Words between black and red

von Arzani92
KurzgeschichteFreundschaft / P12
Ben Beckman der Rote Shanks
09.07.2015
21.12.2015
2
9787
4
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Eigentlich hatte ich vor, die Geschichte für meine 120er Sammlung unter dem Titel words zu verwenden. Da ich aber schon nach dem ersten Brief festgestellt habe, dass das absolut ins OoC geht und so gar nicht in die Sammlung passen würde, habe ich den Gedanken wieder verworfen. Irgendwie hab ich für die 120er Sammlung echt Ansprüche an mich selbst ... wie auch immer.
Ich wollte euch das hier trotzdem nicht vorenthalten ... also sehts einfach ein bisschen als humoristischen Side-Kick und wie es aussehen würde, wenn sich Shanks und Ben Briefe schreiben würden ...
Kommentare, Anmerkungen und Kritik wie immer erlaubt und erwünscht.

P.S.: Nicht Beta-gelesen und wahrscheinlich mit diversen Kommafehlern besetzt. Ich les mal drüber, wenn ich keine Klausuren mehr habe


---


Punkt auf der Liste: 80 – words (Wörter)
Rating: P12
Spoilerwarnung: nein
Shanks angedachtes Alter: 31
Sonstiges: Briefe, ganz viele Briefe … und OoCness


Guten Morgen, Käpt’n,
ich hoffe du hast gut geschlafen? Nimm auf jeden Fall die zwei Schmerztabletten, bevor dich deine Kopfschmerzen umbringen. Oh und schlaf nochmal `ne Runde, wenn es noch vor 10 Uhr ist. Heute sollte eh nichts Wichtiges mehr passieren. Das du es auch bei jeder Party übertreiben musst …

Ich bin übrigens in der Stadt, wenn du dich wunderst, warum ich nicht da bin. Ich habe gehört, die sollen hier guten Tabak verkaufen und einen neuen Winkelmesser brauche ich auch … wer kommt auch auf die blöde Idee, einen Winkelmesser als Wurfwerkzeug zu benutzen? Ganz zu schweigen davon, dass die Jungs im Kartographieraum nichts zu suchen haben und dann will es wieder keiner gewesen sein. Immerhin waren sie schlau genug, die Karten nicht anzufassen.

Aber was schreib ich hier eigentlich, wahrscheinlich bin ich eh wieder da, bevor du wach bist.
Ben

P.S.: Soll wohl auch guten Sake geben, ich bring dir was mit.

***


Guten Mittag, Ben, nicht Morgen, Mittag!

Bin tatsächlich vor 10 aufgewacht … Schmerztabletten genommen und weitergeschlafen. Bist heute mein persönlicher Held dafür. Auch wenn du zugeben musst, dass die Party genial war. Außerdem war es Yasopps Geburtstag. Der liegt übrigens immer noch flach und schläft seinen Rausch aus. Keine Ahnung ob der heute noch aufsteht. Vielleicht schaust du mal nach ihm, wenn du wieder da bist?

Wir sind auf jeden Fall am Strand … also die, die wach und fit genug dafür waren. Sind nicht so viele. Kommst du nach?

Ich liebe die Insel übrigens. Das ist das perfekte Wetter und die Küche hat angekündigt zu grillen. Ich sollte dich öfters aussuchen lassen, wo wir hinfahren. Wobei ich nicht vorhabe nochmal so eine dämliche Wette zu verlieren!

Shanks
P.S.: Stell den Sake kalt, der wird heute Abend zusammen geköpft :)

***


Tut mir Leid, dass ich nicht nachgekommen bin, aber es kam ein Anruf von einer der Inseln rein und der Bürgermeister klang leicht verzweifelt. Ich glaube zwar nicht, dass die Sache so schlimm ist, aber ich werde trotzdem mal nachschauen, ob alles in Ordnung ist. Die Insel ist nicht so weit weg. Ich hab nachgeschaut, ich brauche knappe fünf Tage, wenn der Wind so bleibt. Ich müsste in zwei Wochen also wieder da sein. Zum Glück hab ich letztens noch das Beiboot prüfen lassen, sonst dürfte die ganze Red Force fahren, was echt nicht sein muss. Es ist übrigens die eine Insel, wo der Bürgermeister so überschwänglich war, dass du die „Die-Insel-gehört-jetzt-zu-meinem-Gebiet-Feier“ früher abgebrochen hast … ja genau, die! Ich bestell der Tochter schöne Grüße. Hoffentlich ist sie nicht immer noch so verknallt in dich …

Yasopp ist übrigens wieder von den Toten auferstanden. Doc meinte, er will einen größeren Vorrat an Schmerztabletten, weil nach jeder Party erst mal die Hälfte seines Bestands weg ist. Vermutlich sagt er das, weil Yasopp gleich drei wollte. Doc hat ihm eine gegeben … hätte ich auch so gemacht.

Ich wusste, dass dir die Insel gefällt und die Wette war nicht dämlich. Du hättest dir auch denken können, dass man Sternschnuppen nicht fangen kann. Ehrlich, wie kommt man auf so eine Idee? Und du warst auch noch nüchtern! (Ja, ich weiß, ich hab dir von dieser Geschichte mit dem Mädchen, das zur alten Dame verzaubert wurde und dann eine Sternschnuppe gefangen hat, erzählt, aber es ist eben nur eine Geschichte …)
Ich wünsch euch auf jeden Fall noch viel Spaß beim Grillen und übertreib es nicht schon wieder heute Abend. Ich bin nicht da, um dich ins Bett zu tragen.

Willst du eigentlich noch ein paar Tage hier bleiben? Die Leute in der Hafenstadt sind gegenüber Piraten ziemlich aufgeschlossen und ich glaube, es sollte keine Probleme geben, wenn die Red Force noch ein paar Tage vor der Stadt ankert. Wie auch immer, wenn du weiter willst, der Kurs ist fertig, aufgeschrieben und liegt im Kartographieraum auf dem Tisch. Ich habe deine Vivre Card ja eh immer dabei, ich finde euch also wieder.

Lass das Schiff leben, während ich weg bin, unser Klabautermann hat eh schon genug Scherereien mit der Crew.

Ben

P.S.: Der Sake ist im Kühlschrank und die Küche hat die Anweisung, dass nur du die Flasche kriegst. Ich hätte sie wirklich gerne mit dir getrunken, aber was solls ... genieß sie!

***


Lou meint es ist dämlich dir `nen Brief zu schreiben, obwohl du laut der Küche erst seit fünf oder sechs Stunden weg bist aber WAS FÄLLT DIR EIGENTLICH EIN? Du hättest auch ruhig nochmal Bescheid geben können, bevor du einfach abhaust … ich wollte doch den Sake mit dir trinken ...
Ich hoffe die haben wirklich einen guten Grund meinen Vize einfach abzukommandieren, sonst ist die Insel wieder Frischfleisch für die Wölfe … okay das ist gemein … du weißt, dass ich sowas nicht mache  … aber ich wollte wirklich mit dir feiern und das ist eine meiner Lieblingssorten … manno!

Ich hoffe du kriegst das Problem schnell in den Griff und bist bald wieder da. Danke, dass du das erledigst. Ich weiß es zu schätzen, dass du mich vor Frau „Ich stell mich so dämlich an, dass es weh tut“ bewahren willst. Manchmal ist es doof Yonko zu sein. Beeil dich!

Ich fand die Idee toll! Pass bloß auf, irgendwann fang ich dir noch eine Sternschnuppe. Das muss doch machbar sein, immerhin sind wir auf der Grandline, hier geht alles! Du musst mir die Geschichte nochmal vorlesen, wenn du wieder da bist. Ich will die nochmal hören … und argumentier jetzt nicht, dass ich selbst lesen kann, es ist viel schöner sowas vorgelesen zu bekommen! Ich mag Gute-Nacht-Geschichten … das hast du früher doch auch immer gemacht …

Wahrscheinlich bleiben wir wirklich noch ein paar Tage hier. Ich mag die Insel und dann weißt du auch, wo wir sind. Ich weiß, dass du die Vivre Card hast, aber komplett ohne Orientierung segeln ist gefährlich, das predigst du doch immer! Glaub ja nicht, dass du unvorsichtig sein kannst, Mr. Beckman, ich brauch dich hier noch! Komm mir sicher wieder nach Hause.

So und jetzt ist das Essen fertig. Strand und Grillen, du verpasst was.

Shanks
P.S.: Unser Klabautermann sollte sich inzwischen an uns gewöhnt haben, so lange wie der schon mit uns rumsegelt. Außerdem sind wir immer lieb zur Red Force ... meistens …
P.P.S.: Der Sake bleibt im Kühlschrank, bis du wieder da bist. Den trink ich mit dir und mit sonst keinem!

***


Hallo Käpt’n,
ich bin inzwischen angekommen. Es hat lange genug gedauert, ich musste einen kompletten Tag auf einer Insel warten, weil es ohne Ende gestürmt hat. Die Red Force hätte das sicher ohne Probleme ausgehalten, aber das kleine Beiboot wollte ich dem Wetter nicht aussetzen. Ich will der MiniRed ja keinen Schaden.
Wie auch immer, ich bin jetzt auf der Insel und hatte schon ein Gespräch mit dem Bürgermeister. Anscheinend hat die Nachbarinsel angekündigt, dass sie mit der ganzen Armee einfallen wollen, wenn sich irgendein Problem, dass mir allerdings keiner verraten will, nicht löst. Ich bohr nochmal ein bisschen nach, das hört sich alles so schwammig an … du kannst auf jeden Fall froh sein, dass ich alleine gefahren bin. Das Erste, was mich die Tochter gefragt hat, als ich das Haus des Bürgermeisters rein bin, war, ob du auch noch kommst. Ich habe es mir verkniffen, ihr zu sagen, dass du grade mit deiner Flamme in den Flitterwochen bist. Wahrscheinlich hätte sie mir das eh nicht abgenommen. Ich … warte mal, es hat geklopft …

DAS IST NICHT DENEN IHR ERNST. Ich bin doch kein Babysitter und Heiratsvermittler bin ich auch nicht. ICH BIN PIRAT VERDAMMT NOCHMAL!

Weißt du, was das Problem ist? Das ist so lächerlich, ich bin wirklich am überlegen ob ich einfach wieder gehen soll. Wenn das nicht dein Territorium wäre … auf jeden Fall weiß ich jetzt was los ist.
Auf der Nachbarinsel herrscht Monarchie und der Prinz ist im heiratsfähigen Alter. Gewähltes Objekt der Begierde: Frau „Ich stell mich so dämlich, dass man nicht vermuten würde, dass ich schon 25 bin.“ - Schwer zu glauben, aber wahr.
Besagte Dame allerdings hat den Heiratsantrag abgelehnt mit den Worten: „Ich heirate nur einen und das ist Rothaar Shanks. Du hast weder rote Haare, noch bist du Pirat!“


Ja, ich hab ähnlich verblüfft (oder wie du es sagen würdest: „dämlich“) geschaut. Das Problem ist bloß, dass der Prinz jetzt ein gebrochenes Herz hat und leider eine verdammt gut ausgestattete Armee. Ich vermute mal, dass ich länger brauchen werde als ein paar Tage … du musst auf die Geschichte also noch ein bisschen warten.
Du weißt gar nicht, wie viel lieber ich dir egal was vorlesen würde, als mich um zwei liebeskranke Pseudo-Jugendliche zu kümmern. Außerdem hast du mich schon seit Jahren nicht mehr nach einer Guten-Nacht-Geschichte gefragt. Ist ja nicht so, als ob ich das nicht machen würde …

Ich hoffe ihr ankert nicht immer noch vor der Insel? Fühl dich nicht verpflichtet zu warten, ich finde euch schon. Ich weiß, wie sehr du es hasst auf einem Fleck stehen bleiben zu müssen. Außerdem segel ich ja nicht orientierungslos, wenn ich die Vivre Card habe. Ich lasse dich nicht alleine, das habe ich dir versprochen und daran halte ich mich!

Passt auf euch auf,

Ben

P.S.: Segelrutschen, vom Krähenmast Sachen werfen, Kugelwettschießen, Ankerweitwurf … muss ich noch mehr aufzählen? Entweder unser Klabautermann ist schon getürmt oder genauso verrückt wie der Kapitän.

P.P.S.: Du hast den Sake inzwischen hoffentlich getrunken?

***


Hahahahahahahaha!
Ich wusste gar nicht, dass ich so begehrt bin. Ich hoffe du hast dem Prinzen vorgeschlagen, dass er sich die Haare rot färben soll, dann ist das Problem vielleicht schneller gelöst, als du denkst? Aber den Arm sollte er dran lassen, dass wäre dämlich, den für eine Frau zu opfern, die ihn nicht verdient hat. Wie kann man sich nur in so jemand anhänglichen verlieben? Die Grandline ist manchmal ziemlich verrückt.
Ich hoffe du verzweifelst nicht … du weißt gar nicht, wie dankbar ich dir bin, dass du das machst. Ist der Prinz wirklich so schlimm verliebt, dass er die Insel angreifen würde? Eigentlich mag ich das Völkchen ja, auch wenn die Tochter des Bürgermeisters schrecklich anstrengend ist. Der Alkohol war gut …

Du weißt, dass ich so eine Frau niemals heiraten würde? Mal ganz davon abgesehen, dass ich eh nie heiraten werde. Ich glaube, das kann ich keinem Menschen antun. Das wäre viel zu gefährlich. Außerdem sehe ich ja an Yasopp wie hart das ist, den geliebten Menschen nie zu sehen. Nein, nein … das lassen wir mal lieber.

Ach und was heißt, dass dauert länger? Ich geb dir noch `ne Woche, dann hast du das gefälligst erledigt zu haben. Ich verzichte doch nicht so lange auf meinen Vize! Ich will eine Bestätigung von dir, dass du bald wieder da bist, sonst kommen wir vorbei und holen dich ab. Dann haben aber sowohl Prinz wie auch Lady Nervig schlechte Karten … ich teile nicht!

Ich such übrigens schon mal die Geschichten raus, die du mir alle vorlesen darfst, wenn du wieder da bist. Du hättest mir auch ruhig mal sagen können, dass du kein Problem damit hast, mir weiterhin vorzulesen … warum haben wir das sein lassen?

Doch, wir sind immer noch hier. Wir sind nur ein bisschen weiter weg vom Hafen, damit die Marine nicht denkt, wir planen einen Überfall oder sonst irgendeine Katastrophe. Gestern war `ne Patrouille da, die meinte rausfinden zu müssen, warum wir nicht weitersegeln. Das geht die doch nichts an, was ich mache … aber die Crew hatte ihren Spaß.

Ich weiß, dass du mich nicht alleine lässt. Aber es ist trotzdem doof, wenn du nicht da bist. Ich warte bis du wieder kommst, oder hole dich. Beeil dich gefälligst (sieh es als Befehl)

der Kapitän, der seinen Vize wieder haben will

P.S.: War das ein Kompliment oder eine Beleidigung?
P.P.S.: Nein.

***


Hi Käpt’n,

von Verzweifeln kann keine Rede sein … über den Punkt bin ich schon lange hinaus. Immerhin lebe ich jetzt schon seit … wie viel Jahren mit dir in einer Crew? Das dürften inzwischen 16 Jahre sein. Ich bin also abgehärtet, keine Sorge.
Allerdings muss man zugeben, dass Frau „Ich stell mich quer, egal bei was“ ehrlich anstrengend ist. Ich hab jedes diplomatische Geschick ausgepackt, was mir geläufig ist, aber diese Frau will einfach nicht einsehen, das dich heiraten keine Option ist. Ich lüg bald wirklich das Blaue vom Himmel herunter und erzähl ihr du hast Familie im … East Blue. Ich kann ja Luffy als deinen Sohn ausgeben, das ist er ja eh schon so gut wie, wenn du das auch nicht wahrhaben willst.

Auf jeden Fall hat bis jetzt noch niemand jemanden angegriffen. Ich vermute auch mal, dass es dazu nicht mehr kommen … warum klopfen die eigentlich immer, wenn ich dir einen Brief schreibe, verdammt noch mal?

Okay … vergiss den letzten Absatz, anscheinend sind Warnschüsse gefallen, weil Miss „Ich beleidige mal eben den Menschen, der eine Waffe auf mich hält“ genau das gemacht hat. Sie hat den Prinzen beleidigt und jetzt ist er sauer … merkt man, dass ich inzwischen resigniert habe? Eine Woche Arbeit für den Arsch. Ich glaube ich geh erst mal eine rauchen … und seit wann gebe ich anderen Leuten Namen in Anführungszeichen? Du hast einen schlechten Einfluss auf mich!

Ich weiß, dass du nicht heiraten willst … du hast es mir inzwischen mindestens fünf Mal erzählt, vor allem während und nach Dawn. Meistens warst du betrunken, aber wir hatten das Gespräch auch in nüchterner Form.
Du hattest wirklich Angst um Makinos Gefühle, oder? Ich glaube nicht, dass sie dir die Abfuhr übel genommen hat. Shanks, du bist Pirat und sie weiß das. Machst du dir immer noch Sorgen darum?
(Du meinst übrigens auch einmal, dass du niemals heiraten würdest, außer ich würde mich dazu bereit erklären, dich zu heiraten, dann würdest du es dir überlegen. Zumindest vermute ich, dass es das heißen sollte. Ich hab dich an dem Abend ins Bett getragen, weil du so stockbesoffen warst und ich glaube nicht, dass du davon noch viel weißt ...)

Ich weiß nicht, ob ich das in einer Woche geregelt bekomme. Vor dem Angriff hätte ich dir zusichern können, dass mir die Zeit reicht, aber ich fürchte, ich muss wieder von vorne anfangen. Vielleicht sollte ich die Frau einfach erschießen, es wie einen Unfall aussehen lassen und dann so tun, als hätte sie sich kurz davor anders und doch für den Prinzen entschieden? Der angehende Monarch wäre tieftraurig seine große Liebe verloren zu haben und bei der Beerdigung würden sich die zwei Inseln einfach wieder in ihrer Trostlosigkeit versöhnen …
Okay, dummer Gedanke … aber … egal!
Du musst auf jeden Fall nicht herkommen, das ist es wirklich nicht wert. Außerdem willst du dir diese Frau nicht antun! Mach dich lieber mit dem neuen Kurs auf den Weg, sonst habe ich den ja ganz umsonst rausgesucht. Vor allem will ich nicht, dass die Marine euch angreift, weil ihr da zu lange ankert. Eine Patrouille schön und gut, aber wer weiß, was die noch senden.
Ich weiß, dass du vor der Marine keine Angst hast und das musst du auch nicht haben, aber du musst es nicht wegen mir herausfordern. Sei vorsichtig, Käpt’n okay? Ich will mir nicht die Vorwürfe machen müssen, dass euch wegen mir was passiert …

Ich weiß es nicht … wahrscheinlich weil ich angenommen habe, dass ein 16/17-jähriger Kapitän keine Gute-Nacht-Geschichten mehr bracht? Sag du es mir.

Ich will dich auch wieder haben … und ich beeile mich ja schon. Als würde ich jemals einen Befehl von dir nicht ausführen.

Ben

P.S.: Das darfst du dir aussuchen.

P.P.S.: Sturkopf! Mit ziemlich edlen Absichten, aber trotzdem sturköpfig. Ich hab ihn doch gekauft, damit du ihn trinken kannst …

***


Okay jetzt reichts! Ich komm vorbei und hol dich. Wenn du schon resignierst, ist gewaltig was schief gelaufen!!!

Shanks

***


Was? Nein! Das muss echt nicht sein, ich krieg das hin. Du bist Yonko, du musst dich doch nicht mit so Kleinscheiß aufhalten!

Ben

P.S.: Eilpost, im Ernst?

***


In vier Tagen sind wir da. Keine Wiederrede! Befehl vom Käpt’n!

Du bist mein Vize, eigentlich müsstest du dich auch nicht mit sowas abgeben.
Shanks

P.S.: Ja, im Ernst.

***


Aye Käpt’n … ich freu mich, dich und die Jungs wieder zu sehen. Ich glaub, ich bin schon zu lange auf dem Land …

Ben

***


Geht’s dir gut, Ben?
Ich hasse es, wenn ich nicht weiß, wie es dir geht. Das machst du nicht nochmal, einfach so abzuhauen, auch wenn es nur eine „Kleinigkeit“ ist, okay?

Wir müssten morgen da sein, der Wind steht ganz günstig und auch wenn ich nicht so gut im Navigieren bin wie du, denke ich mal, dass das passt. Du solltest mich wieder öfter die Navigation machen lassen … ich bin echt aus der Übung. Ich verlasse mich viel zu sehr drauf, dass du da bist und den Kurs planst. Kannst du mich bitte öfter mal zu Recht weißen, dass ich dir zu viel zumute? Sei doch nicht immer so selbstlos … ach scheiße! Ich mach mir Sorgen und ich brauche dich. Ohne dich funktioniert das alles eh nicht. Zum Glück kommen wir morgen an.

Ich hoffe übrigens du hast Recht, was Makino angeht. Ich mag sie wirklich gerne, aber ich hätte ihr doch nur weh getan. Sie hat das nicht verdient, jemanden zu lieben auf den sie immer nur warten muss. Außerdem hätte ich sie in unglaubliche Gefahr gebracht. Jetzt als Yonko noch viel mehr … ich bin zwar Pirat und furchtbar egoistisch (ich weiß, dass ich egoistisch bin. Erzähl mir nichts anderes!) aber das … vielleicht vergibt sie mir ja irgendwann.
(Das habe ich wirklich gesagt? Dann hab ich ja einmal nachgedacht, obwohl ich betrunken war …)

Und ich sehe Luffy nicht als meinen Sohn … zumindest nicht so … ehrlich nicht. Ich bin nur stolz auf ihn und ich bin mir sicher, dass er mich mal besiegt und Piratenkönig wird. Aber das sagst du auch. Ehrlich … und lach mich jetzt nicht aus! Du bist so fies …

Man braucht auch noch als 31-jähriger Kapitän Gute-Nacht-Geschichte. Vor allem von seinem Vize-Kapitän. Was für eine dumme Annahme, dabei bist du doch immer so schlau … Mensch Ben. Überleg doch mal.

Tz, wenn ich sage, ich will ein Klettergerüst, befolgst du meinen Befehl auch nicht.

Shanks
P.S.: Dann nehm ich das Kompliment
P.P.S.: und ich hab dir gesagt, dass ich ihn mit dir zusammen trinken will. Außerdem bin ich der Käpt’n, also sei leise!

***


Hey Käpt’n,
ihr seid immer noch nicht da und inzwischen ist es früher Abend … wenn deine Vivre Card nicht genauso weiß wie immer neben dem Brief liegen würde, würde ich mir, glaube ich, verdammt Sorgen machen. Wobei mich dann keine zehn Pferde mehr hier halten würden … ich mach mir ja auch so schon Sorgen. Ich hoffe einfach, es ist nur deine Unfähigkeit den Kurs richtig zu berechnen und nichts Schlimmeres … aber irgendwie lüge ich mir da selbst in die Tasche, weil ich genau weiß, dass du sehr wohl einen Kurs berechnen kannst. Immerhin hast du mir das beigebracht … und dir hat es der Vize des Piratenkönigs höchstpersönlich beigebracht. Verdammt, wenn ihr bist heute Nacht nicht da seid, dann scheiß ich auf die Insel und such euch höchstpersönlich …

Ich verspreche dir übrigens, dass ich nicht wieder losziehen werde, ohne dir vorher Bescheid zu sagen. Ich weiß inzwischen ja selbst, dass das eine dumme Idee war.
Oh hey … mach dir ein Kreuz in den Kalender (den du nicht hast … mach einen in meinen, ist in der Schublade vom Schreibtisch im Kartographieraum), ich habe ganz höchstpersönlich eine Dummheit gemacht. Ich lerne!

Ach Shanks … es ist jetzt fast vier Jahre her und du haderst immer noch mit dir. Ich will nicht sagen, dass du es vielleicht einfach hättest ausprobieren sollen, weil man sowas nicht einfach mal ausprobiert. Aber wenn ich daran denke, wie weh es dir tut, dann macht mich das echt fertig. Ich bin mir zu hundert Prozent sicher, dass Makino versteht … aber ich weiß, dass ich dich davon nicht so ohne weiteres überzeugen kann. Ich hoffe es hilft, wenn ich dir sage, dass ich denke, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast.
Ich bin mir auf jeden Fall sicher, dass da nichts zum vergeben ist, weil du nichts falsches getan hast.
(Ja, das hast du wirklich gesagt … und … oh man … ich bin auf jeden Fall nicht die Frau in der Ehe … und ich trage KEINEN Anzug!!!)

Ich lach dich doch gar nicht aus. Wirklich nicht (okay das ist ein bisschen gelogen, aber du müsstest mal sehen, wie deine Augen glänzen, wenn du von ihm sprichst … du weißt selbst, dass ich Recht habe und der Rest der Crew weiß es auch. Außerdem bin ich nie gemein …

Tut mir Leid, Käpt’n, wie konnte ich nur auf SO eine dumme Idee kommen … hätte ich nur mal nachgedacht, ja, ja ich weiß … ich hoffe die Bücher liegen schon neben deinem Bett, dam

die Flagge … endlich

***


X
Danke, Ben, danke!
Shanks
P.S.: Du würdest so schick in einem Anzug aussehen.
Review schreiben