Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Schwierigkeiten zeigen Möglichkeiten

von Fuyu-san
GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P16
Brix Lotta Maike N Pachira Troy Trumm / Steven Stone
18.09.2015
05.12.2016
27
38.024
4
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
29.06.2016 1.614
 
Der nächste Morgen begann wie immer und ich bemerkte, dass es langsam zur Routine wurde früh aufzustehen (was nicht bedeutete, dass ich lieber noch 2 Stunden länger schlafen würde). Wir machten uns abmarschbereit und gingen zur Arena. Die Sonne versteckte sich noch hinter dem Horizont doch man merkte, dass es ein warmer Tag werden würde. Am Strand versammelten sich schon einige Surfer die ihre Boards präparierten. Die See schien zwar heute ruhig und es sah nicht so aus als ob noch gute Wellen kommen würden, aber wir waren ja schließlich in Faustauhaven hier sind so gut wie immer perfekte Wellen und Meeresströmungen zum Surfen. Lotta neben mir gähnte und streckte sich. „Was für ein toller Morgen. Ich wünschte ich könnte mich an den Strand legen und bis zum Mittag dösen.“ „Ja und dann nochmal schwimmen gehen.“ stimmte ich ihr wehmütig zu. Die Arena kam immer näher und vor ihr wartete bereits eine Mitarbeiterin. „Guten Morgen!“ begrüßte sie uns enthusiastisch. „Wollt ihr den Arenaleiter herausfordern?“ „Nein danke.“ meinte ich milde lächelnd. „Meinen Orden habe ich bereits. Aber wir sind hier um Kamillo um ein Spezialtraining zu bitten.“ „Oh wirklich?“ fragte sie überrascht. „Dann hat sich die Sache erledigt. Folgt mir bitte.“ forderte sie uns auf und führte uns durch die Arena.

Das Gebäude hatte sich nicht großartig verändert seitdem ich das letzte Mal hier war. Es gab wie immer mehrere Räume mit Trainingsgeräten und Boxringen in denen Pokemon und Trainer fleißig übten. Verdammte Sportler dachte ich im Stillen. Wie bei meinen Vater schien hier die Welt aus Morgenmenschen zu bestehen die uns freudig begrüßten. Im größten der Räume, welcher gleichzeitig der Arenaraum war, fanden wir schließlich Kamillo welcher mit seinem Hariyama gerade an einer Hantelbank trainierte. „Morgen Chef.“ sagte die Frau die uns hergeführt hatte. „Hier sind 2 Trainer die ein Spezialtraining möchten.“ Kamillo legte die Gewichte zur Seite und kam auf uns zu. „Na wenn das mal nicht die Kleine von Norman ist!“ begrüßte er mich. War ja klar, dass er mich als erstes mit meinen Vater in Verbindung setzte. „Wen hast du den bei dir May?“ „Ich bin Lotta und helfe May bei ihrem Training.“ stellte sich meine Freundin selbst vor. „Ah also als ihr Couch?“ fragte Kamillo nach. „Eher ne Mischung aus Couch und Trainingspartnerin.“ antwortete sie. „Alles klar dann zeigt mal welche Pokemon ihr trainieren wollt.“ Ich holte die Pokebälle von Knakrack und Lohgock heraus und lies die beiden frei. „Ich weiß das Knakrack kein Kampfpokemon ist.“ erklärte ich „Aber ich möchte trotzdem das es trainiert wird da es der Rivale von Lohgock ist“ „Das ist kein Problem. Jedes Pokemon kann ein spezielles Training erhalten und genau das liebe ich an ihnen so.“ Ich stimmte ihn lächelnd zu. „Und was ist mit dir?“ fragte er an Lotta gewandt. Sie schaute ein wenig verdutzt drein und auch ich fragte mich was Kamillo wollte, schließlich war ich es die zum Maxikampf antrat. „Na du hast selbst gesagt, dass du Mays Trainingspartner und Coach bist also ist es deine Pflicht sie zu unterstützen.“ äußerte er. „Wo du recht hast...“ meinte Lotta nachdenklich. „Dann will ich Flambirex und Lucario trainieren.“ Sie ließ auch ihre Pokemon aus den Bällen und Kamillo betrachtet alle 4 eingehend. „Mmh. Ich muss sagen alle eure Pokemon sind in Topform.“ bemerkte er. „Das ist gut denn Muskelaufbau kostet Zeit. Apropos Zeit! Wie lange wollt ihr den trainieren.“ „Wir haben leider nur 3 Tage.“ bemerkte ich zerknirscht „Und ich kann nur bis zum Mittag denn ich will noch mit anderen Pokemon üben.“ „3 Tage ?!“ rief er aus. „Dann müssen wir uns ran halten.“ Er holte etwas zu schreiben. „Ok da May nachmittags nicht dabei sein wird werden wir dort das schwere Krafttraining machen. Ich will das ihr euch mit mir in den nächsten 2 Tagen um 5 vor der Arena trefft. Dort beginnen wir mit einem Hindernis-Ausdauerlauf mit euren Pokemon zusammen. Dann werden wir von 6 bis 8 Zirkeltraining machen. Nach einer halben Stunde Pause üben wir Kampfsporttechniken bis um 11. Als letztes ist bis um 12 Geschwindigkeitstraining gefragt. Ich denke da an Dinge wie Seilspringen und Sprintübungen. Nachmittags machen wir wie schon gesagt schweres Krafttraining wie Klimmzüge, Liegestütze und Gewichte heben. Er gab uns das Blatt auf dem er nochmal alles Zusammenfassend stehen hatte.

Morgens:
5-6        Ausdauer-Hindernislauf
6-8        Zirkeltraining
8.30-11 Kampfsport
11-12    Geschwindigkeit

Nachmittags:
13-15   Armmuskulatur
15-16   Bauchmuskulatur
16-17   spezielle Einheiten

Ich schluckte als ich mir den Zettel durchlas. Da hatten meine Pokemon ja was vor sich. Aber Lotta und ich würden sie schon ordentlich unterstützen. „So und jetzt umziehen.“ sagte er und wies der Mitarbeiterin die immer noch bei uns Stand an uns die Umkleiden zu zeigen. „Wieso umziehen?“ fragte ich verwirrt. „Ich wollt doch wohl nicht in euren Alltagssachen Sport treiben.“ erklärte er und damit war alles anscheinend gesagt.

„Ich hätte nicht gedacht das wir mitmachen müssen.“ gab ich zu während ich mir das Sportshirt über den Kopf zog. Die Sportsachen der Arena bestanden aus einer kurzen schwarzen Hose und einem weißen T-shirt mit dem Emblem der Pokemonliga (anscheinend wurden die Shirts von der Liga gesponsert).„Ich auch nicht aber so macht es mehr Spaß als nur zuzuschauen.“ antwortete Lotta und verstaute ihre Sachen im Spind der Umkleide.„Ich glaube nicht, dass das so spaßig wird wenn ich mir den Trainingsplan anschaue und dazu Kamillos Einstellung die sich vom netten Arenaleiter zum Militäraufseher in weniger als einer Sekunde geändert hat.“ warnte ich und schloss auch meine Sachen weg. „Ach Quatsch warte ab.“ riet Lotta. Ich machte mir noch einen hohen Zopf was gar nicht so einfach war bei meinen kurzen Haaren und dann verließen wir die Umkleide. Lotta behielt ihr Cap auf da es ihr Markenzeichen war was schulterzuckend von Kamillo abgetan wurde. Da es bereits 7 Uhr war verzichtete Kamillo auf das Zirkeltraining und stattdessen liefen wir 1h mit unseren Pokemon hinter ihn her. Er trabte eine Weile am Strand entlang um unser Tempo zu testen dann bog er ab und schlug einen Weg über die Felsküste ein. Wir mussten extrem aufpassen als wir von Stein zu Stein sprangen und unseren hydrophoben Pokemon gefiel es hier überhaupt nicht. Es passierte nicht nur einmal das fast einer von uns abrutschte und ins Wasser fiel doch zum Glück war das Maschock des Arenaleiters dabei welches hinter uns herlief und Hilfestellungen gab. Wieder an der Arena machten wir draußen noch ein paar Dehnübungen und ich stellte erstaunt fest das ich in einem besseren Zustand war als Lotta die eigentlich die Sportlichere von uns beiden war. Joggen bringts eben doch stellte ich erfreut fest. In der Arena teilte Kamillo unsere Pokemon in Gruppen ein sodass jedes mit einem seiner Kampfpokemon trainieren konnte. Ein anderer Mitarbeiter der Arena kam und trainierte Lotta und mich. Er zeigte uns wie man richtig auf einen Boxsack schlug und lies uns abwechselt schlagen und den Boxsack halten damit dieser nicht wegflog. Er verbesserte uns auch regelmäßig und ich hätte nicht gedacht, dass man beim Zuschlagen so viel falsch machen kann. Kamillo schaute währenddessen nach anderen Trainern und unseren Pokemon. Ich war ihn wirklich verbunden das er auf sein Hobby verzichtete um uns zu helfen. Um 10 machten wir eine kleine Pause in der alle etwas aßen und tranken. Lotta und ich sprachen nicht besonders viel da wir körperlich echt am Boden waren. Nach einer halben Stunde übten wir noch etwas an unserer Haltung diesmal mit Kamillo. Er zeigte uns wir man seine Arme zur Abwehr hochhält und dann einen Schlag macht. Diesmal schlugen wir auf Boxpratzen die der jeweilig andere hochhielt um ein Gefühl für die Grundstellung zu bekommen. Mittlerweile waren meine Arme bleischwer und meine Hände schwitzen in den Handschuhen. Zum Glück kamen wir bald zum Geschwindigkeitstraining. Unsere Pokemon hatten bis jetzt Grundlagen mit dem anderen Kampfpokemon trainiert und auch schon kleine Kampfeinheiten probiert. Lotta und ich hatten nun etwas Pause und stoppten die Zeiten die unsere Pokemon bei bestimmten Übungen brauchten. Wir stellten fest, dass Knakrack zwar mit den Kampfsporttechniken nicht viel anfangen konnte aber ein wahrer Meister der Geschwindigkeit war. Lohgocks Stärke lag dafür in den Techniken aber fehlte in der Ausdauer. Lucario war bei allem sehr gut trainiert und Flambirex hatte eine unglaubliche Ausdauer und Kraft aber war aufgrund seines Gewichtes benachteiligt. Als unsere Pokemon fertig waren machten auch wir ein paar Sprintübungen auf Zeit. Am Ende übte Kamillo mit uns und unseren Pokemon noch etwas Beinarbeit gepaart mit Meid-und Ausweichübungen für die ebenfalls Schnelligkeit benötigt wird. Pünktlich um 12 war Arceus sei Dank Mittagspause in der die Pokemon wieder etwas essen konnten (in der Arena gab es spezielles Pokemonfutter für das Training) und ich ging mich umziehen und duschen. Im Nachhinein war ich echt froh, dass wir extra Kleidung bekommen hatten welche wir am Ende nur abgeben mussten und die dann gewaschen und wieder verwendet wird. Fertig umgezogen ging ich nochmal zu den anderen. „Ich mach mich dann mal los. Ihr habt alles was ihr braucht?“ fragte ich Lotta und meine Pokemon. „Kein Problem. Ich werde das Ding schon schaukeln.“ versprach Lotta. „Kamillo meinte eh, dass ich beim Krafttraining hauptsächlich die Pokemon unterstützen werde und nicht selber Übungen mache.“ „Gut dann bin ich hoffentlich um 7 wieder am Pokemoncenter.“ sprach ich. „Bis dann und flieg vorsichtig.“ verabschiedete Lotta sich von mir. „Ja bis dann.“ antwortete ich. „Und ihr hört auf das was Lotta euch rät.“ belehrte ich Lohgock und Knackrak. Die beiden gaben einen zustimmenden Laut von sich, dann ließ ich noch ihre Pokebälle bei Lotta und machte mich auf zum Ausgang. Beim rausgehen winkte ich Kamillo zu der ebenfalls mit seinen Pokemon eine Pause machte.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast