Happy End für Sataka

von chiccca
KurzgeschichteRomanze, Fantasy / P6
Ashitaka San
11.10.2015
11.10.2015
1
238
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
"San schau alles ist grün" sie schaut auf. In ihren schönen Augen spiegelt sich  der Himmel „Mutter wäre stolz“ sie lächelte traurig. Ihr Geschwister und ich halfen ihr auf. Ich berührte leicht ihre Hand „schau der Fluch ist gebrochen! Wir leben und der Wald auch“ sagte ich um sie aufzumuntern. „aber nicht der Waldgott oder meine Mutter“ sie weinte ein wenig und ich nahm sie einfach in den Arm. Die Kette von Kaja hang ihr über den Hals .Sie sah damit schöner aus als jedes andere Geschöpf auf dieser Welt. Nach einer Weile zuckte sie zurück und wischte sich die Tränen weg „Ich glaube das wird ein Abschied. Ich muss zurück zum Wald und du zu eiserner Hütte“ Ich schaute sie an. Ihre geschwollenen Augen waren rot und sie hatte ein paar Verletzungen an ihrer Wange. Wieso sollte ich sie verlassen wollen?
„San ich wieso du hast viel verloren in den letzten Tagen und darum will ich mit dir mitkommen. Wir können uns gegenseitig schützen und wärmen und ….“
Sie sah geschockt aus. „aschitaka ich bin nicht so wie du kein Mensch und kein Wolf wir können doch nicht...“ bevor sie irgendwas sagen konnte, küsste ich sie auf den Mund. Ich hörte die Wölfe bedrohlich knurren, aber das interessierte mich wenig da San mich zurück küsste. Dann erschrak sie selber darüber was sie tat und ging ein Schritt zurück. Ich legte aber trotzdem meine Arme um ihre Hüfte „Ob Wald oder Dorf ich will das du bei mir bist San! Denn du bist kein Mensch oder kein Wolf und darum mag ich doch so sehr!“
Review schreiben