Das Spiel des Leben [GoL]

GeschichteAbenteuer, Fantasy / P12
21.09.2015
21.05.2019
133
231779
8
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Hauptmann Ranhold


Nachdem sie die Burg betreten hatten, befanden sich Jumper, Arry und Fain nach nur wenigen Metern in einem sehr großen und geräumigen Gang, welcher weiter hinten in einer Freifläche mündete und in regelmäßigen Abständen kleinere Gänge an seinen Seiten hatte. Mehrere Wachen liefen die Gänge entlang und von der Freifläche hörte man Rufe und das Klirren von Metall.
"Meldet euch beim Hauptmann Ranhold, der wird euch schon irgendwo zuweisen. Ihr findet ihn auf dem zentralen Platz." sagte plötzlich die Torwache hinter ihnen. Die kleine Niesche in der Wand, in welcher die Torwache offenbar die meiste Zeit während ihrer Schicht saß, hatte Fain beim hereingehen gar nicht wahrgenommen.
Jumper bedankte sich daraufhin für den Hinweis und die Gruppe machte sich langsam auf den Weg zum zentralen Platz, welcher noch etwa einhundert Meter von ihnen entfernt war.
"Du Jumper, woher wusstest du das eben mit all diesen Nummern und Daten?" fragte Fain nun doch neugierig flüsternd, als gerade keine andere Wache in der Nähe zu sein schien.
Jumper sah ihn nicht an, während er kurz zurückflüsterte: "Ich habe gerade eben drei Rekruten aus der Burg gezogen auf Grund ihrer Schrittgeräusche, glaubst du ich hätte sonst gar nichts gehört?"
Oh, ja, gut. Macht Sinn.
Von der Gegenfrage verstummt folgte Fain einfach Jumper, welche mittlerweile die Position des Gruppenleiters an sich genommen hatte, bis zum zentralen Platz.
Als sie aus dem Gang heraus ins Helle kamen, wurden sie von der Ansicht mehrerer kleiner Gebäude begrüßt, welche sich über eine ansonsten großen Freifläche verstreut hatten. Der Platz an sich war über einen Quadratkilometer groß und war nur an wenigen Stellen bepflastert.
Schnell entdeckten sie den Ursprung der Rufe und des metallischen Klirrens, da zentral auf dem Platz offenbar gerade Übungskämpfe stattfanden.
"Guten Tag, wir suchen Hauptmann Ranhold. Sind Sie hier?" fragte Jumper äußerst lautstark nach ihrer Ankunft um die Kampfgeräusche zu übertönen.
Nur wenige Augenblicke später näherte sich ihnen ein junger Mann mit langem, schwarzen Haar und einigen schlimmen Narben in seinem ansonsten sehr schönen Gesicht.
"Was ist denn? Ich bin mitten dabei die Neuen etwas in den Kampf einzuführen." fragte er in einem sowohl freundlichen als auch befehlenden Ton, während er seine blassblauen Augen über die Gruppe vor ihm schweifen ließ.
Auf seine Frage hin erklärte ihm Jumper, dass sie neue Rekruten seien die sich freiwillig gemeldet hatten und von der Torwache nunmehr zu ihm geschickt worden waren.
"Tze, Teckelberry der alte Faulpelz. Er weiß ganz genau, dass das eigentlich seine Aufgabe ist." seufzte Ranhold mit einem verlegenden Gesichtsausdruck.
"Wisst ihr, wenn ihr schon einmal da seid könnt ihr auch gleich zeigen, was ihr so gelernt habt. Ich weiß, ihr seid bestimmt müde von der Reise, aber es geht doch nichts über ein gutes Kämpfchen um die müden Geister munter zu machen." fügte er mit einem charmanten Lächeln in einem begeisterten Ton hinzu, was es unmöglich machte ihm seinen Wunsch zu verwehren.
Ehe sie es sich versahen standen Fain und Arry neben einem mit einen Seil abgelegten Ring, in welchem sich momentan Jumper und eine Wache mit Schild und Schwert befand.
"
Wache
Level: 28
HP: 2800/2800

"

Uff, wozu hat uns Jumper da jetzt nur getrieben? Ist das hier nicht irgendwie Zeitverschwendung? Aber naja, so lange wird es hoffentlich nicht dauern.
"Hast du es mitbekommen?" fragte ihn Arry plötzlich leise flüsternd von der Seite und sah dabei in die Richtung des Hauptmanns.
Fain: "Wie, was mitbekommen?"
"Na wie der Hauptmann aussieht. Ich weiß nicht inwiefern das zusammenhängt, aber ohne die ganzen Narben ist er unserem König Nahrlod wie aus den Gesicht geschnitten. Deswegen hat sich ja auch JJ auf dieses Spielchen hier eingelassen." flüsterte Arry erklärend zurück.
Fain: "Ach, ja, jetzt wo du es sagst."
Keine Ahnung ob es stimmt, aber wenn Arry das so sagt wird das schon seine Richtigkeit haben. Ob der Hauptmann hier wirklich so aussieht wir 'unser König' kann ich ja später bestimmt noch sehen.
In diesem Moment stand Hauptmann Ranhold gegenüber von ihnen am Rand des Ringes und sagte laut zu den beiden Kämpfern: "Das ist ein grundlegender Übungskampf, kein Schlachtfest. Jeder von euch benutzt nur die ihm eben zur Verfügung bereitgestellten Waffen. Gekämpft wird bis zum halben Blut, zur Aufgabe oder bis zum Verlassen des Ringes durch einen der beiden Kämpfer. Beginnt sobald ihr findet, dass ihr berei-"
Kläng
Noch bevor Ranhold richtig ausgesprochen hatte, war Jumper bereits der Wache dicht auf die Pelle gerückt und hatte mit seinem geborgten Langdolch die Brustplatte direkt über der Position des Herzens getroffen.
Daraufhin taumelte die Wache nur kurz zurück, fing sich jedoch schnell wieder und wurde sogleich todernst.
- 87
Jumper auf der anderen Seite hingegen hatte einen sehr unangenehmen Gesichtsausdruck, als er kurz den Langdolch in seiner Hand anstarrte.
Offenbar verwunderte ihn etwas daran so sehr, dass er sogar den Schildschlag der Wache nicht bemerkte, welcher ihn ungebremst erwischte und gleich mehrere Schritte zurückstieß. Noch während sich Jumper stabilisierte erschien über seinem Kopf eine unheilvoll rote - 251.
Nun wurde auch Jumpers Blick deutlich kühler und er fixierte ernst seinen Gegner.
Als der Wache einen erneuten Schildschlag wagte, drehte er sich zur Seite weg und nutzte das Momentum um sein Dolch gegen den Helm der Wache prallen zu lassen.
Klirr
Trotz einer roten - 184 ↯ ließ sich die Wache jedoch nicht in ihrer Bewegung aufhalten, als sie ebenfalls Jumpers Bewegung folgte und ihm mit einem sauberen Schwertstreich entgegen trat, welchem Jumper nur knapp in letzter Sekunde ausweichen konnte.
Daraufhin traten beide in einem langatmigen Kampf gegeneinander an.
Auch wenn Jumper scheinbar die mühelose Oberhand zu haben schien, da er als einziger der beiden Kämpfer nur noch Treffer landete, war der Kampf dennoch knapper als es auf dem ersten Blick erschien. Oftmals blieb Fain nahezu das Herz fast stehen, als das Schwert der Wache so knapp an Jumper entlangglitt, dass kein Haar mehr zwischen ihn und die Klinge gepasst hätte.
Auf Grund von Jumpers geringen Leben und dem ebenso hohen Schaden den er erlitt konnte er es sich daher gar nicht erlauben getroffen zu werden.
Beinah zwei lange Minuten schleppte sich der Kampf hin, bis Jumper endlich die Leben der Wache auf unter 1400 gebracht hatte und er von Hauptmann Ranhold zum Sieger deklariert wurde.
Gleich danach ging er wieder zu Arry und Fain und sagte gleich: "Wenn ihr gleich dran seid dann passt auf, die Waffen sind so stumpf, dass man Schwierigkeiten hat damit jemanden ernsthaft zu verletzten selbst wenn man es wollte."
Ach, daher kam also sein verwunderter Gesichtsausdruck vorhin.
Bei genaueres Überlegen fand er den Fakt jedoch mehr als nur logisch, schließlich wollten sie hier sich nicht gegenseitig töten.
Als nächstes war Arry dran. Sie durfte gegen eine Wache auf Level 25 antreten, welche mit zwei Einhandschwertern kämpfte. Ihr Kampf verlief jedoch erstaunlich ernüchternd. Während sie am Anfang noch ihre Distanz zur Wache wahren konnte und diese gelegentlich mit einem stumpfen Pfeil erwischte, wurde sie nach nicht allzu langer Zeit in eine Ecke gedrängt, wo sie mit nur mangelhaften Widerstand nichts gegen die zwei Schwerter der Wache unternehmen konnte, bevor diese mühelos ihre Leben auf unter fünfzig Prozent reduzierten.
Ein wenig geknickte kam Arry wieder zur Gruppe zurück.
"Sorry, ich habe es mal wieder nicht geschafft." sagte sie deutlich betrübt, während sie sich die etwas dunkelroten Stellen vom Aufprall der Waffen an ihrem Körper hielt.
Fain: "Kein Thema. Deine Zeit kommt noch wenn du eine vernünftige Klasse bekommst."
Auch Jumper stimmte ihm schlagartig zu.
Ranhold: "Hey, als nächstes bist du dran. Komm her."
Augenblicklich machte sich Fain auf um dem Hauptmann zu begegnen, jedoch sah ihn dieser nur einige Sekunden unsicher an.
Hab ich was Falsches gemacht?
Ein ungutes Gefühl breitete sich in Fain aus, während er sich unter dem Blick von Ranhold befand.
Nach einer Weile öffnete dieser schlussendlich seinen Mund und fragte: "Ich bin mir bei dir ehrlich gesagt nicht sicher, was genau du für eine Rekrutenkategorie bist. Die beiden anderen zuvor waren offensichtlich schnelle Kämpfer, doch du scheinst sowohl schnell, stark als auch reichlich intelligent zu sein. Das ist außergewöhnlich. Weißt du was? Nimm eine Waffe deiner Wahl aus dem Übungswaffenarsenal und ich lasse dich gegen jemand Besonderen antreten, ok?"
Fain: "Ja, uhm, ok."
Mist, meine Attribute machen es also in solchen Situationen sogar hin und wieder ausnahmsweise schweren als normal. Na hoffentlich wird mein Gegner nicht allzu stark.
Nun, da er sich Waffen aussuchen konnte, wählte er ein normales Schild und einen simplen Kriegshammer, welcher sich sogleich auch ganz anders anfühlte als der Hammer, welchen er zuvor immer im Kampf verwendet hatte.
Mit seinen neuen temporären Sachen betrat Fain den Ring und blickte sich fragend um.
Öhm, kommt denn mein Gegner noch oder bin ich blind?
Als er seinen Blick fragend zu Arry und Jumper richtete, deuteten diese nur mit erschrockenen Gesichtern hinter ihn.
Sofort drehte sich Fain um nur um herauszufinden, dass dort alles genauso war wie vor wenigen Augenblicken.
Wollen die mich auf den Arm nehmen? Wer ist-oh, och nö.
Erst jetzt fiel ihm auf, dass Ranhold einen Schritt weiter in Richtung des Ringes gemacht hatte und sich nun zentimetergenau innerhalb der Grenzlinie befand.
Mit einem angenehm aussehenden Lächeln griff der Hauptmann nach dem Zweihänder auf seinem Rücken.




Upload:
- Dienstag 1 Kapitel
- Donnerstag 1 Kapitel
- Sonntag 1 Kapitel
- WAHLWEISE Freitag ODER Samstag 1 Kapitel
~ 18 - 22 Uhr


WICHTIG, TEMPORÄRE ÄNDERUNG!

Solange dieser Vermerk hier unten steht kann der eigentlich gedachte Uploadplan von mir JEDERZEIT OHNE Mitteilung nicht eingehalten werden, solange ich das gesamte Wochenpensum von vier Kapiteln einhalte.
Hierbei gilt der Montag als potenzieller Nachholtag für den zuvorstehenden Sonntag. (Sollten sich tatsächlich bis Sonntag zwei oder mehr fehlende Kapitel anstauen habe ich damit die Möglichkeit die restlichen Kapitel ebenso noch Montag raus zu bringen ohne eine Mitteilung.)

Die temporäre Änderung gilt bis auf weiteres und wird erst nach Wiedererlangung einer geregelten Arbeitszeit meinerseits nichtig.

Wenn die Änderung nicht mehr zutreffend ist wird sie kommentarlos von mir gelöscht und der "alte" Uploadplan tritt wieder in Kraft.
Review schreiben
'