Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Liebster Augustus

GeschichteSchmerz/Trost / P12
Augustus Waters Hazel Grace Lancester
25.10.2015
25.10.2015
1
286
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
25.10.2015 286
 
Liebster Augustus,

warum musstest ausgerechnet Du sterben?  Es zerreißt mich innerlich, dass Du nicht länger bei mir sein kannst. Wenn wir telefonierten, hatte ich das Gefühl, dass wir uns in einem dritten Raum befanden. Ich liebte Deine Stimme, als Du mir vorgelesen hast.
Was würde ich dafür geben, Dich noch einmal zu sehen! Ich denke immer wieder an unsere Reise nach Amsterdam. Es war das schönste Geschenk, das Du mir machen konntest. Zwar ist Peter Van Houten kein sehr netter Mensch, aber die Reise war einfach fantastisch! Der Abend, als wir im Oranjee gegessen hatten, war wunderschön! Gerne würde ich dies noch einmal erleben! Doch nun bist du tot…
Dein Nachruf für mich hat mich sehr berührt. Ich hatte gehofft, dass DU eine Grabrede auf MEINER Beerdigung hältst - nicht andersrum. Doch…das Schicksal ist ein mieser Verräter.  
„Vielleicht ist ‚okay‘ unser ‚immer‘“, sagtest Du einmal. Ich muss immer wieder lächeln, wenn ich mich an dieses Gespräch erinnere.
Ich vermisse Dich so schrecklich, aber es ist okay. Die letzten Tage waren schrecklich. Wenn ich auf Deinem Handy anrufe, bleibt mir nur der Text auf deinem Anrufbeantworter.  Ich höre mir ihn so oft an, nur, um noch einmal deine Stimme zu hören. Du sagtest einmal, dass Du Angst vor dem Vergessen hast. Doch ich werde Dich niemals vergessen, Augustus Waters. Oft hast Du mich zum Lachen gebracht. Ich erinnere mich an den Moment, als Du Dir zum ersten Mal eine Zigarette in den Mund gesteckt hast.
„Das ist eine Metapher“, sagtest Du. „Ich stecke mir das Ding in den Mund, gebe ihm aber nicht die Macht zu töten.“
Es ging Dir nicht gut und vielleicht ist es besser so. Ja, es ist okay.

Okay, Augustus?

Hazel Grace
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast