Freitag der 13.11.2015

GeschichteTragödie / P16
14.11.2015
15.03.2019
3
3570
5
Alle
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
Dieses Mal ermordete ein Vollidiot in Christchurch (Neuseeland) Menschen. Grausam und ohne Grund drang ein Mörder in zwei Moscheen ein und erschoss viele Menschen. Schlimmer noch, er veröffentlichte seine perverse Tat sogar im Internet. In seinem Wahn nannte er sich dieser Kerl hochtrabend Tempelritter. Weil er offenbar glaubte etwas Großartiges zu tun. Aber nein, er hat einfach nur Kinder, Frauen und Männer erschossen.

Ich weiß nicht, wohin diese Welt noch driftet, aber so kann und darf es nicht weitergehen. Was wir brauchen ist Frieden und eben keinen Hass. Sicherlich werden das nicht alle Menschen verstehen, denn es gibt größere Probleme zu lösen, als das Geld sinnlos für den Wiederaufbau zu verschwenden. Deutschland zahlt über 20 Mrd. € für den Krieg in Syrien, weil wir den Flüchtlingen helfen, humanitäre Hilfe leisten und jetzt auch noch Geld für den Wiederaufbau zahlen. Wäre das Geld nicht sinnvoller investiert in den Bau von Schulen in ärmeren Ländern, in den Bau von Windkraftanlagen, um Entwicklungsländern mit sauberem Strom zu versorgen. Aber nein, das Geld wird immer nur zur Bekämpfung unnötigen Elends vergeudet.

Meine Anteilnahme gehört allen Familien und Menschen, die von dem Anschlag in Neuseeland betroffen sind. Viele wurden verwundet und unzählige Menschen wurden sogar ermordet. Ich glaube, dass alle Mütter und Väter die gleichen Tränen um ihre Kinder, Freunde und Verwandten vergießen, unabhängig von der Religion, der Nationalität und dem Geschlecht. Es ist bitter in einer Zeit zu leben, in der Terroristen die Herzen vieler Menschen zerreißen.

Es ist ein sinnloser Akt -Menschen aus religiösen Motiven zu ermorden. Das entstandene Leid wird nur zu neuem Hass führen, der weitere Opfer fordern wird. Sind die Menschen denn nicht in der Lage endlich einmal rational zu handeln? Wann lernen wir daraus, dass Hass nichts bringt und es nur immer schlimmer werden kann. Warum also driften die Ansichten immer weiter auseinander? Ich kann darauf leider keine Antwort geben, weil ich mich nicht mit den Gedanken von kranken Hirnen auseinandersetzen kann. Keinem von uns Menschen ist es erlaubt einen anderen Menschen zu töten und trotz allen passiert es jeden Tag auf dieser Welt. Reichte nicht der Terror des Islamischen Staates, der hunderttausende Menschen in den vergangenen Jahren tötete und Millionen vertrieb?

Zudem noch ein Gedanke. Terroristen sind weder christlich, muslimisch oder Anhänger einer anderen Religion. Sie sind einfach nur primitive Mörder, die Gewalt in die Herzen der Menschen säen wollen. Es sind einfach nur brutale Verbrecher, die möglichst lange in Gefängnissen schmoren sollen. Und eines ist auch noch gewiss. Terroristen kommen in keinen Himmel, sondern einzig in die Hölle.

Haben wir nicht wirklich schon genug Opfer durch Terroristen zu beklagen gehabt? Ich denke schon, daher bitte ich alle vernünftigen Menschen auf, diese Verbrecher frühzeitig bei der Polizei oder anderen Behörden zu melden. Nur so können wir weitere Verbrechen an unschuldigen Menschen verhindern. Aber leider gibt es überall auf dieser Welt Spinner, die Glauben sich durch diese Taten in die Geschichtsbücher zu schreiben.

Meine Bitte an alle Menschen mit Herz: Gedenkt allen Opfern von Terror. Unabhängig von Religion, Nationalität und Geschlecht. Nur so entziehen wir den radikalen Mörder unsere Zustimmung. Schreibt es auf Papier und sprecht mit Euren Freunden, damit der Terror endlich ein Ende findet.
Review schreiben
 
'