Love

von scota
KurzgeschichteDrama, Romanze / P12
19.09.2015
19.09.2015
1
589
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 

Love
Westlife – Something Right
gewidmet MieB
Roderick x Louise



I believed that love was overrated
'Till the moment I found you
Ich dachte, dass Liebe überbewertet sei,
bis zu dem Moment, in dem ich dich gefunden habe



Roderick lag wach im Bett. Sah an die weiße Decke, erkannte mit der Zeit immer mehr Figuren. Etwas, was eigentlich nicht da war. Etwas, worauf er nie geachtet hatte. Nicht als Erwachsener aber auch nicht als Kind. Der Sheriff schlief nicht wirklich hier, er tat es heute, aber eigentlich bevorzugte er seine eigenen vier Wände. Es war einfach zu schnell gegangen. Sein Blick schweifte nach links, auf die Gestalt, die neben ihm lag. Es war Louises Zimmer. Zumindest soweit hatten sie es geschafft.                                                                                                      
Die restlichen Leute, die hier lebten, schliefen. Hatten hoffentlich nichts von ihrer nächtlichen Aktivität mitbekommen. Es wäre Roderick doch irgendwie unangenehm. Egal welche Stelle er begleitete, er wollte nicht, dass die Leute tratschten, sich von ihren eigentlichen Aufgaben ablenken ließen. Er hatte sie zu koordinieren, er hatte die Verantwortung über sie. Er wusste, dass die Leute ihn hier genau so hoch ansahen wie Joe, vielleicht sogar noch höher, weil er hier war. Joe...Joe saß noch immer im Gefängnis. Ihr Plan kam erst jetzt so richtig ins Rollen. Es würde nicht mehr lange dauern und vieles würde sich ändern. Roderick zweifelte nicht offen, doch er hatte Angst vor der Zukunft. Sie war zu ungewiss. Vermutlich war es auch einer der Gründe, die ihn immer wieder hier hertrieben.
Er brauchte Louise, um runter zu kommen, um für einen Moment die Zukunft zu vergessen. Er befreite seine Hand aus der Seidenbettwäsche und strich ihr über die zarten Wangen, über die blonden Strähnen, die selbst jetzt, nur durch das schwache Mondlicht beleuchtet, strahlten. Roderick war kein Mensch, der besonders viele Gefühle zeigte. Besonders nicht diese Art von Gefühlen, die sich immer wieder ausbreiteten, immer häufiger, wenn er zusammen mit Louise war. Er würde sich hüten mit ihr darüber zu reden. Sie hatten zu Beginn ihrer Beziehung darüber gesprochen. Es war Spaß, es war Stressabbau aber sicher nicht mehr. Damals war er auch noch der festen Überzeugung, dass es so etwas nicht gab.          
Dass die Liebe ein überzogenes Hollywoodklischee war, die mehr als nur etwas überbewertet wurde. Doch nun, nun war der Sheriff sich nicht mehr sicher. Ihre Aufgaben waren unsicher, er dachte jeden Moment daran, wie es wäre, hätten sie sich nicht so kennengelernt. Wäre er ihr dann überhaupt begegnet? Vermutlich nicht. Er stoppte seine Streicheleinheiten, als sie sich bewegte. Sie schlief unruhig. Aber mit ihm wollte sie nicht über den Grund reden. Vielleicht hatte sie selbst Bedenken? Hatte sie selbst ein paar Vorstellungen, die wie ein Kartenhaus zusammenfallen würden, wenn Joe nicht so war, wie sie ihn brauchten.          
Er zog seine Hand zurück, hielt ein Seufzen zurück. Es war deutlich. Es schlug immer wieder auf. Er liebte Louise. Auf eine Art, die ihn mehr vergnügen breitete als jeder Mord, denn er je begangen hatte, mehr als jede lächerliche Aktion unter Joes Anleitung.
Review schreiben