Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

3 1/2 Morde

Kurzbeschreibung
GeschichteHorror, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Beyond Birthday OC (Own Character)
14.10.2015
20.10.2015
2
1.937
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
20.10.2015 471
 


Beyond Birthday ließ seine Fingerspitzen ungeduldig über die Klinge seines Messers fahren.
Mein Gott, wie lange war die Kleine denn bitte bewusstlos!?
Das war ja mehr als langweilig.
Eigentlich hätte sie schon längst aufwachen müssen!
Wie konnte man nur so empfindlich sein?
Ein Grinsen schlich sich auf sein blasses Gesicht während er sich die Klinge direkt vor die Augen hielt um die Blutsspuren genauer betrachteten zu können.
Es war eine geniale Idee gewesen, den Arm in die Badewanne zu legen, den er seinem letzten Opfer vor ein paar Stunden abgetrennt hatte.
Jedoch war es auch eine Heidenarbeit gewesen alles wieder von den Blutspuren zu befreien,
aber es hatte sich gelohnt.
Es hatte nie zur Debatte gestanden die Kleine umzubringen.
Es war lediglich ein Test gewesen.
Ein Test, der zeigen sollte, wie viel sie ertragen konnte.
Und nun hatte er seine Antwort:
Nichts, sie ertrug gar nichts.
Und trotzdem war sie für ihn mehr als interessant.
Die Tatsache, dass er ihren Namen und ihren Todeszeitpunkt nicht entziffern konnte, hatte sein Interesse sofort geweckt.
Sie waren definitiv vorhanden, nur so verschwommen, dass er sie nicht einmal ansatzweise lesen konnte.
Solange er nicht wusste was es damit auf sich hatte, hatte sie keinen Grund sich um ihr Leben zu fürchten.

Beyond hatte schon mit dem Gedanken gespielt, die Kleine einfach bewusstlos aus ihrem Haus zu schleppen und sie mitzunehmen.
Doch wo blieb da der Spaß?
Sie sollte freiwillig mit ihm mitkommen.
Mit Sicherheit würde sie das tun, wenn sein Plan aufging.
Es war ein Spiel.
Ein Spiel, das er gewinnen würde.
Aber dafür musste sie wach sein und nicht wie ein nasser Sack in seinen Armen hängen.

Das Piepen der Waschmaschine riss ihn aus seinen Gedanken und erinnerte ihn daran, dass er noch nicht alle Spuren beseitigt hatte.
Seufzend erhob er sich von dem Küchenstuhl und schlurfte langsam in das Badezimmer.
Dort angekommen zog er gelangweilt die Tür der Waschmaschine auf, griff in die Waschtrommel und fischte das nasse Teil heraus.
Zu seinem Glück besaß die Kleine auch noch einen Trockner, der ihm seine Spurenbeseitigung erleichterte.
Schnell stopfte er das nasse Teil in diesen und startete ihn.
Es ergärte ihn, dass er die Jacke nicht aus der Badewanne genommen hatte.
Jetzt hatte er mehr Arbeit als nötig.
Andererseits würde diese Tatsache ihm helfen die Kleine zu überzeugen.

Nach ein paar Minuten, stoppte er den Trockner.
Die Jacke durfte nicht zu trocken sein.
Nachdenklich betrachtete er den schwarzen Stoff und verzog das Gesicht.
Rot, hatte sie ihm viel besser gefallen.
Er zuckte mit den Schultern.
Es war eigentlich egal.
Hauptsache er übersah keine Sache die ihn verraten würde.
Er hatte nichts übersehen, da war er sich mehr als sicher.

Ein panischer Schrei aus dem Schlafzimmer ließ ihn wissen, dass seine kleine Prinzessin aufgewacht war.
Beyond Birthday grinste und rieb sich die Hände.
Showtime!

 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast