Blut und Liebe

GeschichteRomanze, Fantasy / P18
15.06.2015
10.07.2015
9
22.119
 
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
15.06.2015 412
 
Aus dem Lebendigen Buch des Mythos



Der Mythos

„… und jene empfindungsfähigen Geschöpfe, die nicht der menschlichen Rasse angehören, sollen in einer Schicht vereinigt sein, die neben der der Menschen besteht, ihnen jedoch verborgen bleibt.“
Die meisten von ihnen sind unsterblich und können sich nach Verletzungen regenerieren. Die stärkeren Rassen können nur durch mystisches Feuer oder Enthaupten getötet werden.
Bei heftigen Gefühlsregungen verändert sich ihre Augenfarbe, die von Rasse zu Rasse variiert.



Der Clan der Lykae

„Ein stolzer, starker Krieger vom Volke der Keltoi (auch ‚Heimliches Volk‘ genannt, später unter dem Namen Kelten bekannt) wurde in der Blüte seiner Jahre von einem Wolf gebissen. Der Krieger stand von den Toten auf, nunmehr unsterblich, doch den Geist der Bestie trug er von diesem Moment an schlafend in sich. Er zeigte die Wesenszüge des Tiers: das Bedürfnis nach Berührung, extreme Loyalität zu seinesgleichen, das Verlangen nach den Wonnen des Fleisches. Zuweilen erhebt sich die Bestie …“
Jeder von ihnen besitzt den Instinkt, eine Art innere Stimme, die ihnen flüsternd (oder auch laut brüllend) Ratschläge erteilt.
Jeder Lykae strebt in seinem ewigen Leben vor allem danach, seinen ihm vom Schicksal bestimmten Gefährten zu finden, mit dem er dann für immer zusammenbleibt. Diese Verbindung verehren die Lykae wie andere Spezies ihre Götter.
Kinevane im schottischen Hochland ist ihr Königssitz.



Die Dämonarchien

„Die Dämonen sind so mannigfaltig wie die Stämme der Menschen …“
Eine Ansammlung dämonischer Dynastien.
Die meisten Dämonenrassen sind in der Lage, sich an Orte, an denen sie sich früher schon einmal aufgehalten haben, zu teleportieren.
Ein männlicher Dämon muss mit einer potenziellen Gefährtin Geschlechtsverkehr haben, um sich zu vergewissern, dass sie wahrhaftig die Seine ist. Dieser Prozess wird als Erprobung bezeichnet.



Die Blutdämonen

„Es heißt, die wahre Macht des Blutes wird sich nur dem offenbaren, der bereit ist zu geben. Allen anderen wird sie auf ewig verschlossen bleiben.“
Diese Dämonarchie lebt auf Umberia, einer Ebene, die so undurchdringlich und gefährlich ist wie das Land des Amazonas.
Sie sind fähig zu translozieren und verehren ihre Gottherrscher mit Blutopfern. Wer sie nicht kennt, vergleicht sie fälschlicherweise mit den Vampiren. Eine Beleidigung für jeden Blutdämonen.



Die Akzession

„Und es wird eine Zeit kommen, da alle unsterblichen Kreaturen des Mythos, von den mächtigsten Gruppen der Walküren, Vampire, Lykae und Dämonenfraktionen bis hin zu den Hexen, Gestaltwandlern, Feyden und Sirenen … kämpfen und einander vernichten sollen.“
Die Akzession ist eine Art mystisches System zur gegenseitigen Kontrolle in einer beständig wachsenden unsterblichen Bevölkerung.
Sie geschieht alle fünfhundert Jahre – oder genau in diesem Augenblick …
Review schreiben