Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

matters-cares-meanings-hearts

von f f fan
GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P6 / Gen
24.06.2015
24.06.2015
1
583
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
24.06.2015 583
 
matters - cares - meanings - hearts

Tausend Male. Tausend. Tausendmal. Tausend...
Ich frage mich, wie viele tausend Male das Herz eines Menschen schlägt. Wie viele meiner tausenden Herzschläge werden dir noch gehören?
Alle, Cosima. Alle. Versprochen.
Und wie viele Herzschläge wirst du noch haben?
Du bist krank. Totkrank... zumindest haben die anderen nicht überlegt.
Es tut mir leid, Cosima. Tausendmal. Und ich sage es dir. Tausend. Tausend Male. Immer und immer wieder.
Und ich begreife ja, dass du mir nicht vergeben kannst. Gott, ich kann mir selbst ja nicht vergeben! Aber du musst auch begreifen, dass ich nicht aufhören kann, dich zu lieben!
Ich kann es nicht. Du musst mir glauben.
Können...
Müssen...
Ich habe lange darüber nachgedacht. Was können Menschen? Was müssen sie?
Zur letzteren Frage ist die Antwort wohl relativ. Was müssen Menschen tun. Sterben. Leben sicherlich auch - das setzt sich ja voraus. Obwohl Leben im Grunde doch auch nur Sterben ist, nicht wahr?
Nenne mir einen Vorgang, den jeder Mensch durchschreitet und der mit dem Tod endet. Sterben würden die einen sagen. Leben die anderen. Macht es einen Unterschied? Vermutlich kommt es darauf an, von welcher Seite man es betrachtet.
Die Welt ist so hässlich für die Schlauen. Besonders für die Schlauen, die nicht gleichzeitig auch zu den Schönen gehören.
Du bist schön, Cosima. Du bist schlau.
So viel cleverer als ich. So unglaublich begabt. Du hattest mich durchschaut, bevor wir ein Wort gesprochen haben. Aber du durchschaust mich nicht mehr. Du siehst meine Liebe nicht. Du willst dich selbst schütze. Ich dich auch. Aber du schützt dich vor mir und das tut weh. Wie sehr ich es verdiene, so tut es weh.
Es tut mir leid. Tausendmal. Tausend.
Du bist tausendmal so schön wie diejenigen, die von der Welt als schön gesehen werden. So wunderschön.
Dein Lächeln, dein Lachen, deine Augen... hast du dich im Spiegel angesehen? Ich liebe es. Ich weiß, dass es dir schwer fällt, das alles zu lieben.
Aber ich liebe es nicht als Teil einer DNA, die geklont wurde und auf die es ein Patent gibt. Ich liebe es als Teil von dir. Cosima. Dem wunderschönen, totkranken, cleveren Mädchen, das mich fasziniert hat, mit dem ich gelacht habe, das mich geküsst hat und in das ich mich verliebt habe. Entgegen aller guten Vorsätze. Nun...es müssen schechte gewesen sein, wenn sie mir das verboten haben.
Und das Mädchen, das ich betrogen habe, das ich verletzt habe, das mich jetzt hasst. Das ich liebe.
Schau mir in die Augen und ich tue alles.
Küss mich und ich rette dein Leben und die ganze Welt.
Sag, dass du mir vergibst und ich vergebe mir selbst.
Es tut mir leid, Cosima. Tausend Male.
Delphin tut es leid.
Delphine liebt dich.
Tausend Male noch. Tausendmal. Tausend.
Und wenn tausend von euch Klonen existieren. Es wird doch keine wie du sein. Außer du. Es wird keine Cosima sein. Außer du. Ich werde keine lieben. Außer dich.
Ich liebe dich, Cosima. Alle tausende Zellen meines Körpers lieben dich. Alle tausend Gedanken, die ich denken werde. Alle tausend Träume, die ich träume, erzählen von dir. Und dann wache ich auf und es tut mir leid.
Tausendmal.

_______________________
Ich war geschockt, dass es keine Kategorie zu Orphan Black gibt...das hat jetzt schließlich auch schon drei Staffel oder so.
Naja, das ist ein weiteres Kapitel zum Geburtstag meiner Schwester. Hoffe, es hat allen gefallen.
Lasst eine Review da. :)
Grüßels!

(Merle! Hier geht es weiter:
http://www.fanfiktion.de/s/558af10c00040e0d34defb94/1/matters-cares-meanings-hearts )
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast