Begegnung der etwas anderen Art

von LuciaAki
GeschichteAllgemein / P16
Harvey Specter OC (Own Character)
14.06.2015
22.06.2016
10
14.397
5
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
14.06.2015 579
 
Huhu ihr Lieben!

Das ist erst meine zweite FF (die erste habe ich schon vor zwei Jahren geschrieben und es war auch nur ein kleiner One-Shot). Es ist eine Geschichte, die schon länger in meinem Kopf herumspinnt, ich habe mich aber bisher noch nicht getraut, sie auf Papier zu bringen, geschweige denn, zu veröffentlichen. Aber dann dachte ich mir, hey, warum denn nicht. Die Leute werden dir schon nicht den Kopf abreißen, wenn sie schlecht ist. Dafür sind die Leute hier zu nett :D
Also wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen!

Disclaimer: Mir gehören die Figuren aus der Serie Suits nicht und ich verdiene damit natürlich auch kein Geld.



Kapitel 1

Warum ich? Womit hab ich das verdient? Genervt drückte sie den Knopf des Aufzuges, der sie in das 50. Stockwerk bringen sollte. Sie blickte sich im Fahrstuhl um. Umgeben von Anzugträgern. Na super.

Der Eingangsbereich des Bürogebäudes war nicht einladender gewesen. Es war ein Gebäude mit circa 50 Stockwerken, mindestens, getragen von riesigen Glaswänden, die sich noch Fenster schimpfen durften. Sie war sich nicht sicher, ob dieses Gebäude einem starken Sturm standhalten würde. Innen war alles hell ausgeleuchtet, dafür sorgten nicht nur die großen Glasfenster, sondern auch an die hundert LED-Strahler, die überall verteilt waren. Ein kurzer Blick genügte, um die meisten der Lampen auszumachen. Daneben entdeckte sie auch die zahlreichen Überwachungskameras, die installiert wurden, um das Gebäude vor ungebetenen Gästen zu bewahren. Eins musste sie diesem Gebäude lassen; es war gut ausgestattet in Sachen Sicherheit. Wenigstens etwas.
Sie ging weiter Richtung Anmeldung und Sicherheitskontrolle, zeigte ihre Vorladung und ihren Ausweis vor und durfte passieren. In das 50. Stockwerk musste sie also, wies ihr der Sicherheitsbeamte an. Nickend ging sie an ihm vorbei und drückte den Knopf, um den Aufzug zu holen.

Dort stand sie nun. Im Aufzug umgeben von Anzugträgern. Sie blickte sich kurz um und überlegte, wem die heute wohl wieder in den Arsch kriechen würden. Der eine telefonierte angestrengt über sein Headset, der andere tippte wie wild auf seinem Handy herum. Die Nächste starrte auf ihre Fingernägel und fragte sich wohl, wann sie wieder zu ihrer 100$ Maniküre gehen konnte. Bei diesem Gedanken konnte sie sich ein Grinsen nicht verkneifen.

Und sie hielt immer noch das Schreiben in der Hand. Wem hatte sie das nochmal zu verdanken? Achja, sie erinnerte sich. Auf dem Weg zur Arbeit war sie Zeugin eines kleinen Verkehrsunfalls gewesen. Auto A ist in Auto B gefahren, weil Auto A die Vorfahrtsregeln nicht beachtet hat. Und sie war nur zufällig da und hat es beobachtet. Eine ganz klare Sache also. Zumindest für jeden normalen Bürger dieser Stadt. Aber Autofahrer A ist ein Big Boss eines großen IT-Unternehmens und deswegen muss die Zeugin eine Aussage bei dem Anwalt des Big Bosses machen, damit alles schön geregelt wird. In der Kurzfassung steht das in dem Schreiben, welches sie von dem Anwalt bekommen hat. Und da sie nichts lieber tut, als vor Anwälten eine Aussage zu machen, war sie auf dem Weg zu eben diesem Anwalt und der Kanzlei und stand somit in dem Aufzug, der sie in das 50. Stockwerk beförderte.

Ein „Ping“ ertönte. Es bedeutete, dass sie endlich auf der richtigen Etage angekommen ist. So stieg sie aus und schon wieder blickte sie in die Gesichter von hektischen Anzugträgern. Mit ihren Akten und ihrem Kaffee in der Hand, genervt von ihrem Alltag. Sie ging weiter Richtung Empfang und eine Dame begrüßte sie freundlich.

„Willkommen bei Pearson & Hardman“
Review schreiben