Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

.Boy in Luv.

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Bangtan Boys
16.10.2015
06.03.2016
6
9.938
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
01.11.2015 1.787
 
(Minah's Pov)

Am nächsten Tag wachte ich von meinem Wecker auf da ich Schule hatte und mich fertig machen musste. Ich zog mir ein grau gelb gestreiftes langarm T- Shirt mit einer grauen Short und grauen Converse an und machte meine Haare ein bisschen wellig. Dann schminkte ich mich noch und putze Zähne und ging dann zur Schule. Ich kam zuspät also rannte ich in den Klassenraum. "Entschuldigung für die Verspätung." sagte ich und setzte mich an meinen Platz. "Ist schon Inordnung Minah. Setz dich einfach." sagte meine Lehrerin Mrs.Kwon. "Also Schüler wir haben einen neuen Schüler in der Klasse. Willst du dich nicht mal vorstellen?" sagte Mrs.Kwon und zeigte auf den Junge. "Ja hallo. Ich bin Namjoon und bin 17. Darf ich mich jetzt hinsetzten?" fragte Namjoon genervt. "Äh...klar. Setzt dich da an den freien Platz." sagte Mrs.Kwon und zeigte auf den Platz wo früher einer meiner Mitschüler saß. "Neeein.Nein. Nein!" dachte ich und atmete tief durch. Er setzte sich neben mich und nahm seine Sonnenbrille ab. Zum ersten mal sah ich seine Augen. Sie waren dunkelbraun fast schwarz könnte man meinen. "Schön das du in der selben Klasse bist wie ich." flüsterte ich und lehnte mich zu ihm. "Minah. Hier wird nicht geredet." sagte Mrs.Kwon streng. "Entschuldigung." sagte ich und lehnte mich zurück zu meinem Tisch. "Hast du ein Spitzer?" fragte ich Namjoon denn ich hatte meinen zuhause vergessen doch er knurrte nur wieder. "Das nehm ich mal als ein Nein." sagte ich und kaute auf meiner Lippe rum. "Minah! Wenn ich dich noch einmal reden höre gehst du raus." sagte Mrs.Kwon sauer. "Ja. Entschuldigung aber.." wollte ich sagen doch Mrs.Kwon unterbrach mich. "Nein nix aber. Mach jetzt deine Aufgaben." sagte sie und schrieb weiter an ihrem Blatt. Nach einer kurzen Zeit brach meine Bleistift spitze ab. "Hast du wirklich keinen Spitzer?" fragte ich Namjoon noch einmal. "Minah. Jetzt gehst du aber raus. Los." sagte Mrs.Kwon und zeigte auf die Tür. Ich ging raus und setzte mich auf den Boden im Flur. Nach kurzer Zeit kam Namjoon auch raus und setzte sich neben mich. "Was machst du hier?" fragte ich und drehte mich zu ihm. Er knurrte wieder und ich stand auf. Ich lief in die Mädchentoilette und strich mir durch die Haare. "Was hat gegen mich?" dachte ich während ich anfing zu weinen.

                         (Namjoon's Pov)

Ich wollte nie umziehen doch ich musste den mein Vater hatte eine neue Arbeit. Und dann war da auch noch dieses Mädchen. Auf einmal hörte ich ein weinen. Ich stand auf und folgte den lauten sie kamen aus dem Mädchen klo. Ich mach einen spalt der Tür auf und sah wie Minah sich Tränen aus dem Gesicht wischte. "Oh man. Das wollte ich nicht." dachte ich und rieb mir die Stirn. Als ich sah das Minah raus ging versteckte ich mich. Gott sei dank sah sie mich nicht und ich konnte wieder zu unserer Klasse. "Wo warst du?" fragte sie. "Ähm...ich....ich war auf Toilette." sagte ich nervös. Es war schwer für mich nicht zu nett zu wirken denn irgendwie tat sie mir schon leid. "Ihr könnt wieder reinkommen." sagte Mrs.Kwon und öffnete die Tür. Wir gingen rein und setzten uns hin. "Namjoon und Minah. Ich weiß wir haben nur noch 5 Minuten Unterricht aber ich möchte das ihr in diesen letzten 5 Minuten noch zuhört ok?" sagte Mrs.Kwon und wir nickten. In den letzten 5 Minuten mussten wir ein Blatt ausfüllen und ein paar Fragen aufschreiben. Dann klingelte es zur Pause. "Endlich!" dachte ich und stand auf.

                                                       (Minah's Pov)

Als es zur Pause klingelte folgte ich Namjoon nach draußen. "Hey Neuer! Hast du lust mit uns Basketball zu spielen?" fragte ein Junge aus meiner Klasse. "Klar. Aber Vorsicht ich bin gut. Denke ich. Ich heiße Namjoon." sagte er und machte einen Handschlag mit dem Junge aus meiner Klasse. Der Junge hieß Suga und war sowas wie der Beliebteste in der Klasse. Wir waren beste Freunde also winkte ich ihn zu mir rüber. "Fangt schon mal ohne mich an Jungs." sagte er und kam zu mir. Er umarmte mich und wir setzten uns an den Rand des Basketballplatzes. "Also. Was ist los?" fragte Suga. "Nix. Was soll schon sein." sagte ich und guckte auf den Boden. "Ich weiß doch das was ist. Komm. Sags mir." sagte Suga. Er stupste mich mit seinem Elbogen in die Seite und lächelte. "Der neue Schüler ist mein auch mein neuer Nachbar. Ich mag ihn aber irgendwie hab ich das Gefühl er mag mich nicht. Das macht mich voll fertig." sagte ich und fing wieder an zu weinen. "Ach kleine das wird schon." sagte er und umarmte mich. "Und wenn dann hast du immer noch mich. Dein besten Freund Suga. Ich bin für dich da." sagte er und lächelte. "Danke. Aber guckt doch mal. Als wir uns kennengelernt haben hat er die ganze Zeit geknurrt und die Jungs fragen ihn einmal was und er so voll nett. Kannst du ihn nicht fragen ob er mich mag? Bitte! Das würde mir irgendwie helfen." sagte ich und stand auf. "Ich frag ihn." sagte er und lächelte. Dann ging er zu den anderen. "Oh Namjoon. Willst du schon gehen?" fragte ein anderer Mitschüler namens Taehyung oder auch V. "Ja hab keine lust mehr. Vielleicht morgen nochmal." sagte er und winkte den anderen zu. Bevor Namjoon zu mir kam redet er noch mit Suga. Wahrscheinlich hat Suga ihn gerade gefragt. Dann kam er wieder zu mir und wir liefen rum. Still ohne was zu sagen doch das musste ich ändern. "Coole Klamotten." nuschelte ich leise vor mich hin. Er trug heute ein weißes kurzarm Tshirt mit grüner Schrift und einer schwarzen langen Hose mit schwarz weißen Nikes. Er knurrte nur wieder. Dann lief ich schneller und er auch. Eigentlich wollte ich damit andeuten das ich keine Lust mehr habe aaaaber irgendwie hat er es wohl nicht verstanden. Ich entschied mich abholen zu lassen weil ich es einfach nicht mehr aushielt die ganze Zeit in seiner Nähe zu sein ohne zu wissen ob er mich mag.

                                                              (Namjoon's Pov)

"Warum geht sie? Bin ich Schuld. Ach ist doch egal. Nein wenn ich....nein Namjoon lass dich nicht davon beeinflussen. Rede einfach morgen mit ihr!Ahh!! Jetzt lässt du dich doch beeinflussen. Naja egal rede einfach. Normal!" dachte ich und machte an den Aufgaben die wir bekommen hatten weiter. Als die Schule endlich zu ende war ging ich nachhause und dachte ziemlich lange nach. Ich dachte darüber nach ob ich vielleicht meine Wut nicht an anderen auslassen sollte. Dann hörte ich schreie von unten. "Warum hast du das gemacht!!!HM!? Warum!?" schrie mein Vater und ich rannte nach unten. Er schlug wieder mal meine Mutter und ich ging dazwischen. "Hör auf!!" schrie ich während mein Vater wieder versuchte sie zu schlagen. "Deine Mutter hat vergessen zu kochen." schrie er. Mein Vater war sehr agressiv. Er tickt bei den kleinsten Kleinigkeiten aus und lässt es an mir und meiner Mutter aus. "Verzeih ihr. Es wird nicht nochmal vorkommen." sagte ich beschützend. Er schlug mich noch einmal an den Arm so das ich das Gefühl hatte er sei gebrochen doch das war er Gott sei dank nicht. Dann ging er. "Mama. Gehst dir gut?" fragte ich besorgt. "Ja. Halbwegs. Gott sei dank habe ich dich sonst wäre ich wahrscheinlich schon längst tot." sagte meine Mutter und umarmte mich. Sie fing an zu weinen und ich umarmte sie. Das ich mich so benehmen liegt daran wie mein Vater mich behandelt. Ich kann es nicht kontrollieren.


                                                           (Minah's Pov)

Da ich wusste wann wir Schulschluss hatten rief ich Suga um 13:15 an und fragte ob er zu mir kommen könnte. Nach etwa 15 Minuten saß er neben mir auf dem Bett und ich heulte mich bei ihm aus. "Pscht. Alles wird gut. Sag mal...kann es sein das du Namjoon nicht nur magst?" fragte er und lachte. "Vielleicht. Ich weiß es nicht. Ich weiß einfach grade nicht was ich fühle aber ich glaube schon." sagte ich und guckte auf den Boden. "Oh man. Also du weist ja ich hab mit Namjoon geredet uuuund ich habe ihn gefragt ob er dich mag. Willst du wissen was du geantwortet hat?" sagte Suga nervös und rieb sich die Hände. "Ja. Dann habe ich es wenigstens hinter mir." sagte ich gespannt. "Naja. Er meinte du nervst ihn sehr und ich solle dir sagen das er nix von dir will." sagte Suga und umarmte mich. Ich fing an sehr stark zu weinen und umarmte ihn auch. "Hey. Aber du hast wenigstens mich. Ich pass auf dich auf.Ok?" sagte Suga und lächelte. "Ja.Danke." sagte ich und fing an zu lachen. "Das ist die Minah die ich kenne. Lächelnd und immer gut drauf." sagte er und kniff in meine Wangen. "Autsch lass das." sagte ich und lachte. "Ich muss jetzt gehn. Ich muss noch Hausaufgaben machen und ich hab später noch Basketball also bis morgen." sagte Suga und ging zu meiner Zimmertür. "Ich komm morgen nicht." sagte ich nervös. "Och komschon. Biiitte." sagte Suga und kniff wieder in meine Wangen. "Ja ok meinet wegen.Aber hör auf mir in die Wangen zu kneifen." sagte ich und lachte. Ich brachte Suga noch mit zur Haustür und wir verabschiedeten uns. Den Rest des Tages verbrachte ich damit über Namjoon nach zu denken und zu überlegen was ich morgen anziehe. Ich entschied mich auch dazu meine Haare von braun auf orange blond zu färben. Als ich zieh gefärbt hatte föhnte ich sie und guckte dann bei den Klamotten. Achso ich habe meine Lieblings Haarfarben zum färben auf Reserve also kann ich wann immer ich will meine Haare braun oder so färben. Ich entschied mich dazu einen weißen flauschigen Pulli mit grünen und roten Flecken, eine schwarze kurze Hose und ein paar Armbänder anzuziehen. Da es schon 20:00 Uhr war guckte ich noch ein bisschen Fernsehen und entschied mich dann schlafen zu gehen.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast