Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Besuch aus Amerika

von Phean
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Daisuke "Davis" Motomiya und Veemon Hikari "Kari" Yagami und Gatomon Ken Ichijouji und Wormmon Miyako "Yolei" Inoue und Hawkmon Takeru "T.K." Takaishi und Patamon Wallace/Willis und Terriermon und Lopmon
14.11.2015
27.12.2019
68
163.884
10
Alle Kapitel
101 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
14.11.2015 403
 
Weil mein liebstes ICH es unbedingt lesen will und ich nun auch Lust habe es hochzuladen^^
Meine neue Geschichte :P so viel sei verraten ... Pairring ... alles was geht ;D XD
Ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen :)
~     ~     ~     ~     ~



Donnerstag, 20. Juni


‘Motomiya‘ las er, während er auf die Klingel drückte. Erwartungsvoll wartete er und klopfte sich auf die Oberschenkel. Er freute sich schon darauf.
„Ich geh schon“, war von drinnen zu hören, darauf folgten laute Schritte, die näher kamen. Kurz  danach wurde die Türe aufgerissen, das leicht genervte Gesicht wurde durch Entsetzen abgelöst. „Willis?“, brachte Davis gerade so heraus.
„Hi“, grinste der Blonde und hob zum Gruß die Hand. „Was machst du denn hier?“, der Anführer drückte die Flasche in seiner Hand kurz zusammen.
„Bin gerade auf Besuch und denke, es ist in Ordnung, wenn ich ein paar Tage bei dir übernachte", antwortete er ohne eine Miene zu verziehen.
„Äh", er brachte nichts heraus. „Super, danke dir", Willis nahm seine Reisetasche hoch, drückte sich an Davis vorbei und lief den Flur entlang.  „Äh, Willis?", wollte der Braunhaarige nochmal anfangen. „Was denn?", drehte sich der Angesprochene um. Er hatte soeben seine Sachen - Reisetasche und Rucksack - neben der Küchentheke abgestellt. „Deine ... Schuhe", Davis stotterte.  Der Blonde sah zu seinen Füßen, „ach ja, ich war ja schon ewig nicht mehr in Japan. Ganz vergessen, dass man bei euch die Schuhe ausziehen muss." Er lief zurück und folgte der Aufforderung.

„Was ist denn hier los?“, eine schrille Stimme holte die beiden Jungs aus ihren Gedanken. „Davis, was hast du da schon wieder alles raus gezogen? Mistest du aus?“ Der Angesprochene eilte zu seiner Mutter, „nein, ein Freund ist hier“, stellte er klar.
„Und der hat gleich seinen ganzen Hausrat mitgebracht?“ Der Junge zeigte in den Flur, in dem Willis stand. „Hallo“, grinste der Blonde, „Davis hat gesagt, dass ich hier ein paar Tage übernachten kann.“ „Was?“, Davis Stimme  schnellte eine Oktave höher.
„Davis“, seine Mutter stemmte ihre Hände in die Hüfte und klang bedrohlich. Der Braunhaarige zog den Kopf zwischen die Schultern. „Das hättest du vorher mit mir besprechen sollen.“ „Ja, aber …“ „Er hat es sicher nicht so gemeint“, mischte sich Willis ein, „er ist ja sonst ein ordentlicher Junge, der sonst immer fragt, vielleicht hat er es einfach vergessen. Das kann einmal passieren.“
Entsetzt betrachtete Davis seinen ungebetenen Gast, ‘was zur Hölle sollte das?‘
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast