Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein großes Abenteuer oder ein riesen Albtraum

Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
OC (Own Character) Takashi Komuro
16.10.2015
23.10.2016
5
4.748
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
16.10.2015 899
 
Es ist ein stink normaler Tag. Ich sitze gelangweilt an meinem Tisch. Gedankenverloren starre ich aus dem Fenster,während mein Geschichtslehrer irgendwas vor sich hin redet. Ich meine,wenn interessiert Napoleons Geschichte? Richtig niemand.

Ich bin sowieso lieber in meiner Traumwelt gefangen,als im Unterricht aufzupassen."Schlagt eure Hefte auf,wir werden jetzt was schreiben!",sagt mein Lehre streng. Ich brumme leise vor mich hin und wende meinen Blick von den Regentropfen ab,die die Fensterscheibe runter kullern.

Ich schreibe total unmotiviert in mein Heft,was man auch an meiner Schrift sieht. Na ja,bald ist die Stunde um. Dann kann ich mich in die Bibliothek verziehen und Musik hören. Ja,man könnte sagen das ich ein Streber bin. Ich meine, ich lese viel,bin ganz gut in der Schule,weil ich viel lese, ich ziehe mich meistens zurück und verhalte mich unauffällig und leise. Das einzige was halbwegs normal an mir, ist meine Vorliebe für Musik, Regen und Schwertkampf...obwohl Schwertkampf ist schon wieder unnormal.

Was würde ich dafür tun,mal etwas aufregendes zu erleben."Amaya,du hast eine 1,3",sagt mein Lehre plötzlich und steht vor mir. Er hält mir ein Blatt vor die Nase,was ich nach kurzem überlegen annehme. Eine 1,3 in Geschichte? Und das obwohl ich nie zuhöre,merkwürdig.

Es klingelt und alle Schüler packen ihre Sachen zusammen. Ich warte kurz bis alle weg sind und mache mich dann auf den Weg in Richtung Bibliothek. Die Bibliothek ist sowas wie ein Zufluchtsort für mich. Dort kann ich in ruhe lesen und Musik hören. Ok,ich gebe es ja selber zu. Ich bin schon ziemlich spießig. Aber so bin ich nun mal. Ich bin einfach ich und so finde ich es auch gut.

Ich bin nicht auffällig,bin nicht reich,sehe normal aus...ich bin halt einfach durchschnittlich,mehr muss ich auch nicht sein. Und wie jeder Mensch habe ich natürlich auch ein paar Macken. Ich bin zum Beispiel ein totaler Zombie und Alien Freak. Ich finde die Filme und Geschichten einfach faszinierend. Wie es wohl wäre,wenn hier in Japan eine Zombie seuche sich verbreiten würde? Bestimmt würde alles nur noch ein reinstes Chaos sein.

Wer weiß,wie lange ich überleben würde. Vielleicht eine Woche? Ich weiß es nicht.Ich kann mich zwar gut wehren,aber man muss nur einmal unaufmerksam sein und schon ist man gebissen worden.

Hach ja,ich bin eine echte Träumerin,ich habe ja nicht einmal bemerkt das ich schon an der Bibliothek angekommen bin."Amaya!", höre ich jemanden hysterisch schreien. Ich drehe mich verwirrt in die Richtung,aus der die Stimme kam und sehe eine meiner besten Freundinnen,die auf mich panisch zu rennt." Was ist denn los Maki?",frage ich sie.

Sie bleibt vor mir ,nach Luft ringend stehen und geht leicht in die Hocke."Du glaubst nicht,was ich gerade gesehen habe,das ist total ekelig und angsteinflößend",schnauft Maki. Ich sehe sie gespannt an und warte nur darauf,das sie weiter erzählt."Also,ich war gerade auf der Toilette und wollte wieder zurück ins Klassenzimmer gehen,als ich aus dem Fenster gesehen habe. Vor dem Schul Tor war so ein Mann und ist die ganze Zeit dagegen gelaufen. Unsere Direktorin ist mit ein paar Lehrern rausgegangen und hat ihn zur rede gestellt. Einer der Lehre ist ans Tor gegangen und hat den Kerl am Kragen gepackt und mit ihm gesprochen. Da hat der Mann einfach in den Arm vom Lehrer gebissen und das ganze Blut vom Lehrer ist rausgeflossen!",sagt Maki ohne Luft zu hohlen.

Ich starre sie mit großen ungläubigen Augen an. Diese Beschreibung,das klingt wie ein Zombie,der vor unserer Schule ist."Maki,wie lange ist das jetzt her?!",frage ich sie entsetzt. Ich habe so eine schlimme Vorahnung,das bald etwas schlimmes passieren wird."Hmm",brummt Maki und tippt sich mit dem Zeigefinger an das Kinn."Das ist ungefähr vor 10 Minuten passiert",sagt sie und sieht mich verwirrt an. Ich will gerade mein Mund aufmachen,werde aber von lauten Schreien unterbrochen.

Ich renne in die Richtung,aus der die Schreie kommen und sehe schon ein paar Zombies,wie sie Schüler angreifen und alles mögliche aus ihnen raus zerren. Ich bin schockiert. Ok,jeder würde jetzt erstmal schockiert sein. Schließlich gibt es so eine Zombie Apokalypse nicht jeden Tag. Ich sehe mich nach einem kurzem Moment schnell um und entdecke einen Besen. Ein Besen ist keine gute Waffe,aber besser als gar nichts. Kaum habe ich den Besen vom Hausmeister in der Hand,kommt auch schon ein Zombie auf mich zu. Sollte ich oder sollte ich nicht? Verdammt ich muss es machen! Entschlossen verfestigt sich mein Griff um den Besenstiel. Der Zombie kommt immer näher. Er steht kurz vor mir und das ist mein Zeichen. Ich hole noch einmal tief Luft,ehe ich den Stiel schwinge und ihn den Zombie gegen den Kopf knallen lasse. Irgendwie Merkwürdig. Vorhin habe ich mir noch gedacht,das ich mal etwas erleben möchte und genau jetzt passiert etwas,was sich in ein großes Abenteuer verwandeln kann,oder in ein riesen Albtraum.

---------------
Hey liebe Leser^^
Also,ich hab mir gedacht,ich sollte mal ne H.O.T.D FF schreiben und das ist das Ergebnis :D Ich würde mich über Verbesserungsvorschläge,Kritik und Lob freuen:)
Lg Nay
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast