Black Lagoon Das Leben hasst mich

GeschichteThriller / P18
Balalaika Benny Dutch Revy Rock
07.07.2015
30.10.2015
9
10641
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Wütend betrat die blonde Schönheit das Schlafzimmer.
???:"Willst du nicht mal aufstehen? Es ist schon 11 Uhr, und um 12 müssen wir zu unserem Auftrag! Das gibt nur wieder Ärger mit dem Auftraggeber,wenn wir zu spät kommen!"
???:"Ja doch, meine Güte, mach doch nicht so 'nen Stress. Ich stehe ja schon auf."
Doch die junge Dame konnte und wollte sich noch nicht beruhigen. Stattdessen begann sie ihre Taschen mit Waffen und Munition zu füllen.
???:"Du weißt hoffentlich noch, dass wir in 3 Tagen heiraten wollen! Wenn der Auftrag zu lange dauert verpassen wir noch unsere eigene Hochzeit!"
Ihr Verlobter, der sich allmählich anzuziehen begonnen hatte, warf ihr einen genervten Blick zu. Doch noch bevor er ihr etwas zu ihrer Beruhigung sagen konnte, klingelte auch schon das Telefon.
???:"WER NERVT JETZT?!", brüllte sie so laut, dass es garantiert auch ihre Nachbarn hören konnten."Gott nein, es ist meine Mutter."
???:"Egal was kaputt ist, ich war's nicht." schleuderte er ihr entgegen.
???:"Ja ja. Hallo?
???:"Ihr müsst rüber kommen, wir brauchen euch dingend.
???:"Was soll das heißen, du brauchst uns? Wir heiraten in 3 Tagen!, schnauzte sie ihre Mutter an.
???:"Das müsst ihr dann wohl verschieben, hier werden sehr professionelle Attentäter gebraucht. Und keine Widerworte, verstanden? Euer Flug steht schon bereit.",erklang die kühle Stimme von der anderen Seite.
???:"Ja ja, verstanden. (Legt auf.) Hast du alles gehört?"
???:"Deine Mutter ist ziemlich lästig, weißt du das?"
???:"Ja, dass weiß ich. Auf geht's!"Wärenddessen in dem nächtlichen Roanapur, fuhr unsere erschöpte Lagoon-Company zu ihrer Wohnung zurück. Revy natürlich, wie immer, am Rummaulen.
Revy:"Man Dutch, der Job war komplett für den Arsch! Die Belohnung kann gerade noch unsere Ausgaben decken, und meine Cutless muss ich zu Praiyachat bringen. Man der wird mir ein Ohr abkauen...
Dutch war wie immer die Ruhe selbst, doch Rock und Benny zehrte Revy's Maulerei schon an den Nerven. Dabei machte sie das gerade mal 10 Minuten.
Rock:"Es konnte doch keiner wissen, dass die Vietnamesen so unglaubliches Interesse an den ganzen Drogen hatten."
Dutch:"Lass gut sein, Rock. Wie wär's wenn wir alle einen trinken gehen, was hältst du davon Revy?"
Revy:"Wenn du einen ausgibst Dutch, ich bin pleite.
Dutch:"Gut, dann gebe ich halt einen aus."
Das hellte Revy's Laune deutlich auf und sie hielt die Klappe, sehr zum Glück von Rock und Benny, die von ihrem Gerede schon fix und fertig waren. Als sie am Yellowflag ankamen, bemerkten sie, dass die Leute aufgeregt miteinander flüsterten. Am lautesten waren aber die Mitglieder von Hotel Moskau,die sich über irgendwas zu freuen schienen.
Dutch:"Gibt es 'nen besonderen Grund, warum ihr alle so gut drauf seid?"
...:"Klar gibt es den! Angel kommt wieder, das wird vielleicht ein Fest! Oh und Monster leider auch. "Kaum hat er den Satz beendet, brach er schon in schallendes Gelächter aus, er hatte eindeutig zu viel Wodka. Rock hingegen hatte keine Ahnung was hier eigentlich ablief. Verwunderlich war,dass Dutch genau so wenig Ahnung hatte.
Rock:"Kann uns einer vielleicht erklären, wer die sein sollen?
...:"Balalaika's beste Attentäter sind das, Junge. Das letzte Mal waren sie vor 7 Jahren hier." Mehr konnte der sturzbesoffene Russe nicht sagen,denn er schlief im selben Moment auf seinem Stuhl ein. Ein anderer erzählte jedoch weiter: Wenn Balalaika die hierherbeordern lässt hat sie irgendwas Großes vor. Die Besprechung gibt's wahrscheinlich schon in 1 Stunde, dann sollen die schon da sein."
Revy:"Da bin ich mal gespannt, was die so drauf haben."
Rock:"Ich glaube,Balalaika holt sie wegen den Vampirzwillingen Nr. 2."
Revy:"Mir doch egal, ich will meinen Bacardi verdammt!"
Dutch:"Den kriegst du schon noch, Revy."
Nach 'ner knappen Stunde war Revy schon so zu, dass sei sich nicht mal mehr aufrecht auf dem Stuhl halten konnte. Pötzlich stieß jedoch ein Falke herab und schnappte sich mit seinen Krallen Revy's auf der Theke liegenden Cutlesses. Er flog in einem schnellen Bogen zu einer blonden Frau,die schelmisch lächelnd am
Eingang des Yellowflag stand. Ihre Haare waren zu einem hohen voluminösen Zopf gebunden und mit einer großen, roten, künstlichen Hibiskusblüte verziert. Sie trug ein violettes Top und eine schwarze Jacke, sowie eine schwarze 3/4 Hose mit blutroten Streifen, die von der Form her, an die eines Tigers erinnerten. Sie war einen wahre Schönheit, doch ihre kristallblauen Augen, schienen durch einen hindurch zu sehen, in den hintersten Winkel einer Seele hinein. Ihr Lächeln wurde noch breiter als der Falke ihr die Cutlesses brachte.
???:Das sind aber mal schöne Teile,Two Hands. So ein Ärger, dass du sowelche hast und ich nicht.
Kaum hatte sie den Satz beendet, brüllten alle Mitglieder von Hotel Moskau,die da waren,los...
"Angel, da bist du ja endlich,wir haben auf dich gewartet.
Angel:"Haltet eure verdammte Schnauze, ich will nichts mit euch zu tun haben!"
"Kämpfen willste aber wohl, was?!"brüllte Revy,die anscheinend ihr Gehirn endlich mal soweit zusammengesetzt hatte, dass sie wieder sprechen konnte.
Angel:"Das würde meinen schlechten Tag so ziemlich ausgleichen, ja. Och du hast die guten Teile ja kaputt gemacht, was für eine Schande. Da hast du sie wieder." antwortete sie und warf Revy ihre Cutlesses zurück. "Ein Schusskampf, wer zuerst am Boden liegt verliert."
Revy:"Klingt gut, mach dich bereit zur Hölle zu fahren."
Angel:"Gleichfalls."
Dutch(in Gedanken):Irgendetwas kommt mir an dem Mädchen spanisch vor. (zu den Mitgliedern von Hotel Moskau):Irgendwas verschweigt ihr über sie doch.
"Komm her ich erzähls dir."(*Flüster,flüster*)
Dutch:Lass es bloß, Revy. Das geht nicht gut aus!"
Revy:"Ja, für sie."
ENDE DES PROLOGS
Review schreiben