Das Spiel des Leben [GoL]

GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12
Ritter & Krieger Zauberer & Hexen
21.09.2015
30.05.2019
134
232773
10
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Nur unter zwei Konditionen.


"Hey, Leute. Ich glaube ich weiß wer das ist." rief plötzlich ein Betrachter des eben statt gefundenen Kampfes.
Spieler: "So wie der aussieht und bei der Geschwindigkeit ist das doch garantiert Blac-krcchhh"
Mitten im Satz wurde er jedoch von einem Wurfmesser gestoppt, welches seinen Mund durchdrungen und am hinteren Kopfende wieder herausgeschossen kam.
"Wer war das?" riefen einige Spieler, welche genau den gleichen Mantel wie der eben getötete trugen.
Sogleich tauchten auch von allen Seiten Stadtwachen auf. Sämtliche Stadtwachen waren Level 100 und hatten respekteinflössende 100.000 Lebenspunkte.
Doch auch nach mehreren Minuten des Suchens wurde der Messerwerfer nicht gefasst und nur die Spieler in den gleichen Umhängen und die Stadtwachen suchten eifrig nach sichtbaren Verdächtigen.
"Das hätte er wirklich nicht tun müssen. Deswegen musste ein Unschuldiger sterben, jammerschade. Zumindest kann er respawnen." hörten sie plötzlich die vertraut undurchsichtige Stimme Blacks hinter sich.
Red: "Black, du hast doch nicht-"
"Aber, aber. Sowas habe ich nicht nötig. Jemand anderes wollte sich wohl bei mir einschmeicheln. Die Messerwerferin ist wirklich so geschickt wie alle sagen." unterbrach ihn Black jedoch sofort.
Blue: "Wie, du meinst das war die Messerwerferin? Ich dachte immer, dass sie sich im Gold-Sonnen-Reich aufhält. Warum sollte sie auf der anderen Seite des Kontinents sein?"
"Ich weiß es auch nicht, aber ich habe die Präsenz des Werfers wahr genommen. Davon ausgehend, dass sie sich einige hundert Meter weiter die Notrus-Allee rauf befindet, war es entweder ein unentdecktes Genie oder die Messerwerferin." kommentierte Black die Situation nüchtern.
Red: "Warte, was ist jetzt eigentlich mit Green White? Nach dem Kampf wird er doch bestimmt nicht den Posten von Green Black übernehmen dürfen, oder?"
Auf Red Blacks Frage hin verfiel die Gruppe in ein tiefes Schweigen.
Nach dem Kampf reden die über sowas weiter, als wäre es einfach eine Verwaltungsangelegenheit? Und Black scheint nichtmal annähernd erschöpft zu sein. Ziehe ich etwa automatisch solche monsterhaften Existenzen an, oder ist das wirklich ganz normale Tagesordnung und ich sollte mich daran gewöhnen?
Während Fain noch darüber nachdachte wie wahrscheinlich es war, dass er solchen Situationen im Laufe der Zeit öfter begegnen würde, richtete Black seinen zuvor leicht nach unten gehaltenen Kopf nach oben.
"Ich habe eben die letzte Nachricht der anderen Leiter erhalten. Blue, du hast dich in letzter Zeit zu einer hervorragenden Kämpferin entwickelt. Die anderen Leiter wären damit einverstanden, wenn du Green Blacks Amt übernehmen würdest. Die Entscheidung liegt jedoch bei dir." sagte Black und man konnte irgendetwas in seiner komischen Stimme wahrnehmen, was einen entfernt an Stolz erinnern konnte.
Blue war daraufhin wie versteinert und sah Black nur ungläubig an.
"Ich, aber, Red hätte doch eher einen Anspruch darauf. Schließlich kommen bei den Leitern erst ich, dann Red und danach erst die Position von Green. Er ist länger dabei und ranghöher, wodurch -" begann Blue zögernd, wurde jedoch vorsichtig von Red Blacks räuspern unterbrochen.
Red: "Ähm, Blue, ich wurde auch gefragt. Wir haben einstimmig dafür entschieden. Vor einem Monat hätte ich es noch anders gesehen, aber mittlerweile würdest du mich wahrscheinlich problemlos in die Tasche stecken. Die Position hast du dir verdient."
Uff, ich wollte mich eigentlich noch zumindest etwas mit dem Gildensystem vertraut machen.
Fain stand an der Seite und betrachtete die illustre Runde vor sich im Zwiespalt.
Ich freue mich ja für Blue, und das mit den Season of 8 Colors ist ja auch sehr cool, aber ich kenne die Leute fast gar nicht. Sowie ich es auch hasse das zu denken, aber hoffentlich nimmt sie den Posten an und ich kann abhauen. Jetzt zu gehen wäre einfach zu unhöflich. Obwohl, wenn ich hier bin kann ich gleich nach dem Test fragen und ihn annehmen. Schließlich kann ich mir bei solchen Spielern wirklich noch was abgucken.
Blue: "Ok. Black, es würde mich freuen, wenn ich den Posten von Green Black bekleiden dürfte."
"Gut, gut. Hier ist dein Zeichen. Ich bin mir sicher du wirst gute Arbeit leisten, Green." sagte Black zur eben ernannten Green Black und reichte ihr mit einem seiner Stoffstreifen eine kleine Brosche. Die Brosche hatte die Form eines Blattes und während der Großteil des Schmuckstücks grün war, so war die Blattmaserung und der sehr kurze Stängel tiefschwarz.
Im Gegenzug überreichte die neue Green Black ihrem Anführer eine genauso große Brosche, nur dass diese die Form von drei Wellen hatten. Die obere und untere Welle war blau und die mittlere Welle hatte ebenfalls dieses tiefe Schwarz als Farbe.
Erst jetzt fiel Fain auf, dass auch Red und Orange jeweils eine Brosche trugen. Reds war recht klein und wurde großteils von seinem Mantel verdeckt, doch hatte sie seiner Mutmaßung nach die Form einer Sonne mit einer roten Mitte und schwarzen Sonnenstrahlen. Die Brosche von Orange befand sich oben an seinem Gürtel. Sie zeigte
Nur an Black ließ sich weit und breit keine Brosche feststellen.
"Ach ja, ich habe unseren Begleiter vergessen. Tut mir leid Emperor. Wir waren so in die Geschehnisse mitgerissen worden, dass es mir glatt entfallen war dich mitgeschleppt zu haben. Das tut mir wirklich sehr leid. Du kannst uns gerne benachrichtigen, wenn du die Aufgabe für den Leistungs- und Vertrauenstest erhalten möchtest. Ich schicke dir nur kurz eine Freundschaftsanfrage, dann kannst du mich deswegen kontaktieren." sagte Red Black plötzlich zu Fain und begann kurz darauf ein wenig in der Luft umher zu tippen.
Fain: "Warte, das ist nicht nötig. Wie kann ich nach dieser Show ablehnen? Ich nehme daher die Aufgabe an."
Für seine Aussage erhielt er ein beeindrucktes Gesicht von Red, ein lächelndes Gesicht von Green und das stetig traurige Ohngesicht von Black.
Black: "Ich kontaktiere White Black deswegen. Er soll eine Aufgabe aussuchen."
Red: "Wirklich? Aber White ist bei sowas doch immer so streng."
"Nun hör aber mal auf Red. Wir reden hier von dem Platz des White Oranges. Es ist zwar der niedrigste Rang von ihnen, aber es ist und bleibt ein White Rang. Die stehen nicht umsonst direkt unter den Blacks. Dazu kommt, dass White Black sein Vorgesetzter werden würde und er Emperor bisher nicht einmal gesehen hat. Es wäre nur sein gutes Recht eine Prüfung selbst zu bestimmen." argumentierte Green Black lauter als es nötig gewesen wäre gegen Reds Meinung.
"Was meinst du Orange?" kam es von Black, obgleich seine Frage sich endlos gleichgültig anhörte.
Orange Black, der die ganze Zeit still geblieben und stetig aus ein paar Schritten Entfernung zugesehen hatte, dachte ein paar Sekunden nach, räusperte sich und sagte: "Naja, ich würde schon gerne die Mitglieder meines Teams bestimmen können. Schließlich müssen wir als Gruppenleiter unser Team bestens kennen und von ihren Stärken Gebrauch machen. Wenn unser Bürschchen hier in Whites Team kommt und nur Mist baut wäre das für die Team-Moral ein harter Schlag und das Vertrauen in den Teamleiter würde sinken. Also ja, ich finde auch, dass White eine Aufgabe stellen sollte."
"Ist ja gut ich sag nichts mehr." äußerte sich Red Black nur hilflos.
Sind die Aufgaben meines potentiellen zukünftigen Raidgruppen-Leiters etwa so schwer? Ich hoffe nicht.
Nervös wartete Fain still neben der Gruppe, welche sich während des Wartens über die Organisation eines neuen Blue Black unterhielt.
Nach etwas über fünf Minuten kam von Black ein interessiert klingendes Geräusch, wie man es nie für möglich gehalten hätte.
"Oh Hilfe, ist die Aufgabe da? Wenn selbst du so klingst kann es nur schlimm sein." sagte Red Black erneut, kassierte dafür jedoch die Blicke von Green und Orange Black, welche ihm sofort zum schweigen brachten.
Black: "Deine Aufgabe ist kompliziert zu bewerkstelligen. Du wirst zwar keine direkten Fertigkeiten beweisen müssen, aber White hat offenbar entschieden dich nur aufzunehmen, wenn du belastbar genug bist. Daher gibt es neben einem Dungeon auch zwei extra Konditionen."
"Mh, naja, wenn die Position wirklich so hoch gestellt ist wie ihr alle die ganze Zeit sagt, dann habe ich leider nichts anderes erwartet." kam es nachgebend von Fain, welcher momentan nur darauf hoffte, dass die Aufgabe nicht allzu schwierig und zeitaufwendig sein würde.
"Nun, der wortlaut der Konditionen ist simpel." begann Black.
Black: "Schließe deine Erwachten-Quest ab und erreiche Level 30. Deine eigentliche Aufgabe ist, dass du die Düsterwald-Instanz auf 'Schwer' ohne Hilfe absolvieren sollst. Du hast eine Woche Zeit."




Upload:
- Dienstag 1 Kapitel
- Donnerstag 1 Kapitel
- Sonntag 1 Kapitel
- WAHLWEISE Freitag ODER Samstag 1 Kapitel
~ 17 - 19 Uhr
Review schreiben