Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Please bring me another Tequila

von Charlie79
Kurzbeschreibung
GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P18 / MaleSlash
OC (Own Character) Raul Ruutu Riku Rajamaa Sami Osala Samu Haber
11.11.2015
02.07.2016
205
364.439
91
Alle Kapitel
948 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
12.11.2015 1.050
 
Chris

Als ich dann in meinem Bett liege, ist die Stimme in meinem Kopf gar nicht mehr so leise. Dieser Typ ist echt heiß und er hat dich nach deiner Handynummer gefragt.
Oh scheiße, ich will das nicht. Bis vor einem halben Jahr war meine Welt doch noch völlig in Ordnung.

War sie nicht.

Ich hatte eine Freundin, und ich zog sogar in Betracht mit ihr zusammenzuziehen.

Aber du bist nicht mit ihr zusammen gezogen. Nein, du hast dich von ihr getrennt, als sie dir die Pistole auf die Brust gesetzt hat.

Aber ich war doch glücklich mit ihr.

War ich glücklich mit ihr….?

Samu

Das war ja mal wieder ein Superspiel. Ich hatte einen supertollen Abend mit den Jungs. Vielleicht hatte ich das ein oder andere Bier zu viel, aber ab und an darf man das. Und der Typ, den Mika mitgebracht hat…..mmmh…der gefällt mir sehr. Eigentlich hatte ich mit so einem staubtrocknen Typen gerechnet. So wie die meisten Kollegen meines Schwagers. Aber der war nett, vielleicht ein bisschen schüchtern aber ein absoluter Hingucker. Ha, und ich habe seine Handynummer. Ich werde morgen mal versuchen eine Karte für das Spiel am Freitag zu bekommen und mich dann bei ihm melden. Mal sehen, vielleicht besteht ja auch von seiner Seite Interesse.

Chris

Während des nächsten Tages bekomme ich diese blöden Gedanken einfach nicht aus dem Kopf. Immer wieder denke ich daran, wie ich mich gefühlt habe als Samu mich umarmt hat. Ich bin 28 Jahre alt, ich kann doch nicht seit meinem 15.Lebensjahr so daneben gelegen haben.

Verdammt sei doch ehrlich, es gab immer schon auch Männer, die dir gefallen haben. Ich sag ja nicht nur, aber eben auch.

Diese verdammte Stimme in meinem Kopf will einfach keine Ruhe geben. Hat sie vielleicht doch recht?

Finde es doch einfach hier, ganz weit weg von deinem normalen Umfeld heraus. Wann hat man schon mal die Möglichkeit fern von allen die dich zu kennen glauben, herauszufinden was man wirklich will.

Während ich so meinen Gedanken nachhänge läuft der finnische Teil der Besprechung ab, heute kann ich noch weniger dem Gespräch folgen als sonst. Aber da meine Gesprächspartner und auch mein Arbeitgeber gar nicht erwarten, dass ich im Stande bin einer solchen Diskussion zu folgen, kann ich langsam meine Gedanken ein wenig sortieren. Als dann die englische Sprache Oberhand gewinnt, bin ich doch wieder ziemlich konzentriert bei der Sache. Die Besprechung dauert lange und ich bin froh, als ich die geklärten Sachen zusammenfasse und die ungeklärten auf die nächste Woche vertagt werden.

Ich ziehe mir meinen Mantel an (es ist wirklich schweinekalt) hole mir noch ein Sandwich und gehe ein wenig in den nahegelegenen Park. Das Wetter ist schön, kalt…wirklich sehr kalt aber die Sonne scheint und der Himmel knallblau, fast so blau wie die Augen von Samu….oh man nicht schon wieder. Als mein Handy summt bin ich mit meinen Gedanken immer noch bei ihm. Huch wer schreibt mir denn da, die Nummer kenne ich nicht.

Hey, hab eine Karte für Dich ergattern können. Samu

Ich halte die Luft an. Oh man das ist mir wirklich noch nie passiert. Kaum lese ich seine Nachricht und mein Bauch kribbelt. Jetzt reiß dich mal zusammen. Du benimmst dich wie ein verknallter Teenager. Ich atme einmal tief durch und schreibe :

Selber hey, klasse vielen Dank.  Was bekommst du von mir?

Ich werde mir etwas überlegen....;-) Treffen Freitag 19.00 Uhr auf dem Parkplatz.

Man bis Freitag sollte ich meinen Herzschlag unbedingt wieder in den Griff bekommen. Ich weiß nicht was mit mir los ist. Ich glaube nicht, dass ich mich schon jemals so gefühlt habe. Ich bin doch sonst nicht so gefühlsduselig. Vielleicht sollte ich mal wieder etwas Sport machen, dann schlagen meine Gedanken und Gefühle  vielleicht nicht mehr so eigenartige Wege ein. Außerdem war ich in den letzten Wochen ganz schön faul. Nur an den Wochenenden ein paar Mal Laufen, ist zu wenig. Vielleicht sollte ich mir ein Studio in der Nähe suchen.

Langsam gehe ich zurück ins Büro. Auf meinem Schreibtisch türmen sich die Unterlagen. Aber das werde ich heute nicht mehr in Angriff nehmen. Ich tippe noch das Protokoll der heutigen Besprechung ab, fasse wie versprochen die erledigten Punkte zusammen und hoffe inständig, dass in absehbarer Zeit diese Besprechungen der Vergangenheit angehören.

Auf dem Weg zum Sprachunterricht komme ich an einem Fitnessstudio vorbei. Kurzentschlossen gehe ich hinein und vereinbare für den nächsten Tag ein Probetraining. Bevor ich mich wieder auf den Weg mache, lasse ich noch einmal meinen Blick über die Geräte schweifen…..

Hm...kenne ich den Typen da drüben nicht...doch das ist einer von Mikas Freunden. Oh Gott, wie hieß der noch? Ich hab keinen blassen Schimmer. Ich drehe mich zur Tür und versuche das Studio ungesehen zu verlassen.

"Moi Christian !"

Das hat dann ja nicht so gut geklappt. Ich hebe meine Hand und gehe dem Namenlosen entgegen, naja nicht wirklich namenlos, aber ...ach Mist. Namen waren noch nie mein Ding.

"Moi, schön Dich wiederzusehen" versuche ich meine Unwissenheit zu überspielen.

Der Mann bleibt vor mir stehen und sieht mich grinsend an. Kommt da noch was? Als ich mir schon meinen Kopf zerbreche, wie den etwas unangenehmen Moment überbrücken kann, verpasst er mir einen kräftigen Schlag auf meinem Oberarm und lacht.

"Ha...du weißt meinen Namen nicht mehr."

Wie peinlich, ich muss da echt an mir arbeiten...., aber der Mann ohne Namen grinst mich weiter an.

"Mach Dir keinen Kopf, wir mussten uns nur einen Namen merken, du ....wie viele waren wir....sieben. Ich heiße Riku."

Er guckt mich freundlich an. Gut, er scheint es mir nicht krumm zu nehmen.
" Hallo Riku....ja ich habe ein schreckliches Namensgedächtnis. Tut mir leid."

"Willst du hier auch Mitglied werden?"

"Ja, zumindest habe ich mir einen Termin zum Probetraining geholt. Mal sehen."

Riku erklärt mir das sie alle, wer auch immer alle sind, hier trainieren. Es sei zwar nicht ganz billig, aber dafür waren die Leute in Ordnung, die Trainer qualifiziert und die sanitären Anlagen sauber. Wir unterhalten uns noch ein wenig bis ich auf meine Uhr sehe.....scheiße ich muss los.

" Riku, sorry aber ihr muss los. Finnisch lernen."

Ich sehe noch seinen überraschten und dann amüsierten Blick und laufe los.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast