Makellose Gestaltwandler

von Lyjana
GeschichteFantasy, Sci-Fi / P12
Hawk Indigo Judd Lauren OC (Own Character) Riley Kincaid Sienna Lauren
10.09.2015
20.01.2018
47
38996
6
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
„Herein." Kam es ganz kurz und knapp von Frau Müller, die im Moment damit beschäftigt war ihre schwarze Brille wieder zurecht zu schieben. Die weiße Tür aus Ebenholz öffnete sich wenige Sekunden später mit einem leises Quietschen und ein großer Mann trat ein. Er war ziemlich muskulös und trug ein grünes T-Shirt das deutlich über der breiten Brust und den kräftigen Armen spannte. Dazu noch eine blaue verwaschene Jeans und schwarze Stiefel, die Hose betonte zusätzlich die fast schon unheimlichen blauen Augen, ein klares Zeichen dafür das er ein Gestaltwandler sein musste. Auch Frau Müller musterte den Fremdling einige Sekunden lang, den Blick dabei auf seine schulterlangen blonden Haare gerichtet.

„Kann ich ihnen irgendwie behilflich sein?" Ein dünnes Lächeln zeichnete sich deutlich auf seinem sonnengebräunten Gesicht ab, ebenso wie die lange Narbe die seinen Hals zierte.

„Hallo, mein Name ist Tristan Exxter, ich bin extra aus Kalifornien hier nach Deutschland gereist um einen von ihnen eine Nachricht zu überbringen." Während er redete war er auf Frau Müller zugegangen und reichte ihr nun zur Begrüßung seine Hand, sie schlug ein und beide schüttelten die Hand des jeweils anderen. Im Gegensatz zu unserer vielleicht 1,55m großen Lehrerin war der Kerl riesig und überragte sie locker um zwei ganze Köpfe. Einige Sekunden später lösten sie sich voneinander, und Tristan ging ein paar Schritte zurück.

"Na schön, Mr Exxter wen suchen sie denn? "
Sein Blick wanderte einige Augenblicke lang durch die Klasse, bis er bei mir hielt. Für einen Moment drehte ich mich um, es konnte ja sein das er gar nicht mich anstarrte sondern jemanden hinter mir...Aber nein, so ziemlich alle Schüler die hinter mir saßen waren mit ihren Handy beschäftigt oder quatschten. Also drehte ich mich langsam wieder nach vorne, tatsächlich er schaute noch immer direkt mich an.

"Jillian Allister?" Er kam einige Schritte näher und musterte mich. Nach einigen Augenblicken nickte ich zögerlich. Jetzt wurde sein Lächeln breiter.

"Wie wäre es wenn wir uns kurz draußen unterhalten?" Da ich nicht wusste was Frau Müller dazu sagt, warf ich ihr einen Blick zu, auch sie zögerte kurz bevor sie dann mit einem Nicken ihr Einverständnis gab. Also stand ich auf und folgte Tristan zur Tür und hinaus. Wir gingen den im Moment leeren Gang entlang, an den blau weißen Spinden vorbei und auch an den Klassenräumen der neunt Klässler entlang. In der großen Eingangshalle angekommen blieb er so schnell stehen das ich fast in ihn hineingelaufen wäre. Er drehte sich blitzschnell um und lächelte mich entschuldigend an.

"Tut mir leid das ich dich einfach so überfalle, Jillian." Ich schüttelte langsam den Kopf und lächelte schüchtern zurück.

"Schon in Ordnung. Was wollen Sie den von mir?"

"Jillian ist es richtig das du dich für einen Auslandsaufenthalt auf dem Territorium der SnowDancer Wölfe beworben hast?" Mein Herzschlag beschleunigte sich, konnte es tatsächlich sein, dass ich Jillian Allister eine der wenigen Auserwählten war, die für ganze drei Jahre eine Ausbildung in Kalifornien absolvieren durfte? Und dann auch noch auf dem Territorium der SnowDancer, einem der berühmtesten und mächtigsten Rudel der Welt?

"Ja das ist richtig." Jetzt wurde sein Lächeln zu einem ausgewachsenen Grinsen und er reichte mir seine Hand. Ich ergriff sie immer noch leicht geschockt, sie war ganz warm, groß und hatte viele Schwielen.

"Herzlichen Glückwunsch, Jillian Allister, du bist eine der wenigen die aus 1500 Bewerbern ausgewählt worden ist um eine dreijährige Ausbildung bei den SnowDancern absolvieren zu können." Ich konnte einen Freudenschrei nicht unterdrücken. Ich hatte es geschafft!
Review schreiben