Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Der Einzug

Kurzbeschreibung
GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Juliet O'Hara Shawn Spencer
09.10.2015
21.04.2016
24
17.845
 
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
09.10.2015 637
 
Nachdem Juliet vor ein paar Wochen, von Shawn einen Heiratsantrag bekommen hat, lief  zwischen Ihnen alles noch besser als je zuvor. Da Shawns Mietvertrag auslief, stellte er Jules eine alles entscheidende Frage.
_
„Jules, sag mal, du weißt doch das mein Mietvertrag bald ausläuft?“ fragte Shawn als er mit Jules in einem Restaurant saß. „Ja, das ist mir durchaus bewusst, lächelte Jules. Wieso“? „Naja, also ich will darauf hinaus, das ich dann ja Obdachlos bin, wenn ich den Vertrag nicht verlängern lasse“. „Und“ fragte Jules so unschuldig wie nur möglich. „Und, ähm,….. naja ich wollte dich fragen,…..du weißt schon……, ob…..,na du weißt was ich sagen will….ob wir……, stammelte Shawn….. Zusammen ziehen wollen“, platze es aus Shawn heraus. „Und du bist dir wirklich, wirklich sicher, dass du das machen willst? Shawn das ist ein großer Schritt für uns, dass ist dir aber schon klar“ fragte Jules ein wenig skeptisch und gleichzeitig froh endlich diesen Schritt zu wagen. „Also für mich ist es der nächst logischste Schritt. Ich bin bereit, Jules wie ich es in meinem ganzen Leben noch nicht war. Wir sind doch sowieso entweder bei mir oder bei dir. Also,…. was sagst du“, fragte Shawn.
_
Jules fiel Shawn um den Hals, setzte sich auf seinen Schoss und küsste ihn stürmisch. Shawn unterbrach diesen Kuss der hieß: Am liebsten wäre ich jetzt mit dir allein.
_
„Und du hast anscheinend vergessen wo wir hier sind, sagte Shawn etwas atemlos. Mir macht das nichts aus. Ich bin wirklich für alle Schandtaten zu haben“ grinste Shawn.
_
Jules blickte sich im Restaurant um und sah, dass alle Augen auf sie gerichtet waren.
_
„Oh, wie peinlich“ flüsterte Jules und gab Shawn eine Kopfnuss, weil er sich ja drauf eingelassen hat. „Quatsch, das muss dir doch nicht peinlich sein. Komm wir bezahlen und gehen nach Hause“.
_
Juliet bezahlte mit hochrotem Kopf die Rechnung, da Shawn, naja eigentlich wie immer, sein Portmonee zu Hause liegen gelassen hatte. Sie stürmte nach draußen und wurde von Shawn am Handgelenk festgehalten. Er zog sie zu sich und küsste sie sehr intensiv, so dass alles in ihrer Umgebung stehen blieben und den beiden zusahen. Diesmal ließ sich Jules auf den Kuss ein und genoss einfach nur den Wind der um Ihre Haare strich und die herrlich warmen und zärtlichen Lippen auf ihren. Shawn stoppte den erwiderten Kuss und sah sich um. Ein junger Mann der vor den beiden stand, meinte nur dass er so was ja noch nie gesehen hat.
_
„Naja, meinte Shawn. Das ist eigentlich nur der Anfang von………“.
_
Aber Jules ließ in nicht ausreden und gab ihm schon wieder, diesmal grinsend, eine Kopfnuss und zog ihn in ihr Auto. Sie sah Shawn in die Augen, der sie wie immer total verschmitzt ansah, und versank in seinen Blick. Jules rückte näher zu Shawn und fing da an wo sie draußen aufgehört haben. Der Kuss wurde aber schon wieder jäh unterbrochen, diesmal weder von Shawn noch von Jules, als es an der Scheibe klopfte. Ein Mann in schwarzer Uniform blicke mit der Nase voran direkt an die Scheibe. Jules öffnete das Fenster und starrte ihm direkt in die Augen.
_
„Wollen Sie nicht lieber nach Hause fahren“, grinste der Polizist. „Ähm, ja, das wollten wir gerade tun, nicht wahr Shawn. „Aber unbedingt“, meinte Shawn und konnte ein grinsen nicht unterdrücken.
_
Sie fuhren also im Eiltempo nach Hause (Jules zu Hause) und konnten auf den Fußweg zu ihrer Wohnung kaum die Finger von einander lassen. Sie stürmten knutschender Weise die Tür, so dass Jules ziemlich lange brauchte die Haustür aufzuschließen. Total aus der Puste und kichernd hat sie es endlich geschafft. Sie umklammerte mit ihren Beinen Shawns Hüfte und wurde von ihm mehr oder weniger getragen. Sie kamen aber erstmal nur bis zur Couch, denn im völligem dunkeln stieß Shawn das ein oder andere Teil um.

Fortsetzung folgt
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast