Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

†Pain of the Game†

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Aomine Daiki Momoi Satsuki
21.06.2015
01.09.2015
25
30.610
7
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
27.06.2015 1.105
 
Kapitel 9 Der zweite Besuch~ Part I
Nach meiner langersehnten Dusche ließ ich mich auf das Sofa fallen und schaltete noch den Fernseher an, aber wirklich mehr hatte ich für diesen Tag auch nicht mehr vor.
Ich war auf dem Sofa eingeschlafen und habe wirklich die ganze Nacht durchgeschlafen. ‚Wieso bin ich denn nicht aufgewacht? Sonst wache ich doch auch immer auf, wenn ich auf dem Sofa einschlafe.‘ Gähnend streckte ich mich und dabei knackte irgendwie mein ganzer Körper. Könnte daran liegen, dass ich auf dem Sofa geschlafen habe. Naja. Müde trottete ich in mein Zimmer und suchte mir eine schwarze, knielange Hose, ein rotes Top und meine schwarze Jacke, um sie dann anzuziehen. Schnell fanden sich auch meine schwarze Cap und meine rot-schwarzen Schuhe und ich ging mit meinem Rucksack los auf der Suche zur Kaijo.
Ok. Ich habe es wirklich geschafft mich auf diesem Weg zu verlaufen und die Schule ist gut 1 Kilometer von meiner Wohnung entfernt. Das tut irgendwie weh… Um wieder zum Thema zu kommen, wenn ich mich schon auf dem Weg hierher verirrt habe, werde ich mich hier definitiv verirren. ‚Na toll. Warum muss Ki-chan sich eine riesen Schule auswählen?! Ich finde mich ja nie zurecht! Wenn der Rest auch so welche riesen Schulen hat, dann lasse ich mich zumindest von Sei-chan abholen.‘ Seufzend begab ich mich auf eine neue Suche, diesmal nach einem Schüler, einem Lehrer oder am besten dem Sekretariat. „Hey! Du! Was machst du hier? Wenn du Schülerin bist, dann solltest du in der Schuluniform auftauchen!“ Verwirrt drehte ich mich zu einem Jungen mit kurzen schwarzen Haaren und beobachtete wie er in Sportklamotten und einem Basketball unter seinem Arm in Richtung eines großen Gebäudes lief, was wohl eine Sporthalle darstellen soll. „Ich bin keine Schülerin! Aber ich suche jemanden, der im Basketballteam sein müsste. Kannst du mir vielleicht helfen?“ Als ich das Wort Basketballteam aussprach musterte er mich nochmal genau. „Keine Ahnung wen du suchen solltest, aber ich bin Kapitän unseres Teams. Wir haben gerade ein Extra-Training. Wenn du irgendwen bei uns suchen solltest, kannst du mit kommen.“ „Vielen Dank! Übrigens ich bin Alice Yamaoka. Ach nein! Anders herum! Yamaoka Alice oder Arisu, je nachdem was man nimmt.“ Wieder spürte ich seinen Blick auf mir, allerdings schien er mich nicht mehr wirklich zu mustern, sondern einfach mich mit irgendjemandem in Verbindung zu bringen. „Ich bin Kasamatsu Yukio. Nett dich kennen zu lernen.“ „Ebenfalls schön dich kennen zu lernen!“ Ich lächelte ihn kurz an, bevor er die Tür zu der Sporthalle öffnete. „Jungs? Wir haben Besuch hier!“ Ich hörte öfters die gemurmelte Frage ‚Wo denn?‘ oder ‚Wer denn?‘, bis ich hinter Kasa-kuns Rücken hervor guckte und freundlich zu Ki-chan winkte. „Hallo Ki-chan! Bin wieder hier!“ Erst starrte mich Kise verwirrt an, doch legte sich dann auf einmal ein Schalter in seinem Gehirn um und er kam auf mich zu gestürmt, um mich hoch zu heben und im Kreis zu drehen. Ich quietschte auf und versuchte ihn dazu zu bringen aufzuhören, leider wusste ich aber, dass er sich nicht so leicht bei sowas stoppen lässt. „Kise! Lass mich runter!“ „Was machst du denn hier, Ari-chan?! Und warum bist du damals einfach so abgehauen? Ohne Verabschiedung! Nur Akashi wusste, dass du in Amerika bist.“ Da er noch weiter reden wollte, hielt ich ihm einfach den Mund zu und drückte mich gleichzeitig von ihm, damit er mich nicht zerquetschte.  „Ki-chan? Könntest du einfach den Mund halten und dich darüber freuen, dass ich dich besuche? Ich habe dich immerhin als zweiter besucht! Wenn man von Aomine mal absieht. Gestern war ich bei Tetsu-chan!“ Auch bei ihm zeigte sich eine Reaktion, als ich Aomines Namen aussprach. ‚Sprech ich den Namen wirklich mit so viel Verachtung aus? Keine Ahnung…‘ „Und wen besuchst du als nächstes? Beziehungsweise in welcher Reihenfolge klapperst du die anderen ab? Auf welcher Schule bist du überhaupt?“ Augenrollend ließ ich mich im Schneidersitz auf den Boden fallen und sah grinsend zu ihm hoch. „Nach dir werde ich morgen, Mikado besuchen, danach Sei-chan -bei ihm übernachte ich- und dann gehe ich zu Muk-kun. Und ich bin mehr oder weniger leider auf der Too High gelandet. In Aomines Klasse, leider ist Satsuki nicht bei uns, aber ich habe auch einen Grund froh zu sein. Ich darf momentan das Too Team trainieren und sie tauchen heute wahrscheinlich mit einem ziemlich starken Muskelkater auf.“ „Was hast du überhaupt in Amerika gemacht?“ „Ich habe trainiert oder eher ich wurde trainiert. Von den Besten.“ „Moment mal… Von den Besten? Ich glaube ich erinnere mich gerade an einen Zeitungsartikel in dem die ‚Drei Geschwister‘ wieder zusammen waren. Du wurdest von deinen Brüdern trainiert?!“ Schelmisch grinsend neigte ich meinen Kopf. „Richtig. Und nicht zu vergessen David hat auch mit gemischt. Auf jeden Fall bin ich jetzt um einiges stärker und ich kann ein paar Fähigkeiten mehr einsetzen. Das Talent habe ich ja anscheinend dazu, ich muss es nur beigebracht bekommen. Leider darf ich Too nur eine Woche trainieren, dann kommt der richtige Trainer wieder, aber ich werde immer noch mit ihnen trainieren, denke ich, solange es der Trainer erlaubt.“ Kurz zuckte ich mit meinen Schultern, um mich dann zu drehen und mich auf dem Bauch hin zu legen. „Würdest du eine Runde mit mir spielen?“ Ich sah, dass er erst ablehnen wollte, aber mein Hundeblick tat sein übriges und ließ ihn erweichen. „Du bekommst den Ball, Ki-chan! Du wirst mich nicht so leicht kopieren können,  so am Rande.“ Verwirrt musterte er mich für einen Augenblick, aber stellte sich dann in der Mitte gegen über von mir auf. „Du spielst immer noch mit Musik?“ Kises Frage ließ mich grinsen. Er hat also gehört, dass ich gerade ‚Pirates of the Caribbean‘ vor mich hin summte. Grinsend bestätigte ich. „Stimmt genau! Und dieses Lied passt gerade einfach nur perfekt zu meiner Stimmung, deswegen muss dass sein. Also, wollen wir jetzt beginnen? Wer zuerst 10 Punkte hat?“ „Gerne.“ Ich schloss meine Augen und konzentrierte mich. ‚In Verteidigung kann ich nicht sehr viel gegen Ki-chan ausrichten, da ich nicht so schnell rennen kann, außerdem muss ich nachher auch noch das Training machen… Also muss ich wohl oder übel so schnell spielen wie möglich und ihm sofort den Ball abnehmen.‘ In dem Moment, in dem er los lief, öffnete ich meine Augen.
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
Guten Tag liebe Leser:D
Ein neues Kapitel ist mal wieder da und ich kündige schon jetzt an, dass ab nächster Woche nur noch jeden zweiten Tag ein Kapitel kommt, da ich momentan für die erste Woche nur zum Starschub so oft Kapitel hoch laden wollte:)
Tschüssele!!
Elaine
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast