Rückkehr nach La Push...

GeschichteAllgemein / P18
Embry Call Paul
06.10.2015
17.01.2020
14
12206
6
Alle Kapitel
32 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Embry

Seit Tagen nun ging Ellie wieder allen aus La Push größtenteils aus dem Weg.
Oft spielte sie mit Maia im Haus oder fuhr Besorgungen für Mam, außerhalb von La Push, machen.

Im großen und ganzen schien es ihr soweit gut zu gehen, sah man ab und an von ihrem durchscheinenden Blicken ab. Als wäre sie gerade ganz wo anders, als sei sie in ganz vergangener Zeit mit ihren Gedanken.
Manchmal fragte ich mich aber dann doch wo meine Schwester hin war. Denn diese Schwester, die wieder aufgetaucht war...sie schien so vollkommen anders. Einerseits war sie so nett, großherzig und liebevoll wie sie es damals war und doch war sie irgendwie verändert, sie wirkte so alt. Nicht im Sinne von Äußerlichkeiten. Nein, ich hatte das Gefühl ihr Geist sei um mehr als nur 3 Jahre gealtert, vielleicht sogar mehr als 6 Jahre.

Außerdem war mir nicht entgangen, das sie manchmal genau zu wissen schien, wann der Wolf  in einem von uns an die Oberfläche heran kam. Tatsächlich hatte sogar ich bei ihren Worten an Paul angefangen mich zu entspannen. Doch genau dieses brachte mich seid Tagen auch nicht aus dem Grübeln heraus.
Was war, wenn es mir nicht nur schien als sei ihr Geist gealtert, sondern es wirklich so war? Was, wenn sie mehr wusste als wir alle dachten?

Andererseits war es nunmal Ellie. Schon immer schien sie sehr sensibel was den Gemütszustand ihrer Mitmenschen anging und schien immer die passenden Worte zu haben. Doch vielleicht spon ich mir auch einfach irgendetwas zusammen.



Paul

Seid Tagen ging Ellie uns nun schon aus dem weg. Innerlich verzweifelte ich immer mehr. Noch dazu war es auch für Seth keine schöne Situation, da er sich auf Maia geprägt hatte.
Sicher war ich im ersten Moment wütend, hatte ich sie doch selbst gerade erst kennen gelernt. Doch wusste ich wenigstens, dass Seth meine kleine Maia niemals so verletzen würde,  wie ich Eliana verletzt hatte.

Nachts lag ich Stundenlang als Wolf vor dem Hause der Call's, nur um sie wenigstens aus der Ferne zu sehen.
Doch wie gerne wäre ich abends an ihrer Seite, wenn sie vergnügt mit Maia herumalberte und lachte, an Stelle von Embry.

Dabei war Embry wohl mit einer der leidtragendsten von uns. Immerhin ging es hier um seine Schwester. Hätte ich eine Schwester und jemand hätte ihr diese Wette angetan, ich glaube ich hätte mich an Embrys Stelle kastriert.

Doch konnte Embry nicht anders als es zu akzeptieren wie es war. Das ließen die Regeln unseres Rudels garnicht anders zu. Außerdem wusste selbst Embry, das der Prägung keiner von uns entkommen würde. Früher oder Später würde Ellie sich mir stellen müssen. Doch bis dahin wollte ich ihr alle Zeit geben, die sie brauchte.

_________________

Lange lange ists her':D

Entschuldigt mangelnde Satzzeichen und sowas, ich muss leider vom Handy tippen da ich mitten im Umzug stecke':D

Ein kurzes aber endlich weitetes Kapitel. Nach langer schreibblockade weiß ich nun endlich wie ich weiter schreiben möchte:)

Ich hoffe es gefällt euch trotzdem.

Glg Cat
Review schreiben