My new Life

GeschichteAllgemein / P12
Jade Amelia Thirlwall Jessica Louise Nelson Leigh-Anne Pinnock OC (Own Character) Perrie Louise Edwards
07.12.2015
09.12.2015
2
962
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Mein Leben lief 2010 total aus dem Ruder. An einem Tag lebte ich noch glücklich mit meiner Familie in Frankfurt am Main und am nächsten morgen waren mein großer Bruder Jannik und ich ganz auf uns alleine gestellt. Unsere alten starben ab einem Autounfall. Jannik, er war 17 und ich, Jana der zeit noch 14 aber kurz vor meinem 15 Geburtstag hatten keine weiteren Familien Mitglieder. Jannik und ich verstanden uns noch nie sonderlich gut. Klar hatten wir mal schöne Momente, aber meisten steuern wir uns wegen irgendetwas. Ich hatte damals die Wahl, entweder ich gehe in irgendein Heim in Frankfurt und gehe weiterhin auf meine schule, auf der ich gemobbt werde und keine Freunde habe oder ich ging nach England in ein Jugendheim. Für mich war es im entefekt keine so schwere Entscheidung. Lieber wollte ich in ein Land wo mich keiner kennt anstatt in eine schule wo mich jeder hasst.

So kann es, dass ich nur eine Woche nach dem Tod meiner Eltern in einem Flieger nach London saß. Ich war immer noch sehr traurig und genau genommen ein totale Wrack. Was Jannik machte, interessierte mich nicht. Er gab mir die schuld an dem Unfall und ich muss gestehen, er hatte recht. So weit ich weiß wollen meine Eltern an diesem Tag geburtstagsgeschenke für mich kaufen gegen und hatten dann bei einem schweren Unfall ihr leben verloren. Sie sind im Auto verbrannt. Man könnte sie nich mehr beerdigen.

Während des Fluges überlege ich viel. Am nächsten Tag wäre mein Geburtstag. Ihn wurde ich warscheinlich nicht Ferien, da ich hier niemanden wirklich kenne. Meine zwei Mitbewohnerinnen Leyla und Amy sind recht nett. Vielleicht wurden wir uns ja anfreunden.


Ca. 6 Monate später:
Den Tod meiner Eltern hatte ich auch jetzt immer noch nicht richtig überwinden und ich gab mir innerlich die schuld an ihrem Tod. Mit Jannik hatte ich auch weiterhin keinen Kontakt. Alles was ich wusste war, dass er in Deutschland blieb. “Jana jetzt komm endlich wenn wir nicht zu spät können wollen, müssen wir jetzt los,“ rief meine Zimmergenossin und gute Freundin Leyla. “Ja ich will nicht das wir ganz verschwizt bei den Auditions ankommen“, stimmte auch meine andere Freundin Amy hinzu. Darauf könnte ich nur meine Augen verdrehen. Die beiden waren der festen Überzeugung, dass ich super gut sondern kann und Wolken unbedingt das ich zu den X Factor Auditions 2011 gehe. Ich seine dem nur zu, weil  das Generve der zwei langsam auf dem Zeiger ging. Da wir aber nicht alleine zu den Auditions können, da Layla, Amy und ich erst 15 sind, baten wir noch eine Betreuerin, Callie, mitzukommen.

Nachdem wir zehn Minuten zu den Auditions fuhren, und ich meine Nummer bekam, mussten wir noch zwei Stunden warten, ehe ich dran kam. Langsam wurde ich langsam echt aufgeregt. Nach dem ich noch mal 5 Minuten gewartet hatte, war ich dran. Mir zitternden Beinen ging ich auf die Bühne, wo ich von leichtem Status begrüßt wurde. “Hallo, wie heißt du und wie alt bist du?“, frage mich     Kelly. “ Ich heiße Jana Mais und bin 15 Jahr alt “, stelle ich mich vor. “Woher kommst du?“ fragte mich Loui. "Eigentlich aus Deutschland. Jetzt wohne ich aber in einem Jugendheim in London.“ „Und was singst du?“, fragte mich Kelly. „If i were a boy von Beyonce.“ Nach einem buchen setzte die Musik ein. Und ich sang einfach drauf los. Ich vergaß meine Aufregung und alles um mich herum. Als ich mit dem letzten Ton fertig war, realisierte ich, dass alle aufstanden und klatschen. Sogar die Jury stand!
Review schreiben