Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

†Pain of the Game†

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Aomine Daiki Momoi Satsuki
21.06.2015
01.09.2015
25
30.610
7
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
26.06.2015 1.077
 
Kapitel 7
Das Spiel ging wie erwartet aus. Aomine gewann, obwohl er gegen sein gesamtes Team gespielt hat, zumindest hat sein Team fast so viele Punkte, wie er. Ich lag auf meinem Bett und starrte überlegend an die Decke, während meine Hände mit einem Basketball rumspielten(Müsste es nicht eigentlich Basketballball heißen? Weil der Sport heißt doch schon Basketball und wenn man mit einem Ball dieser Sportart rumspielt müsste es doch eigentlich Basketballball heißen, oder? Keine Ahnung~ Weiß einer von euch eine Antwort?). Man muss Aomine doch irgendwie dazu bringen können, dass er im Team spielt. ‚Warum ist der Kerl eigentlich so anstrengend? Meine Güte!‘ Ich beschloss raus zu gehen und einen Basketballplatz zu suchen, damit ich während eines Spiels abschalten konnte. Draußen irrte ich eine ganze Weile herum, bis mir auffiel, dass ein Basketballplatz fast direkt vor meiner Haustür lag, um genau zu sein nur 2 Straßen weiter. ‚Na toll. Jetzt bin ich ganz umsonst hier herum geirrt. Der war früher noch nicht hier! Die dürfen nicht einfach so einen Basketballplatz hier hin bauen! Nicht ohne, dass ich es erfahre!‘ Leicht grinsend über meine eigenen Gedanken lief ich auf den Platz und legte auch sofort los. Mein Handy hatte ich sicherheitshalber in meiner Hosentasche verstaut, obwohl mich ja eigentlich niemand außer meinen Brüdern anrufen würde, da die beiden die einzigen sind, welche meine Nummern haben, wenn ich gewusst hätte, dass ich mich da irre, hätte ich mein Handy einfach zu Hause gelassen und hätte es vielleicht auch weggeschmissen, denn nach gefühlt einer Minute Spielzeit-es war  in Wirklichkeit eine halbe Stunde-vibrierte mein Handy und ich sah verwirrt darauf. Da es eine Unbekannte Nummer war, war ich noch ein Stück mehr verwirrt. ‚Hat einer von den beiden sich ein neues Handy gekauft? Oder David?‘ Stirnrunzelnd nahm ich ab und fragte verwirrt: „Hallo?“ „Hallo, Arisu. Wie schön zu hören, dass du wieder in Japan bist.“ Bei der Stimme weiteten sich meine Augen. „Sei-chan?! Woher zum Teufel hast du schon wieder meine Nummer? Das wird auf Dauer gruselig, wenn du immer alles irgendwoher bekommst und niemand weiß woher!“ Leises Lachen dröhnte aus meinem Lautsprecher und ich musste unwillkürlich grinsen. Wie sehr ich Sei-chan doch vermisst habe. „Ich wollte mich nur vergewissern, ob du denn heil angekommen bist und es dir gut geht. Wie ich höre bist du mit Daiki und Satsuki auf einer Schule?“ „Ah ja… Ein ungewollter Umstand, der sich vielleicht etwas doof entwickeln dürfte, aber das bekomme ich schon hin, schließlich habe ich ja deine Hilfe, nicht wahr? Momentan darf ich das Too-Team trainieren. Ist ziemlich lustig, dass sie keine 10 Runden in meinem Tempo durch die Halle schaffen, aber das ist auch irgendwie verständlich, denke ich.“ „Das arme Team. Ich glaube, ich werde Daiki demnächst mal anrufen und ihm mein Beileid aussprechen. Soweit ich mitbekommen habe, bist du ja in Amerika von deinen Brüdern unterrichtet worden, nicht wahr?“ Mein Grinsen verwandelte sich in ein kurzes Kichern. „Stimmt. Ich sollte wahrscheinlich einfach nicht fragen, woher du das schon wieder weißt, richtig? Ich hab mir vorgenommen in den nächsten Tagen die anderen Mal zu besuchen. Auf welche Schulen gehen sie? Von Tetsu weiß ich dass er auf die Seirin geht, aber mehr weiß ich auch nicht.