Arme*

46. Mit welcher Blume würdest du den anderen vergleichen?

Gus: …Blume?
Keith: Erst Tiere, und jetzt Blumen…ich kenn mich mit Pflanzen absolut nicht aus.
Gus: Nächste Frage *winkt ab bevor noch ein ‚Blaumeisen-Unfall‘ passiert*

47. Habt ihr Geheimnisse voreinander?

Keith: Früher schon, jetzt nicht mehr.
Gus: Als wir und noch nicht gut kannten und eine eher geschäftliche Beziehung hatten, haben wir uns natürlich nicht alles gesagt.
Keith: Ich denke auch, es ist normal, dass man nicht gleich seine ganze Biographie mit jemandem teilt, der einem hinterherrennt *lacht*

48. Was ist dein Komplex?

Gus: Ich kämme meine Haare mehrmals am Tag…?
Keith: Schon, aber das ist ja nicht schlimm.
Gus: Heißt ja nicht, dass ein Komplex schlimm sein muss.
Keith: Ja, schon….also ich hab keinen.
Gus: *schaut ihn ungläubig an* Und was ist dann mit deinem Schwesterkomplex?
Keith: Nur weil ich meine Schwester mag, heißt das nicht, dass ich einen Komplex hab. *streitet alles ab*
Gus: Und was mit diesem einen Mal, als du sie dieses Kleid anziehen lassen hast? *schaut ihn eindringlich an*
Keith: Ja…guuuut…
Gus: *hält sich die Stirn*

49. Akzeptieren die Menschen aus eurer Umgebung eure Beziehung oder sind sie dagegen?

Keith: Also von den wenigen, die es wissen, schon.
Gus: Abgesehen von Mira…
Keith: Seit ich ihr gesagt habe, dass es immerhin besser ist, dass ich einen Kerl an meiner Seite hab, anstatt einer anderen Frau, ist es aber besser geworden.
Gus: Ich sag ja, dieser Bruder-Schwester-Komplex…
Keith: Du hörst nie damit auf, oder?
Gus: Definitiv nicht.

50. Glaubt ihr, dass eure Liebe für immer ist?

Gus: Keine Ahnung, was noch kommt, aber es wäre schön.
Keith: Man kann das ja nie so genau sagen, aber ich will nicht, dass sich irgendetwas verändert *zieht Gus zu sich*
Gus: *genießt das*

51. Bist du Uke oder Seme?

Keith: …was?
Gus: Ob du Top oder Bottom bist *ist ein bisschen rot im Gesicht*
Keith: Ach so, dann natürlich Top *grinst*
Gus: Für mich erübrigt sich die Frage dann ja wohl… *zieht sich wieder aus der Affäre*

52. Wie wurde das entschieden?

Gus: …das wurde nicht entscheiden *zieht die Schultern ein wenig ein und murmelt vor sich hin*
Keith: Also er hat mir seinen Hintern praktisch entgegen gestreckt *grinst*
Gus: Keith! *ist nun knallrot*
Keith: Ist halt so~ *zieht den Kopf amüsiert ein, um dem Schlag auszuweichen*

53. Bist du damit zufrieden?

Keith: Und wie ich das bin~ *grinst vor sich hin*
Gus: Ich kann mich nicht beklagen…und will es eigentlich auch nicht anders…
Keith: Sag ich ja~ *gibt Gus ein Küsschen auf den Kopf*

54. Wo hattet ihr das erste Mal Sex?

Gus: …in einem Bett?
Keith: Hab mich zu ihm geschlichen *grinst und macht das Peace-Zeichen*
Gus: Ja…

55. Bitte sag mir, wie du dich damals gefühlt hast…

Gus: Überrascht…überfordert? Es war sehr unerwartet.
Keith: Ich hatte irgendwie einfach das Bedürfnis danach…keine Ahnung woher das auf einmal kam, aber wahrscheinlich weil ich mal Zeit zum Nachdenken hatte und mir einiges klar geworden ist.
Gus: Und dann kommst du gleich zu mir und verführst mich? *schaut ihn skeptisch und ein wenig ungläubig an*
Keith: Ich bin dem Impuls einfach gefolgt und wie es aussieht, war das nicht schlecht. *lächelt vor sich hin*
Gus: Schon, aber…es war irgendwie so total unerwartet für mich und ich war überhaupt nicht darauf vorbereitet und…
Keith: Ich weiß doch *umarmt ihn*
Gus: *schließt die Augen genießend*

56. Wie hat der andere in diesem Moment ausgesehen?

Keith: Es war irgendwie süß, wie er sich erst zu wehren versucht, aber dann schnell aufgegeben und es geschehen lassen hat~
Gus: Du hörst dich gerade wie ein Vergewaltiger an…
Keith: Ich weiß ja, wie es war und du auch *zuckt mit den Schultern*
Gus: Auch wieder wahr…

57. Nach eurer ersten Nacht, was hast der andere am nächsten Morgen gesagt?

Gus: Er hat noch geschlafen als ich aufgewacht bin…so wie jeden Morgen eigentlich.
Keith: Als ich aufgewacht bin, hat Gus sich schon wieder halb angezogen gehabt und sich dann die Haare zusammengemacht als er auf dem Bett saß…das sah irgendwie toll aus~
Gus: Du warst da schon wach?!
Keith: Ich beobachte dich gerne~
Gus: *fühlt sich irgendwie geschmeichelt, weiß aber nicht ganz, was er davon halten soll*

58. Wie oft habt ihr in einer Woche Sex?

Keith: So oft es geht.
Gus: Wollen die eine Statistik erfassen, oder warum ist diese Frage hier?
Keith: Du magst solche Fragen wirklich nicht, ne?
Gus: Gut erfasst.

59. Wie oft in der Woche tauscht ihr Zärtlichkeiten aus?

Gus: Weiter.

60. Welche Art Sex habt ihr?

Gus: Was um alles in der Welt…
Keith: Also eigentlich ganz normalen…? *schaut zu Gus rüber*
Gus: Würde ich auch sagen *wirkt ein zerknirscht und seien Gesichtsfarbe will sich gar nicht mehr normalisieren*

61. Wo bist du am empfindlichsten?

Keith: Hm…keine Ahnung? An den Füßen vielleicht?
Gus: Ich glaub nicht, dass damit gemeint ist, wo du am kitzligsten bist…
Keith: Ach so, na dann natürlich an meinem besten Stück *grinst*
Gus: Wie zu erwarten…
Keith: Und du~?
Gus: Sag ich nicht *dreht sich weg*
Keith: Ich weiß es sowieso *lacht*

62. Wo ist der andere am empfindlichsten?

Gus: Ich könnte ja jetzt was sagen, aber…
Keith: Also ich denke, Gus ist am- *wird der Mund zugehalten*
Gus: Nichts da! *hat Keith im Griff trotz seiner Verlegenheit*
Keith: Na schön…

63. Wie benimmt sich der andere, wenn ihr Sex habt?

Keith: So unterwürfig und gefügig wie ich es gerne mag~
Gus: Und da haben wir auch gleich seinen Fetisch *ist feuerrot im Gesicht*
Keith: Du magst es doch auch~

64. Hasst du Sex oder magst du es?

Gus: Ich wüsste nicht, was man daran hassen könnte…
Keith: Keine Ahnung…eventuell wenn man damit schlechte Erfahrungen gemacht hat?
Gus: Haben wir aber nicht.
Keith: Richtig, also mögen wir es beide *grinst*

65. In welcher Situation habt ihr zwei für gewöhnlich Sex?

Keith: Wenn er nicht sauer auf mich ist und meistens abends oder früh morgens.
Gus: Ich bin nur sauer, wenn du zu spät nach Hause kommst…aber sonst stimme ich dir zu. Es ist zwar ungewöhnlich, dass du ab und zu so früh aufwachst und es dann gleich tun willst, da du sonst immer ein Morgenmuffel bist, aber immerhin bist du dann mal früh wach…
Keith: Und alle sind zufrieden~

66. In welcher Situation würdest du es gerne mal ausprobieren?

Keith: Vielleicht mal, wenn er sauer ist…könnte interessant werden *denkt darüber ernsthaft nach*
Gus: Wird aber nicht passieren, weil ich ja, wenn ich auf dich sauer bin, alles tun will, außer mit dir zu schlafen!
Keith: Zu blöd aber auch…aber hey, du musst ja nicht auf mich sauer sein *grinst* Dann könnten wir es auch tun~
Gus: Oh man…

67. Duschst du vor oder nach dem Sex?

Gus: Eindeutig davor.
Keith: Ja, du musst dich da ja noch um ‚Dinge kümmern‘.
Gus: Kann man so sagen *räuspert sich*
Keith: Also bei mir kommt es drauf an. Wenn ich den ganzen Tag draußen war, dusch ich natürlich auch vorher, aber sonst danach.

68. Sprecht ihr euren Sex vorher ab?

Keith: Nicht wirklich. Es passiert einfach~
Gus: Er schafft es immer wieder, mich zu überraschend…und zu überfordern.
Keith: Es ist aber schon besser geworden *lächelt*
Gus: Ich hab mich dran gewöhnt, meinst du wohl…
Keith: Jup.

69. Hattet ihr jemals Sex mit jemand anderem?

Gus: Also ich nicht..
Keith: Schon, aber jetzt nicht mit übermäßig vielen Frauen. Männer haben mich auch interessiert, aber irgendwie hab ich mich da noch nicht ganz ran getraut…erst seit ich Gus kenne *schnappt ihn sich und zieht ihn auf seinen Schoß* habe ich die Vorzüge kennen gelernt, die es hat, mit einem Mann zu schlafen~
Gus: *mag das eigentlich, ist es aber auch peinlich* Du bist manchmal so ein Idiot…

70. Teilst du die Ansicht: „Wenn ich das Herz nicht haben kann, nehm ich zumindest den Körper”?

Keith: Schwierige Frage…also lieber ein bisschen was als gar nichts, oder?
Gus: Ich finde, dass wenn dann schon beides stimmen muss. Ich glaub nicht, dass ich mit jemandem schlafen könnte, den ich nicht liebe…
Keith: So edle Ansichten hab ich nicht *zuckt mit den Schultern*
Gus: Ich weiß…deswegen war ich auch verunsichert als du mich verführt hast…
Keith: Aber es ist ja alles gut ausgegangen *zwinkert*
Gus: Zum Glück…

71. Der andere wird von einem Mistkerl vergewaltigt. Was tust du?

Gus: Ich weiß nicht genau…ihn auf jeden Fall trösten und unterstützen.
Keith: Mal abgesehen davon, dass ich das nie zulassen würde, weder bei mir noch bei Gus, würde ich den Kerl einen Kopf kürzer machen.
*klingt nicht scherzend*
Gus: Du würdest das wahrscheinlich sogar wirklich machen…
Keith: Worauf du dich verlassen kannst.

72. Wer ist vor und nach dem Sex schüchterner?

Keith: In beiden Fällen Gus.
Gus: Danke auch *schmollt*
Keith: Das ist ja nichts Schlechtes…ich mag es~ *küsst ihn auf die Wange*
Gus:*ist zufrieden*

73. Dein bester Freund bittet dich mit den Worten „Ich bin einsam, nur für heute Nacht…“ um Sex. Was würdest du tun?

Keith: Also bevor wir zusammen gekommen sind, hätte ich Gus als sowas wie meinen besten Freund bezeichnet, wenn man mal von der ganzen Meister-Gesichte absieht.
Gus: So ungefähr…und eigentlich hab ich jetzt keinen.
Keith: Ich auch nicht, also erübrigt sich die Frage.

74. Denkst du, du bist gut beim Sex?

Gus: Keine Ahnung… *murmelt*
Keith: Bisher hat sich noch niemand beschwert *grinst*

75. Ist der andere gut beim Sex?

Keith: Und wie~ Bisher hat mich noch nie jemand so scharf gemacht~
Gus: Oh wirklich? *wird rot, ist aber beruhigt*
Keith: Und wie findest du mich~?
Gus: …gut.
Keith: Mehr nicht? *hakt weiter nach*
Gus: Was willst du denn noch hören? *ist jetzt schon leicht überfordert*
Keith: Eigentlich reicht mir schon dein Gesichtsausdruck~ *ist nun zufrieden*
Gus: *schmollt*

76. Was hättest du gerne, dass der andere dir während des Sex sagt?

Gus: Er muss nicht unbedingt was sagen…
Keith: Also ich mag es, wenn er um mehr bettelt~
Gus: *würde sich am liebsten vergraben*
Keith: Jetzt hab dich nicht so~ *streichelt Gus über den Rücken*
Gus: Es ist aber peinlich!

77. Wie sollte das Gesicht des anderen während des Sex’ aussehen?

Keith: Ich bin vollkommen zufrieden *versucht diesmal ein bisschen diskreter zu sein*
Gus: Keine Ahnung…ich seh meistens sowieso nicht so viel, weil es entweder dunkel ist, oder ich die Augen geschlossen hab.
Keith: Das ist so süß~
Gus: *schaut ihn strafend an*

78. Denkst du, dass es okay ist, noch mit jemandem außer deinem Geliebten Sex zu haben?

Gus: Definitiv nicht. Wenn man mit mehreren Sex haben will, dann braucht man keine Beziehung, oder ist noch nicht bereit für eine.
Keith: Mal abgesehen davon, dass ich kein Bedürfnis danach habe, finde ich es auch nicht okay, noch mit anderen zu schlafen, wenn man in einer Beziehung ist.
Gus: Wenn man schon etwas eingeht, sollte man das auch durchziehen.
Keith: Meine Rede.

79. Bist du an Dingen wie SM interessiert?

Keith: Hm…schwer zu sagen.
Gus: Denk nicht mal dran *schaut ihn ernst an*
Keith: Okay, dann nicht *ist das relativ gleichgültig*

80. Wenn der andere plötzlich nicht mehr nach deinem Körper verlangt, was würdest du tun?

Keith: Ihn fragen, was los ist. Wenn Gus keine Lust auf Sex hat, ist meistens irgendwas los und wenn man es klärt, ist alles wieder gut.
Gus: Ich wüsste nicht, was ich dann tun sollte…wahrscheinlich wäre ich erstmal ziemlich niedergeschlagen…
Keith: Keine Sorge, das wird nicht passieren.

81. Was hältst du von Vergewaltigung?

Gus: Was ist denn das bitte für eine Frage?!
Keith: Im Prinzip muss man sie ja politisch korrekt beantworten, ne?
Gus: Darum geht es mir nicht mal…ich dachte eigentlich, dass es klar ist, dass man eindeutig nicht mit jemandem schlafen sollte, wenn der das nicht will. Man fügt der Person psychische und auch körperliche Schäden zu…das geht natürlich gar nicht!
Keith: So hab ich das noch nie gesehen…

82. Was gefällt dir nicht am Sex?

Keith: Es gibt nichts, was mir am Sex mit Gus nicht gefällt, auch wenn er ein bisschen schüchtern ist. Bei meinen vorherigen Partnern hat mich einiges gestört, aber das ist ja jetzt auch egal *grinst*
Gus: Also direkt daran stört mich nichts…es war am Anfang einfach nur so überraschend.

83. Was ist der verrückteste Ort, an dem ihr zwei je Sex hattet?

Keith: In der Dusche, obwohl ich das nicht als ‚verrückten Ort‘ bezeichnen würde.
Gus: Ich habe auch nicht wirklich das Bedürfnis danach, andere Orte als das Bett auszuprobieren, um ehrlich zu sein…
Keith: Stimmt. Es ist für dich in der Dusche ja schon ziemlich unbequem gewesen.

84. Hat der Uke jemals nach Sex verlangt?

Gus: …vielleicht *ist das unangenehm, obwohl es eigentlich nichts Ungewöhnliches ist*
Keith: Ja, hat er *ist sehr zufrieden*

85. Wie hat der Seme darauf reagiert?

Keith: Ich hab ihm natürlich das gegeben, wonach er verlangt hat~
Gus: Kann man so sagen…er war irgendwie stürmischer als sonst *findet das nicht unbedingt schlecht*
Keith: Wenn man schon mal darum gebeten wird…

86. Hat der Seme jemals den Uke vergewaltigt?

Gus: Wo kämen wir denn da hin? Mal abgesehen davon, dass ich ihn danach entweder verlassen hätte, oder ihn erstmal deutlich spüren lassen hätte, dass das nicht in Ordnung war.
Keith: Meintest du nicht, dass das erste Mal so halb eine war?
Gus: Nein, so meinte ich das nicht…ich war einfach überfordert, aber gewollt hab ich es natürlich schon!
Keith: Okay… *ist schon irgendwie erleichtert* Außerdem würde ich das nicht tun. Ist es nicht irgendwie unbefriedigend, wenn man weiß, dass der Partner das nicht will?
Gus: Das kommt natürlich noch dazu.

87. Wie würde der Uke denn darauf reagieren?

Keith: Also er würde das definitiv nicht auf sich sitzen lassen.
Gus: Vollkommen richtig. Wie ich schon gesagt hab, würde ich auf jeden Fall Konsequenzen daraus ziehen. Wie genau die aussehen würden, kann ich nicht sagen, da das ja noch nie passiert ist und auch hoffentlich nie passieren wird *schaut Keith an*
Keith: *schüttelt den Kopf*

88. Wer ist dein Traummann in punkto Sex?

Gus: Ich hab keinen Vergleich, aber mit Keith fühle ich mich wohl und das ist für mich das wichtigste.
Keith: Also erstmal frage ich mich, warum es nur TraumMANN heißt, aber ich würde sagen, dass ich mir keinen Besseren als Gus vorstellen könnte~
Gus: Okay? *ist glücklich, aber auch verlegen*
Keith: Du verhältst dich genau so, wie ich es gerne hab…willig und unterwürfig~ *hängt sich an Gus*
Gus: …du bist ein Perversling *lässt sich aber trotzdem von Keith umarmen*

89. Ist der andere auch in etwas anderem als Sex begabt?

Keith: Natürlich!
Gus: Wer ist denn bitte nur darin begabt und was soll das überhaupt heißen?
Keith: Na ja, manche können eben nur das eine…
Gus: Also Keith ist gut darin, Pläne zu schmieden, beim Kämpfen natürlich auch und ich finde, er hat eigentlich ganz gute Anführer-Qualitäten.
Keith: Gus ist in so Haushaltsdingen ganz gut, worüber ich froh bin, weil ich das nicht kann und ansonsten ist er auch kein schlechter Brawler.

90. Benutzt ihr irgendwelches Spielzeug beim Sex?

Gus: Nein danke…
Keith: Ich würde ja, aber Gus wehrt sich vehement dagegen *zuckt mit den Schultern*
Gus: Dir wird ja auch nichts Komisches eingeführt!
Keith: Deswegen zwinge ich dich ja auch nicht dazu…das würde sich bestimmt komisch anfühlen… *sieht aus, als würde er über irgendwas nachdenken*
Gus: *bemerkt das* Was ist jetzt wieder?
Keith: Glaubst du, Bakugan würden sich als Liebesperlen eignen? Also rein hypothetisch gesehen natürlich…
Gus: Nein! Wie kommst du auf sowas?!
Keith: Na sie haben die richtige Form und Größe…aber andererseits würde ich als Bakugan nicht irgendwo eingeführt werden wollen.
Gus: Eben… *facepalm*

91. Wie alt wart ihr beim ersten Mal?

Keith: Ich war glaub ich 16 oder 17.
Gus: Du weißt das nicht mehr?
Keith: Nicht mehr so genau *ist das nicht so wichtig*
Gus: Also ich war 18, aber das weißt du ja.
Keith: Mhm~

92. War das mit einander?

Gus: Bei mir schon, bei ihm nicht.
Keith: Ich glaube, es war auch besser, dass ich schon Erfahrung hatte.
Gus: Also ich hätte es nicht schlimm gefunden, wenn wir beide unsicher gewesen wären…
Keith: Hm, aber dann hätte es vielleicht länger gedauert, bis ich mich getraut hätte und wir wären vielleicht gar nicht zusammengekommen.
Gus: Kann man nicht sagen, aber es ist eigentlich okay wie es ist *lächelt Keith nun an*

93. Wo wirst du am liebsten geküsst?

Gus: Also von Keith eigentlich überall *ist das ein bisschen peinlich*
Keith: *freut sich über dieses Geständnis* Kann ich so zurückgeben.
Gus: *ist erleichtert, dass Keith das auch so sieht*

94. Wo küsst du am liebsten?

Keith: Ich mag seine Haare und seine weiche Haut~
Gus: Ja, das tut er… *will eigentlich nicht antworten*
Keith: Und du?
Gus: Lippen…und andere Stellen *wird rot*
Keith: Du bist unanständiger als du aussiehst~

95. Was verwöhnt den anderen am meisten beim Sex?

Keith: Wenn ich ihn streichle und seinen Namen sage~
Gus: Ich weiß nicht genau… *schaut zu Keith*
Keith: Es ist alles gut so wie es ist *lächelt*

96. Was denkst du während des Sex’?

Gus: Dass ich froh darüber bin, mit Keith zusammen zu sein…es kommt mir meistens wie ein Traum vor…
Keith: Warum das? *verwundert das schon ein bisschen*
Gus: Na ich dachte nicht, dass aus uns mal was werden würde, weil du mit deinen Plänen so beschäftigt warst und ich ja nicht wusste, ob du auch auf Männer stehst.
Keith: Ach so…na ja, jetzt weißt du es ja *grinst*
Gus: Und was denkst du währenddessen?
Keith: Ich komm nicht wirklich zum Denken, bin ja beschäftigt~
Gus: A-ach so.

97. Wie oft macht ihr es in einer Nacht?

Keith: Meistens ein Mal, immerhin bin ich auch nur ein Mann und er ja auch.
Gus: Manchmal geht es dann nochmal, aber das ist eher die Ausnahme und man ist abends dann ja auch so schon müde…
Keith: Wenn ich aber nochmal Lust habe, weck ich ihn früh morgens, wenn man sowieso einen Ständer hat *grinst*
Gus: Ja, das tut er… *beschwert sich nicht wirklich*

98. Ziehst du dich immer selbst aus? Oder lässt du das den anderen machen?

Gus: Mal so, mal so…kommt immer auf die Situation an.
Keith: Manchmal ist man auch so schon fast nackt im Bett, aber eigentlich bin eher ich es, der Gus und mich auszieht.
Gus: Ja, weil du ungeduldig bist und alles immer sofort haben willst…wie ein kleines Kind.
Keith: Es gibt Schlimmeres *zwinkert*

99. Was ist Sex für dich?

Keith: Sex halt?
Gus: Eine Art sich fortzupflanzen und ein Trieb, den so ziemlich jedes
Lebewesen besitzt.
Keith: Und jetzt die nicht wissenschaftliche Antwort bitte.
Gus: Also… *fühlt sich ertappt* Für mich ist es eine Art, seinem Partner nah zu
sein wie man sonst keinem anderen ist.
Keith: Geht doch *lächelt*

100. Sag bitte etwas zu deinem Partner.

Gus: Was möchtest du heute essen?
Keith: Ist mir eigentlich egal, aber…wolltest du nicht schon immer mal Gus Clay sein?
Gus: *ist total überfordert und rot wie eine Tomate*
Keith: Bye~ *zieht Gus mit sich*





Ich hoffe, es hat euch gefallen und ihr lasst mir vielleicht ein Feedback da wie ich die Beziehung der beiden (trotz längerer Bakugan-Pause) umgesetzt habe :D

LG Yu
Review schreiben