Satellite

SongficRomanze / P12
Jin Yuichi
25.10.2015
25.10.2015
1
868
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
25.10.2015 868
 
Satellite


I know it's late
But something’s on my mind
It couldn't wait

Meine Schritte verklingen und ich finde mich vor deiner Tür wieder. Starre das dunkle Holz an, während meine Gedanken rasen. Es lässt mich nicht los, ich kann es einfach nicht weiter aufschieben.

This life slips by
Without a warning
And I'm tired of ignoring

Viele Jahre kennen wir uns jetzt schon, sind gute Freunde geworden, haben viel zusammen unternommen. Doch die Zeiten ändern sich. Es ist nicht mehr so wie früher. Wir wollten es nicht wahrhaben, haben es einfach ignoriert und so wie davor weiter gemacht. Doch ich kann das einfach nicht mehr und ich weiß, dass auch du am Ende deiner Kräfte bist.

Let's lock the door behind us
They won't find us
Make the whole world wait

Tief atme ich durch, ehe ich an deine Tür klopfe und ohne auf deine Antwort zu warten eintrete. Überrascht blickst du von deinem Buch auf, siehst mich einfach nur an, während ich die Tür schließe. Eine leise Melodie dringt an meine Ohren, automatisch wende ich mich dem Radio zu und drehe die Musik lauter, denn ich weiß, dass es dein Lieblingslied ist.

Dance around this bedroom
Like we've only got tonight
Not about to let you
Go 'til the morning light

,,Lust zu tanzen?”, frage ich dich lächelnd und stecke dir meine Hand entgegen. Nach einem kurzen Augenblick legt sich auf deine Lippen ebenfalls ein Lächeln und du ergreifst meine Hand.
Wir tanzten irgendwie, so wie wir gerade Lust hatten, versuchten dabei im Rhythmus des Liedes zu bleiben. Ich lasse dich gerade eine Pirouette drehen, jedoch verlierst du das Gleichgewicht und fällst mir in die Arme. Dein Lachen erklingt und es ist das Schönste was ich je gehört habe. Ich wünschte ich konnte dich immer so halten und dein glockenreines Lachen hören, dass von Lebensfreude erfüllt ist.

You can be my whole world
If I can be your satellite
Let's dance around this bedroom
Like tonight's our only night

Ich sehe dir in deine leuchtenden Augen, bin dir ganz nah. Ein Grinsen legt sich auf meine Lippen und ich wirbele dich wieder herum, sofort reagierst du darauf und passt dich der Bewegung an.
Ich könnte ewig mit dir so tanzen, mal ganz nah, dann wieder mit etwas mehr Distanz nur durch unsere Hände verbunden. Unser Lachen erklingt im Raum und das Radio spielt fröhlich vor sich hin.

I can't believe
The days turn into years
I hate to see the moments disappear

So viel Zeit ist verstrichen und mit ihr die Möglichkeiten mehr zu sein als Freunde, die wir einfach ignoriert hatten, aus Angst etwas zu verändern, etwas zu zerstören. Und während ich die Vergangenheit vor Augen hab, sehe ich gleichzeitig dein jetziges Lachen und die vielen mögliche Zukünfte von dir. Sie reichen nicht weit, ein paar Tage vielleicht und doch sind es so viele Möglichkeiten, dass ich sie kaum alle verfolgen kann.


But tonight the sand is stopping

Take the hourglass and drop it

Doch heute ist es anderes.
Heute werde ich die Chance ergreifen und es nicht weiter vor mich herschieben.

So we can stay
Inside
this atmosphere

Deine Hände ruhen auf meiner Brust, während meine an deiner Hüfte verweilen. Dein Atem geht ein wenig schwer, doch ein breites Lächeln ziert deine Lippen und deine Augen funkeln wie Sterne. Meine Stirn legt sich an deine.
,,Yuichi-kun?”, hauchst du fragend meinen Namen und ich meine Verunsicherung herauszuhören.
,,Ja?”, frage ich leise zurück, blicke dir weiterhin in deine Augen, deren Bann ich mich einfach nicht entziehen kann.
Deine Lippen öffnen sich leicht jedoch dringen keine Worte über sie. Meine Hand wandert an deine Wange, streichelt sie sanft. Langsam nähere ich mich deinen Lippen, merke dabei wie sich deine Finger leicht in mein Shirt krallen. Deine Lider schließen sich und ich tue es dir gleich, ehe ich den restlichen Abstand überbrücke.
Ein wahres Feuerwerk breitet sich in mir aus, als sich unsere Lippen berühren. Deine Hände wandern in meinen Nacken und ziehen mich noch ein Stückchen mehr zu dir und auch ich erhöhe leicht den Druck um deine Hüfte.

Natürlich hatte ich diese Zukunft gesehen, doch ich hatte nie geglaubt, dass in einem Kuss so viele Gefühle stecken konnten. Die Gefühle, die sich über die Jahre angesammelt hatten, die unterdrückt und ignoriert wurden. Sie alle kommen nun zum Vorschein, können nicht mehr gehalten werden.
Unsere Lippen trennen sich nach einer gefühlten Ewigkeit, die dennoch viel zu kurz war. Deine Augen funkeln wie noch nie, stärker als all die Sterne zusammen.
,,Ich liebe dich”, dringt es gleichzeitig aus uns und ein Kichern können wir uns beide nicht verkneifen.

You can be my whole world
If I can be your satellite

Let's
dance around this bedroom
Like tonight's our only night

,,Lust noch eine Runde zu tanzen?”, frage ich dich, nachdem wir uns beruhigt hatten.
,,Gerne”, erwiderst du grinsend und beginnst dich sogleich im Takt des Liedes zu bewegen, mich dabei mitziehend, sodass ich augenblicklich mich deinen Bewegungen anpasse.
Dein wunderschönes Lachen erklingt wieder und ein Lächeln legt sich auf meine Lippen.
Review schreiben