“ „Du solltest  nicht nachfragen. Ryota geht zu Kaijo-High, Shintaro zu Shutoko, Atsushi geht zur Yosen und ich selbst gehe auf die Rakuzan. Wen wirst du zuerst besuchen?“ „Ich glaube ich gehe erst zu Tetsu, dann zu Kise und danach zu dir, bei dir übernachte ich und als letztes besuche ich Muk-kun. Oh und nach Kise noch Mikado(Midorima). Das ist glaube ich die beste Aufteilung, die ich bis jetzt sehe. Ich besuche erst diejenigen, die in meinem Bezirk sind und dann euch beide. Jo, passt. Ich werde dir nochmal genauer sagen, wann ich denn zu dir komme, bei den anderen lasse ich es einfach mal darauf ankommen und suche sie an ihren Schulen.“ „Das ist so typisch du, wenn du sie nicht findest, was machst du dann? Durch die Schule laufen und in jedem Klassenraum nach ihnen gucken?“ „Ziemlich gute Idee, aber ich glaube, ich würde einfach auf gut Glück das Sekretariat suchen und nach ihnen fragen. Dann würde ich einen Raum gesagt bekommen und ich würde den Raum dann suchen.“ Auf der anderen Seite der Leitung hörte ich ein amüsiertes Schnauben. „Du bist unverbesserlich.“ „Ich weiß, ich weiß. Aber eigentlich bin ich gerade dabei meine Zeit mit Basketball zu verbringen, von daher… Legen wir auf?“ „Ich hab nichts mehr, worüber ich mit dir gerade dringend reden muss, deswegen: Tschüss. Wir sehen uns ja dann.“ Ich konnte mich noch nicht mal verabschieden, da hatte er schon aufgelegt, weswegen ich sofort anfing eine SMS an ihn zu schreiben.
Sei-chan>-< Leg nicht einfach so auf! Das gehört sich nicht! Man lässt sich noch ein Tschüss sagen! Wenigstens sagst du selbst ja Tschüss, aber trotzdem ist das unhöflich! *Schmoll* Wir sehen uns dann!
Danach spielte ich noch eine ganze Weile Basketball, bis es auf einmal zu schütten begann und ich aus irgendeinem Grund lachend nach Hause rannte. Keine Ahnung, aber irgendwie hatte ich einfach gute Laune und mir war danach die ganze Zeit zu grinsen oder zu lachen. Zuhause war ich zwar klitschnass, aber ich konnte immer noch nicht aufhören zu grinsen und ab und zu entfloh meinem Mund auch ein Lachen. Ich zog mir trockene Sachen an, nachdem ich mich geduscht und abgetrocknet hatte, um mich dann auf meine Couch fallen zu lassen, damit ich Fernsehen gucken konnte. ‚Was der morgige Tag wohl bringen wird? Ich muss immer rechtzeitig zum Training bei der Too auftauchen, aber ich glaube, dass bekomme ich gerade noch so hin. Was Tetsu wohl so macht? Ob er einem Basketballclub beigetreten ist? Wenn es einen gibt, bestimmt. Ich hoffe er ist immer noch so wie früher und nicht so überheblich wieder Rest. Und ich hoffe er hat ein neues, gutes Licht gefunden.‘ Hätte ich da nur gewusst, was mir die nächsten 6 bringen würde, hätte ich mir gewünscht, dass ich besser nicht meiner Idee nachgekommen wäre, aber was geschehen ist, ist geschehen und kann nicht rückgängig gemacht werden, leider…
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
Hallöle!
Das heute Kapitel;) Und vielleicht kommt nachher noch ein zweites, wenn ich denn endlich gewillt bin es abzutippen.... Blubb....(<- Mein Lieblingswort in letzter Zeit xD)
Viel Spaß beim lesen:D
Tschüssele! *Kuchen, Kekse und sonstiges hinstell*
PS: Es gibt einen extra Kuchen für dich ganz alleine PenguinGirl;)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast