Kannst du dem Schmerz wiederstehen?

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P18 Slash
Akira Albitro Gunji
04.11.2015
05.11.2015
3
1985
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Wie lange ist es schon her seid ich hier in diesem Zimmer bin, angekettet wie ein Tier und niemand der mir Gesellschaft leistet.
Gunji hat mich einmal gefangen und dann mit sich genommen aber Albitro hat mich hier einsperren lassen.
Fast Täglich streiten die beiden da Gunji mich mit zu sich nehmen will aber sein Vater hat da etwas gegen.
Warum weiß ich nicht, er hat doch Kau seinen Hund und der lässt doch alles mit sich machen, wozu braucht er dann mich?
Wenn man gerade von ihm spricht, Kau tapst auf allen vieren ins Zimmer und schnuppert nach mir.
Langsam kommt er mir näher und leckt dann an meiner Wange.
"Hallo Kau", hauche ich leise und streichle seinen Nacken da er gerade kein Halsband trägt.
Es scheint ihm zu gefallen, da er seinen Kopf an meine Brust drückt und sich von mir streicheln lässt.
Ich muss auch zugeben dass er recht hübsch ist, trotz dessen das er von Albitro zu seinem Goldstück geformt hat.
Kaus Stimmenbänder wurde Manipuliert so dass er nicht sprechen kann und seine Augen wurden ihm zu genäht.
Falls ich hier irgentwann raus komme, nehme ich ihn mit und sorge dafür ,das dass alles rückgängig gemacht wird.
In Gedanken streichle ich ihn sanft weiter und mache ihm die Augenbinde ab.
Sanft streiche ich durch sein Haar und bekomme ein wohliges seufzten von ihm zur antwort.
"Ja das magst du was?", meine ich lächelnd und er nickt schnell.
Ein freudiges und leises lachen kann ich mir kurz nicht verkneifen, lasse Kau sich an mich kuscheln und schließe sogar die Augen.
Ich frage mich warum Kau so an Albitro hängt, wo er ihm doch schon so viel angetan hat und er so behandelt wird als wäre er eine Puppe.
"Kau wo bist du mein kleiner?", höre ich die Stimme seines Besitzers und dieser kommt ins Zimmer.
Beschützend schlinge ich die Arme um Kau und streichle sanft seinen Rücken: "Er genießt es gerade."
Hinter Albitro sehe ich Gunji welcher uns mit seinen grünen Augen anstarrt und auf mich zu kommt: "Da ist ja mein Kätzchen~ Komm wir gehen Kätzchen~"
Irre ich mich oder klingt seine Stimme gerade seltsam Sanft und er löst die Kette von meinem Halsband.
Kurz tätschle ich noch Kaus Kopf und meine leise: "Bis später Kau."
Er lächelt etwas, da werde ich schon von Gunji aus dem Raum gezogen und in ein anderes Zimmer geschliffen.
Es ist wirklich groß und hat ein Bett in der mitte, daneben eine sehr großes Körbchen in das er mich auch setzt: "Das ist doch ein schönes Körbchen für mein Kätzchen~"
Hat er das etwa für mich anfertigen lassen oder es gar selbst gebaut?
Etwas zögerlich lege ich mich ausgestreckt hin als mich Gunji so abwartend ansieht und er klatscht in die Hände: "Perfekt für mein Kätzchen. So dann werde ich ein Haustier wohl mal Baden."
Mit diesen Worten hebt er mich hoch und bringt mich in das Badezimmer welches an diesen Raum grenzt.
Review schreiben